Mislintat vor dem Absprung

Schlagwörter

,

Arsenal kommt derzeit nicht zur Ruhe. Neben den eher dürftigen Leistungen auf dem Rasen in den letzten Wochen gerät nun auch das Backoffice immer mehr ins Wanken. Zwar war die Transferpolitik bereits seit Monaten ein wunder Punkt doch nun gibt es den nächsten Kracher.

Laut ESPN soll Sven Mislintat vor dem Absprung stehen und dies noch im Januar. Also nur ein Jahr nachdem er angetreten ist. Grund dafür soll laut ESPN die Umstrukturierung nach dem Abgang von Gazidis sein. Diese sah vor, dass Salehi nun derjenige ist an den Mislintat melden muss. Die vorgesehen Transferstruktur somit in einem Gegensatz zu dem damals angedachten.

Ob Mislintat zu Bayern geht wie spekuliert oder auch nicht. Für Arsenal wäre es ein erheblicher Schlag und weiter unnötige Unruhe im Verein. Davon haben wir ja noch nicht genug. Gelinde gesagt läuft es unrund. Warten wir ab wie sich dort die weitere Lage entwickelt. Mit Edu ist ja bereits seit Wochen eine Personalie im Gespräch die eine weitere Anpassung im Hintergrund anstoßen könnte.

In diesem Sinne

Cheers

Chris

Episode 98, 14.01.2019 – Alles oder nichts

Schlagwörter

, , , , ,

Derzeit ist nicht vieles rosig bei Arsenal. Niederlage bei West Ham, keine INvestitionen, Özil nicht im Kader und ein Eigner der das Geld nach bei sich hält. Alles kein wirklicher Grund zur Freude, sodass wir uns entschlossen haben alle diese Themen in einem fließenden Dialog anzugehen und um Antworten zu ringen. Sicherlich findet ihr Euch mit Euren Fragen und Sorgen um den Verein dort an der einen oder anderen Stelle wieder. Zudem blicken wir natürlich auch auf das Spiel gegen Chelsea am kommenden Samstag.

Nun aber genug der Worte. Hier könnt ihr den Podcast direkt downloaden. Hier per Itunes beziehen oder hier per RSS Feed. Klassisch hört Ihr einfach über die Website rein.

Cheers

Chris und Felix

In eigener Sache: Auf dringender Zimmer-/Wohnungssuche in Berlin

Hallo liebe Gooners,

Felix hier. Abseits des Sportlichen rund um Arsenal eine kurze Meldung in eigener Sache. Ich muss/darf/soll/kann (sucht es euch aus) berufsbedingt Ende Januar nach Berlin ziehen. Erster Arbeitstag wird ganz kurzfristig der 28. Januar sein.

Da Wohnungssuche von vor Ort etwas weniger stressig als von Münster ist, suche ich erstmaö für die ersten drei Monate ca. (bis Ende April) ein möbiliertes Zimmer (zumindest ein Bett und Schrank wäre gut) in einer WG oder meinetwegen auch eine möbilierte 1-Zimmer-Wohnung zur Zwischen- bzw. Untermiete.

Arsenal-Fans da draußen in Berlin. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Über (private) Kontakte geht es bekanntlich manchmal einfacher. Die Wohnung/das Zimmer sollte auf alle Fälle eine gute Erreichbarkeit des Ostkreuzes haben, weil ich dort in der Nähe arbeite.

Wenn ihr Tipps, Hinweise oder für mich eine Unterkunft habt bzw. jemanden kennt, meldet euch am besten per Mail: felflem[at]googlemail.com.

Ich danke euch allen sehr!

#COYG

Felix

Zu wenig Kreativität

Schlagwörter

, , ,

Es ist ist bleibt schlicht zu wenig was Arsenal derzeit auf den Rasen bringt. Von der defensiven Schwäche und dem als sicher geltenden Patzer den wir in jedem Spiel einbauen bis hin zu der nunmehr in der Offensive beinahe überhaupt nicht mehr vorhandenen Kreativität. Dazu künstlich geschaffene Diskussionspunkte wie das Thema Özil und der Kredit für Emery schmilz, ob zu recht oder zu unrecht, in der öffentlichen Wahrnehmung vieler Fans.

Arsenal hatte seit langer Zeit eine volle Woche Zeit um sich auf die gestrige Partie vorzubereiten. Am Ende kam bei West Ham eine nicht nur lustlose sondern auch erschreckend schwache Leistung heraus. Weder Zug zum Tor noch wirkliche Torchancen wurden herausgespielt und am Ende war es eben der eine Patzer, erneut von Xhaka, der West Ham den Sieg auf dem goldenen Tablett servierte. Zwar wäre im Kampf um die Champions League auch ein Punkt nicht wirklich viel wert gewesen doch bemühte man sich nichtmal diesen zu holen. Selbst in der 88. Minute passte man sich den Ball ohne große Hektik in aller Seelenruhe quer zu.

Ich möchte das Thema Özil an dieser Stelle noch nicht groß aufmachen, denn Felix und ich werden darauf im morgigen Podcast nochmal genau eingehen. Doch die Tatsache ihn vollkommenes aus dem Kader zu nehmen und sich die Bank mit Abwehrspielern zu besetzen ist für Situationen wie die gestrige schlicht fatal. Die Aussagen dazu nach dem Spiel waren zudem mehr als nur fragwürdig um nicht zu sagen schwach. Soll man sich doch klar positionieren und nicht Schlangenlinien fahren.

Wir sind in einem Prozess und dieser schmerzt. Klar war das allen aber habe ich gedacht, dass wir schon ein wenig weiter wären und eben nicht die klassische Spiele der letzten Spielzeit wiederholen. Die Formationswahl war gestern erneut nicht optimal und wir schaffen es schlicht nicht mehr vernünftige Angriffe zu fahren. So wird der Weg in die Champions League wohl nur über die Europa League realistisch sein wenn wir keine drastische Leistungssteigerung vernehmen können.

An dieser Stelle erstmal genau zum gestrigen Spiel. Morgen werden wir im Podcast nochmals sämtliche Facetten und Rückschlüsse ausführlich analysieren.

In diesem Sinne

Come on you Gunners

Cheers

Chris

West Ham Vorschau

Schlagwörter

, ,

Mit einer vollen Woche Pause und hoffentlich intensivem Defensivtraining geht es heute Mittag im London Derby gegen West Ham. Eine Partie die stets sehr eng geführt wird und auch bei diesem mal kein leichter Gang im Olympia Stadion werden wird. Das Hinspiel im Emirates Ende August läutete den Start einer starken Serie Arsenals ein. Damals war ich vor Ort und hatte optimistisch die Saison für eröffnet erklärt. Heute könnte ähnliches gelten. Nach leichten Schwankungen in den letzten Wochen wäre es erneut an der Zeit die Zügel anzuziehen und den Zugriff auf die Champions League Plätze zu festigen.

In diesen Tagen wird viel über die finanziellen Möglichkeiten Arsenals im Transferfenster gesprochen. Unai Emery hatte in seiner Pressekonferenz bestätigt, dass man ausschließlich Leihgeschäfte tätigen können. Es war klar, dass dies zu Irritation führen würde. Wir bezahlen derzeit für die Versäumnisse der letzten Jahre im Bezug auf nicht realisierte Verkäufe, damit verbundene verloren Einnahmen sowie die Schraube der Gehaltsstruktur für Spieler die jene vielleicht nicht wirklich amortisieren. Natürlich muss man aber auch sehen, dass Arsenal den Sommer unter der neuen Führung nutzen möchte um dem Kader eine absolut neue Struktur zu geben. Leihoptionen bis dahin sind vor diesem Hintergrund nicht der verkehrteste Weg. Es ist folglich keine schwarz/weiß Betrachtung angezeigt sondern schon ein differenzierter Blick auf die Dinge. Felix und ich werden dies am Montag im kommenden GGPodcast auch nochmal für euch genauestens beleuchten.

Nun aber zurück zu dem was heute zählt und das ist das Spiel bei West Ham. Unai Emery kann dabei auf viele Rückkehrer zurückgreifen. Mit großer Social Media Kampagne hat man die Rückkehr von Nacho,Bellerin,Özil,Mavropanos,Mustafi und KOS zelebriert. Nacho und Bellerin allein dürften eine sehr wichtige Stütze sein. Und wenn wir Özil endlich wieder einbinden könnten wäre es sicher auch kein schlechter Schachzug die kreative Lücke im Mittelfeld zu schließen. Vorausgesetzt er haut alles rein und zeigt Emery die Attribute die er von ihm sehen möchte.

Mit Blick auf die Tabelle und den engen Kampf um die Champions League Plätze steht außer Frage, dass wir gegen West Ham dreifach punkten müssen. Parallele haben wir die Begegnung der Spurs gegen United. Natürlich sollte man stets auf seinen eigenen Partien schauen und diese gewinnen. Aber solche Ansetzungen können in einem so engen Gefüge eben die bekannten sechs Punkte Spiele sein. Mit Blick auf die kommenden Ansetzungen unter anderem gegen Chelsea immens wichtig so nah wie möglich in Schlagdistanz zu sein. So könnte die Aufstellung aussehen, die den Hammers die drei Punkte entführt.

Leno,Bellerin,Sokratis,Nacho,Kolasinac,Xhaka,Torreira,Ramsey,Özil,Auba,Laca

Die Frage ob Dreierkette oder Viererkette die präferiert Wahl Emerys ist, ist schwer zu beantworten und zumeist von dem abhängig was an Spielern zur Verfügung steht. Ich würde mich dafür entscheiden Nacho in einer Viererkette in die Mitte zuziehen und die Geschwindigkeit auf der Außenbahn über Kolasinac und Bellerin zu bekommen, insbesondere mit Blick auf die offensiven Flankenbälle in die Schnittstelle hinter der Abwehrreihe. Was die Personalie Ramsey angeht so glaube ich, dass er nach dem, wohl fixen Wechsel zu Juve, befreit aufspielen kann. Wenn wir schon keine Ablöse generieren, sollten wir wenigstens noch das Maximum aus ihm herausholen. Seine Professionalität wird uns dies ohne Einschränkung geben.

Vielleicht liege ich aber auch völlig falsch und Emery hat ganz andere Pläne. Wir werden es auf DAZN selbst bewerten können.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris