Es war mal wieder das Wochenende der kleinen Teams. Und überraschender Weise hat es uns im allgemeinen Trend nicht erwischt. Dafür Tottenham, Liverpool und Chelsea mit einem knapp erreichten Rückspiel. Aber Hand aufs Herz. Mit der Abwehrleistung gegen Brighton waen wir auch nahe an einem Rückspiel. Wenger hatte ein wenig rotiert, was auch vollkommen richtig ist, wenn man einen qualitativ breiten  Kader hat. Leider haben wir den bekanntermaßen nicht und so mußte Santos auf Außen verteidigen und ein gerade genesener Rosicky im Mittelfeld den Takt angeben. Der Rest ist schnell erzählt. Nach einem guten Start von Arsenal und der schnellen Führung durch Giroud erkannte Brighton die Schwachstelle Santos und stach immer wieder hinein. Flanken konnten beliebig in den Strafraum geschlagen werden und das Resultat war eine latente Torgefahr.

Das Tor fiel überraschend dann aber aber nach einem Torwartfehler von SZE, der einfach dominanter den 5-Meterraum beherrschen muß. So war Arsenal dann in der Folge zwar spielbestimmend, aber die Tore ließen auf sich warten. Nach einem erneuten Treffer von Giroud kam das Team nicht zur Ruhe und ließ sich erneut leicht düpieren. Wenger reagierte und brachte Gibbs für Santos, was die Außenbahn endlich dicht machte und Wilshere und Theo für den Angriff. Es war sehr schön zu sehen, was eine starke Bank dir bringt. Es war plötzlich ein anderes Spiel und Arsenal schien sofort zielstrebiger und in jeglicher Situation in der Lage das Siegtor zu schießen. Ein Gefühl was man davor nicht hatte. Und so war es dann Theo mit einem erneuten Treffer der die Gunners auf die Siegerstraße brachte. Ein Lob an dieser Stelle für Giroud. Er hat mir nicht nur gegen West Ham sondern auch gegen Brighton wieder sehr gut gefallen. Immer anspielbar und eine Gefahr im Strafraum. Genau das, was man von einem Stürmer seiner Statur erwartet. Und auch die Abstimmung mit Poldi scheint sich langsam aber stetig zu finden. Also Daumen hoch für den angeblichen „Flop“. Bei der Quote von Giroud kann man überhaupt nicht nachvollziehen, wie solche Aussagen in der ersten Saison in England aufkommen. Aber ein „Flop“ ist er in jedem Fall nicht. Vielmehr bräuchten wir mehr Spieler der Kategorie unsere Sommer – Einkäufe um dem Anspruch gerecht zu werden. Betrachtet man das nämlich genauer sind es doch stets sie es die für Glanz sorgen.

In der fünften Runde wartet nun ein Heimspiel gegen Blackburn. Ein gutes Los, keine Frage. Vorher gibt es jedoch noch Liverpool in der Liga am Mittwoch, gefolgt von einem super langweiligen Transfer deadline day am Donnerstag. Aber der Reihe nach. Liverpool hat sich im FA Cup schön blamiert. Aber das haben wir diese Saison ja auch schon so einige mal also sollten wir nicht lästern. Ungeachtet dessen ist es mit Blick auf die Liga ein wichtiges Spiel, was wir von der Qualität des Kaders auch für uns entscheiden müssen. Mit zwei Heimspielen in Folge müssen die sechs Punkte in London bleiben. Liverpool ist und bleibt ein Schatten seiner selbst an dem man sehen kann, wo der Weg nicht hinführen soll. Ein Beispiel für die Notwendigkeit frühzeitig zu handeln, gezielt zu investieren und damit qualitativ zu verstärken.

Wo wir auch schon beim mittlerweile langweiligsten Thema des Januar angekommen wären, dem Transfermarkt. Wie das Beispiel Liverpool zeigt, muß man nicht viel Geld für mittelmäßige Spieler ausgeben. Man muß gutes Geld für sehr gute Spieler ausgeben. Es macht dabei nicht zwingend die Masse. Aber mal ehrlich. Es gehen uns bald ja schon die Gerüchte rund um Arsenal Transfers aus, wie ein Leser so schön schrieb. Wie Samstag gezeigt hat braucht man schlicht eine gute Bank. Spiele sind meist festgefahren. Ein Spieler der dann den Unterschied macht, gewinnt dir Titel. Aber als ob wir das nicht schon alle wüsten. Donnerstag werden wir natürlich alle die Ticker auf Sky verfolgen und einen Dauer-Referesh bei Twitter einrichten. Das dabei etwas Puls erhöhendes passiert mag ich zu bezweifeln. Nach aktueller Lage gibt es aus Deutschland nichts zu berichten. Es ist alles ruhig. Weder deutsche noch in Deutschland spielende Transfer Ziele sind in Sicht. Natürlich bleiben wir dort am Ball. Optimistisch sind wir dort nicht. Maximal Mittwoch oder Donnerstag könnte noch Bewegung reinkommen. Ob der Name Arsenal dabei fällt glaube ich aber nicht.

Wir halten euch auf dem Laufenden wenn etwas passiert. Ihr wisst wie ihr uns findet. Aber erstmal Pool am Mittwoch abfertigen.

Come on Arsenal

Cheers
Chris