Das entscheidende Spiel rückt näher, das Trikot ist gebügelt, der Schal gefaltet. Eigentlich alles vorbereitet für einen hoffentlich erfreulichen Ausgang der Saison. Natürlich steigt die Anspannung mit jedem Tag und man malt sich Szenarien und Rechenbeispiele aus. Aber wenn ich ehrlich bin, ist mir der vierte Platz genug. Klar ist rechnerisch auch der dritte und die direkte Quali noch drin. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das Chelsea im Rausch des Europa League Finales gegen Everton was liegen lässt. Nichts gegen Everton, aber das ist so ein Spiel, was Chelsea einfach nicht abschenkt. Und was das andere Spiel angeht, so sehe ich zwar Di Canio und seine Motivationversuche. Aber auch dort sollte und erwarte ich keine Schützenhilfe von Sunderland.
Das hat zur Konsequenz, dass wir mal wieder auf uns allein gestellt sind. Aber das hat uns in den letzten Spielen ja auch nicht geschadet. Arsenal hat den Willen im Endspurt gezeigt und auch auf den Platz gebracht. Daran dürfte kein Zweifel bestehen. Wir haben uns in eine gute Position gebracht, in der uns vor Wochen keiner gesehen hätte. Newcastle wird jedoch dennoch ein hartes Spiel werden, was nicht mal so eben im Vorbeigehen zu gewinnen ist. Das dürfte natürlich zum einen darauf beruhen, dass Newcastle befreit aufspielen kann. Das ist immer eine Situation, die ich nicht gerade favorisiere. Viele meinen, dann ist man nicht ganz konzentriert. Aber ich sehe es eher als einen Vorteil, wenn eine Mannschaft die immer gegen den Abstieg kämpfte nun mal zeigen kann was sie wirklich kann. Spieler wollen sich für die nächste Saison oder für einen Transfer empfehlen und den Fans noch einen schönen Abschluss bieten.
Ein weitere wichtiger Faktor werden aber unsere Nerven sein. Kann das Team Vollgas geben mit dem einen Ziel vor Augen? Oder werden einige verkrampfen? Wir hatten schonmal so eine Situation. Diese Saison bei QPR, wo wir dem Druck standgehalten haben. Und letztes Jahr bei WBA, wo wir uns mehr oder weniger gut über die Linie gerobt haben. Klar hat Wenger recht, wenn er sagt, dass wir gut mit Druck umgehen können, da wir quasi unter permanentem Druck seit Weihnachten spielen. Nur gilt es das auch auf den Platz zu bringen. Finish the job ist das Credo.
Der Kader ist bis auf Arteta vollständig. Der Spanier wird wohl für das letzte Spiel mit einer Zerrung ausfallen. Dort wird zwar eine kurzfristige Entscheidung getroffen werden aber ich denke, dass wir Jack an seiner Stelle sehen werden. Und ich habe keinen Zweifel, dass er trotz leichter Verletzung alles geben wird. Giroud kommt zurück in den Kader nach seiner Rotsperre und gibt weitere Optionen im Sturm. Newcastle hat großer Verletzungssorgen. Aber ehrlich gesagt ist das ein Fakt, der mich so garnicht interessiert. Drei Punkte sind drei Punkte. Die musst du gegen einen kompletten oder geschwächten Kader hohlen. Natürlich ist es immer von Vorteil, wenn der Kader nicht komplett ist. Aber ein Sieg garantiert das nunmal leider nicht.
Zu Taktik und Aufstellung gibt es nicht viel zu sagen. ich erwarte die Formation von Dienstag mit der eventuellen Änderung Arteta. Ansonsten wir das Spiel durch Willen und vorallem Konzentration im Abschluss und in der Defensive gewonnen werden. Leider kann ich das Spiel nicht live verfolgen, da ich das verlängerte Wochenende auswärtig geniessen werde. Na vielleicht mal abgesehen vom Zeitraum ab Sonntag 17h + 90+min. Da werde ich an meinem IPhone kleben. 
Ich hoffe ich kann nächste Woche über unsere Champions League Quali schreiben und wir können uns dann allesamt in den halbjährlich wiederkehrenden Wahnsinn Namens Transfermarkt stürzen.
In diesem Sinne. Ich bin dann mal raus. Schönes verlängertes Wochenende. 
Come on you Gunners!! Finish the job!!! #bayernmomentum
Cheers
Chris