GG Podcast, Episode 54, 23.07.2017- Alexis, sag mir, ob du Paris magst?

Schlagwörter

, , , , ,

Willkommen zu einer neuen Ausgabe vom Germangunners Podcast. In dieser etwas kürzeren Episode 54 geben wir ein Update zur Pre-Season unserer Gunners und der 0:3-Niederlage gegen Chelsea am Wochenende im Vogelnest. Der Großteil der Ausgabe dreht sich aber um Transfers und Transfergerüchte, die wir wie immer kompetent und charmant bewerten und einordnen. Wir diskutieren einen möglichen Abgang von Alexis sowie die Schwierigkeit, Ersatz für ihn zu finden. Außerdem Lemar, Özil, The Ox und Chelsea sowie die Frage, wie es eigentlich weitergeht für Debuchy, Gibbs, Wilshere und Chambers.

Die nächste Germangunners Podcast Ausgabe gibt es dann Anfang August nach dem Emirates Cup.

Nun aber genug der Worte. Hier könnt ihr den Podcast direkt downloaden. Hier per Itunes beziehen oder hier per RSS Feed. Klassisch hört Ihr einfach über die Website rein. Viel Spaß!

 

Einen guten Wochenstart!

Cheers

Chris & Felix

Alexis wird NICHT verkauft

Schlagwörter

, , , , , ,

Gerüchte um Angebote für Alexis ranken sich ja bereits seit dem Abpfiff des FA Cup Finales um den Chilenen und so manche Äußerung hat nicht gerade dazu beigetragen die Gerüchteküche zum abkühlen zu bringen.

Im Rahmen der Pressekonferenz in Shanghai hat Arsene Wenger heute jedoch nochmal die Stellung und Entscheidung Arsenals wiederholt bekanntgegeben.

Wenger sagte zum Thema Alexis:

"Die Entscheidung ist gefallen und wir werden dabei bleiben. Die Entscheidung ist nicht zu verkaufen"

Zumindest ist dies deutlich und man kann nur hoffen, dass man auch dabei bleibt. Doch kann man sich schwer vorstellen wie man von derart deutlicher Haltung ohne den völligen Glaubwürdigkeitsverlust zu einem abweichenden Ergebnis, sprich Handeln gelangen kann. Aber in der Fußballwelt hat man schon so einiges gesehen. Alexis hat jedoch selbst gesagt, dass die Entscheidung bei Arsenal liegt. Eine solche scheinen sie nun getroffen zu haben. Hoffen wir es bleibt auch dabei.

In diesem Sinne

Come on you Gunners

Cheers
Chris

Alexis Saga

Schlagwörter

, , , ,

Puhhh! Da haben wir ein paar schwere Aussagen von Alexis heute morgen zu schlucken. Auf seinem Heimatbesuch in Chile hat er im Rahmen einer Fanverantaltung zu seiner Zukunft Stellung genommen. Als ein Bekenntnis zu Arsenal, wie vor kurzem von Özil gehört, kann man diese nun leider nicht bezeichnen.

Sinngemäß sagte er:

“ Ich möchte Champions League spielen und diese gewinnen. Ich habe eine Entscheidung getroffen, die aber auch nicht bei mir liegt sondern bei Arsenal auf dessen Entscheidung man warten muss.“

Halten wir fest, dass es nicht die Aussagen sind die wir uns alle insgeheim erhofft haben aber im Inneren nicht erwartet haben. Man kann das Interview auslegen wie man möchte, eines dürfte jedoch deutlich sein. Alexis ist sich darüber im Klaren, dass Arsenal die Entscheidung über seine Zukunft trifft. Auch glaube ich, dass es für Alexis „ok“ wäre, wenn er noch ein Jahr in London spielen „muss“. 

Die Frage ist eben nur, wie man sich Seitens Arsenal nun positioniert. Zieht man es entsprechend der Aussagen von Wenger eiskalt durch und lässt den Vertrag auslaufen in der Hoffnung Alexis unterschreibt innerhalb des Jahres doch noch oder riskiert man ihn im nächsten Sommer ohne Gebühr zu verlieren. Eine ganz schwere Entscheidung. Ich würde zu ersterem tendieren, zumal ich Alexis nicht so einschätzen würde, dass er sich hängen lässt wenn er nicht seinen Willen bekommt. Dies geht bereits aus seinem Interview meiner Meinung nach deutlich hervor. Oder bekommt man noch ein oder zwei weiter Spieler, die einen Alexis zumindest ansatzweise ersetzen? Ist das überhaupt möglich? Ein Mbappe ist ja laut Wenger raus aus den Plänen. 

Klar ist, dass wir gerade diese Klarheit benötigen und dies nicht erst am 31. August. Also bitte deutlich Aussagen von Arsenal und zwar schnell. 
In diesem Sinne

Come on you Gunners

Cheers

Chris


Özil bekennt sich zu Arsenal 

Schlagwörter

, , , , , ,

Im Rahmen der heutigen Vorstellung des Cup Trikots in Sydney war auch Mesut Özil einer der anwesenden Spieler. Das kleine aber sehr wichtige Detail dabei war aber nicht die Frage, ob man das Design des Trikots mag oder nicht sondern die Aussage von Mesut Özil zu seiner Zukunft, die deutlicher nicht hätte sein können. 

Hier seine Aussage zum mitlesen:

„Es ist definitiv meine Absicht zu bleiben. Es ist so ein großartiger Verein. Ich habe immer gesagt, dass ich mich der gut fühle bei Arsenal. Wenn wir alle zurück in London sind werden wir die Zukunft besprechen.“

Die Aussage ist sehr deutlich, zumindest für die nächste Saison. Im Sommer wird er in jedem Fall also nicht wechseln und nach meiner Einschätzung wird er auch einen neuen Vertrag unterschreiben. 

Sehr gute Nachrichten also aus Down Under!

In diesem Sinne

Come on you Gunners

Cheers

Chris

Ps: Ich finde das Cup Trikot klasse. 

Update aus Down Under-Alexis „bleibt“

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Arsenal ist zum ersten Stop der Sommertour in Sydney angekommen. Neben demnüblichen Sightseeing Plänen und Fantreffs hat natürlich jeder die erste Pressekonferenz von Arsene Wenger erwartet. Nach Saisonschluss die erste Chance für den mitgereisten Journalistentross direkte Fragen an den Boss hinsichtlich möglicher Transfers zu stellen.

Das Hauptthema war, wie konnte es auch anders sein, Alexis Sanchez und sein Verbleib beim Club. Dort hatte Arsene Wenger eine klare Haltung. Er machte nochmals deutlich, dass Arsenal nicht an einen Ligarivalen verkaufen werde. City dürfte damit raus sein. Aber auch die Frage nach einer „Wechselanfrage“ Alexis verneinte er. Er sprach vielmehr von Verträgen und der Erfüllung, ja sogar möglichen Verlängerung, jener. Ohne eine weitergehende Bestätigung heißt dies natürlich noch nicht, dass Alexis auch wirklich bleibt und nicht vielleicht ins Ausland verkauft wird. Aber mit der heutigen Verpflichtung von James Rodriguez seitens der Bayern dürfte die Option dorthin nochmal geringer geworden sein.

Hinsichtlich der Personalie Giroud betonte Wenger, dass man ihn unbedingt halten wolle und er sehr wichtig für den Kader sei. Eine endgültige Entscheidung dürfte auch dort jedoch noch nicht gefallen sein. Ob Wenger dem Franzosen einen Wechsel verweigern würde, wenn er ihn darum, mit Blick auf die WM, bittet, kann ich mir nämlich nicht vorstellen.

Was die Transferziele Lemar und Mbappe angeht, so wurden beide von Wenger in den Himmel gelobt. Sollte sich eine realistische Chance ergeben, so wird Wenger dort zuschlagen. Die Karten legt er aber wie bekannt, nicht offen, sodass wir weiterhin, was dies angeht, keinen Schritt weiter sind.

Zum Schluss noch die Verkündung der neuen Rückennummer von Lacazette. Es wird die Nr.9 sein und das Debüt gibt es am kommenden Donnerstag. Mit dem Quatsch der verhexten Nr.9 soll mir hier bitte keiner ankommen. Lucas Perez wird nun die Nr.28 tragen, dürfte dies aber lediglich vorübergehend tun bis er einen neuen Verein gefunden hat. Joe Campbell hat überhaupt keine Nummer mehr zugewiesen bekommen.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris