Diese Abwehr

Schlagwörter

, ,

Ich hatte eine naive Vorstellung wir könnten unsere Auswärtsform ein wenig verbessern. Könnten uns auf das schwierige Spiel in Madrid in eine bessere psychologische Verfassung bringen. Ich habe mich getäuscht. Eigentlich ist es schon sehr dumm gewesen auch nur im Ansatz daran zu glauben wir könnten mal wieder ein Auswärtsspiel siegreich gestalten. Nach dem Sieg von West Brom am gestrigen Abend bei United haben selbst die Mannen des beinahe Absteigers mehr Auswärtspunkte als wir. Es ist nicht nur eine Schmach sondern auch höchtsgradig peinlich für einen Vrein wie Arsenal.

Natürlich mussten wir nicht lange auf die bekannten Ausreden aller „Reisestrapatzen“ warten. Man fragt sich nur was Reisstrapatzen mit einfachen langen Bällen von Shelby über die Abwehr und völligem amateurhaftem Abwehrverhalten zu tun haben. Ich persönlich kann und möchte es auch nicht mehr nachvollziehen oder gar in irgendeiner Form verteidigen. Man war auch zum Schluß nicht gewillt auf einen Ausgleich zu hoffen. Woraus hätte jener auch entstehen sollen?

Ich spreche ungerne über individuelle Leistungen, zumal ich denke, dass Fußball noch immer ein Teamsport ist und Fehler sich oft durch die gesamte Mannschaft ziehen. Aber das was Mustafi in den letzten Wochen und auch gestern wieder geboten hat, grenzt hochgradig an Arbeitsvewiegerung. Weshalb jemand noch das Thema Nationalmannschaft zusammen mit seinem Namen in den Mund nimmt bleibt ein Rätsel. Für mich kann er auch nicht weiter in der Innenverteidigung verbleiben. Wir müssen eine andere Lösung finden. Mustafi kann und darf sie nicht mehr lauten. Wer sich gegen Newcastle schon derart leicht auf den Boden setzt wird gegen Griezmann & Co. keinen Stich haben.

Mehr gibt es denke ich zum Spiel von gestern nicht zu sagen. Nächste Woche wieder im Emirates. Juhu!

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Newcastle Vorschau-Kunst der Rotation

Schlagwörter

,

Wir würden uns etwas vormachen wenn wir nicht alle an das Halbfinale gegen Atlético denken würden und unsere Chancen auf den Finaleinzug. Aber zum einen ist es noch 1,5 Wochen hin bis zum ersten Knaller und zudem ist die Premier League noch nicht abgeschlossen. Es bleibt zwar allein die Sicherung von Platz sechs wie es ausschaut. Aber mit einem erneuten Sieg von Burnley am gestrigen Samstag wäre es nicht verkehrt den Abstand zu halten.

Dazu geht es heute Mittag nach Newcastle. Die Magpies stehen im gesicherten Mittelfeld und haben auch nicht mehr wirklich viel Gefahr nach unten. Es könnte also durchaus ein illustreres Spiel werden. Für mich wäre es schön, wenn wir die Chance nutzen würden, um uns für Auswärtsspiele schlicht mehr Selbstvertrauen zu holen. Denn wir wissen alle, dass dort sicher ein Knackpunkt für die Spiele gegen Atlético liegen dürfte bzw. könnte. Sicherlich ist es nicht leicht von jetzt auf gleich den Schalter bei einer solchen Auswärtschwäche umzulegen. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass wir uns dort noch verbessern können.

Natürlich ist mir auch bewusst, dass ein Spiel nicht alles drehen wird. Ich glaube aber auch nicht, dass es dabei zwingend auf die Startelf ankommt. Es ist schlicht ein Art des oft beschriebenen Momentums, was sich entwicklen kann. Arsene wird erneut eine wenig rotieren. Die Gefahr liegt darin den Rhythmus zu behalten. Er muss aber gleichzeitig die Spieler schonen, die für Atlético gesetzt sein dürfte. Ich rechne deshalb mit einer ähnlichen Aufstellung wie am letzte Wochenende gegen die Saints. Hilfreich dabei ist sicherlich allein schon der Fakt, dass wir Aubameyang in der Liga gesichert im Sturm einsetzen können ohne uns bzgl. einer Doppelbelastung Gedanken machen zu müssen. Spannend wird auch die Frage, ob wir Macy eine Chance im Tor geben. Wir hatten das im Podcast am Mittwoch bereits besprochen. Ich gehe davon aus, dass Cech, wenn er nicht angeschlagen ist, spielen wird. Zudem dürfte Xhaka sich wieder erholt haben und sicher auch in die Startelf zurückkehren können. Dafür dürfte Ramsey auf die Bank rücken, wenn überhaupt nach dem erlittenen Cut . So könnten Sie spielen.

Cech,Chambers,Holding,Mustafi,Kolasinac,Xhaka,Elneny,Wilshere,Iwobi,

Welbeck,Aubameyang

Erneut ein guter Mix für die derzeitige Rotationsnotwendigkeit. Die Abwehr ist sicher nicht optimal aber sicher bekommen wir jene in dieser Saison ohnehin nicht mehr. Elneny hat derzeit einen Lauf und wird keine Pause bekommen. Nelson könnte auch erneut eine Chance bekommen und scheint mir nicht weit weg von einem erneuten Start. Aber wohl nicht heute in Newcastle.

DAZN überträgt live. Also schauen wir mal was wir so zeigen in einem erneuten Auswärtsspiel.

In diesem Sinnes

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Halbfinalauslosung-Atletico

Schlagwörter

, ,

Die Auslosung ist beendet und die Paarungen für die Halbfinalspiele in der Europa League stehen fest. Arsenal trifft auf Atletico Madrid. Damit das Los was alle vermeiden wollten aber jeder wusste, dass es kommen wird.

Zunächst tritt man im Emirates an. Mit Blick auf Arsenal in dieser Saison und die Leistungen Heim und Auswärts ist dies sicherlich kein Vorteil

Das Hinspiel wird am 26. April ausgetragen. Das Rückspiel am 03. Mai. Dann werden wir wissen, ob wir uns auf ein Finale mit Arsenalbeteiligung freuen dürfen.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Halbfinaleinzug

Schlagwörter

, , ,

Arsenal steht im Halbfinale der Europa League. Am gestrigen späten Abend reichte ein 2:2 bei ZSKA Moskau um die Mission Europa League am Leben zu erhalten. Dabei war es natürlich Arsenal like kein Spaziergang und man hat erneut unnnötig Unruhe und Hektik aufkommen lassen.

Nachdem man vor Wochenfrist in London komfortabel mit 4:1 gewonnen hatte und locker hätte noch mehr Tore erzielen können, brachte man sich in Moskau mit einer typischen Arsenal Auswärtsleistung in dieser Saison erneut in Gefahr. Es ist unbeschreiblich wie unterscheidlich zwei Gesichter einer Mannschaft sein können. Sobald derzeit nicht der heimische Rasen des Emirates betreten wird scheint die Verunsicherung ins Unermessliche zu steigen. Zwar haben wir das Spiel bis zur Mitte der ersten Halbzeit gut unter Kontrolle gehabt jedoch war dieses Gefühl in jeder Situation doch ein Tor kassieren zu können immer präsent.

Leider kam es dann auch zum Ende der ersten Halbzeit direkt so und die Nerven spannten sich schon ein wenig an. Vor allem unter dem Gesichtspunkt der turbulenten Spiele in der Champions League unter der Woche und dem was sich auch auf den anderen Plätzen in Europa abspielte. Es scheint, als sei ein Vorsprung aus dem Hinspeil derzeit leicht verspielbar in Europa. Leider folgte dazu kurz nach Wiederanpfiff der zweite Treffer von Moskau, sodass wir nur nur ein Tor vom Ausscheiden entfernt waren. Und wieder sah weder unser Torwart noch der Abwehrverbund gut aus. Um ehrlich zu sein, ich war keiner guten Dinge. Wenger rotierte Eleneny aus der Abwehr ins Mittelfled und zurück und keiner wusste was die ganze Sache eigentlich sollte und wieso man solche Unruhe in ein ohnehin schon wackelnden Abwehrverbund bringen musste. Jack spielte dazu erneut unterirdisch und machte es im Mittelfled nicht einfacher die Kontrolle zurückzugewinnen.

Gott sei Dank fasste sich Elneny ein Herz und zog das Spiel an sich. Der Ägypter ruft in den letzten Wochen ein wirklich starkes Level ab und leitete den Anschlustreffer durch Welbeck mit einem Zuckerpass ein. Aber auch Welbeck, der derzeit on fire ist, verwandelte mit einem schönen Laufweg, nachdem er zuvor selbst zum Doppelpass angesetzt hatte. Damit was Moskau gebrochen. Ramsey erzielte kurz vor Schluß noch den Ausgleich und der Halbfinaleinzug war vollendet.

Nach neun Jahren steht Arsenal nun wieder in einem Halbfinale eines europäischen Wettbewerbs. Grund zu feiern? Ja sicherlich aber es ist noch nicht vollendet. Allein der Sieg zäht und zu diesem sind es noch zwei Schritte. Heute Mittag gibt es die Auslosung für die Halbfinals. Im Pott sind noch Salzburg, Marseille und Atletico. Schwache oder leichte Gegner gibt es nun nicht mehr. Warten wir die Auslosung ab. Am Ende gab es noch gute Nachrichten von der Miki Verletzungsfront. Wohl noch zwei Wochen, dann kann der Armenier wieder mitwirken. Wäre sehr wichtig für die anstehenden harten Aufgaben.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

GG Podcast, Episode 76, 11.04.2018 – ZSKA Vorschau

Schlagwörter

,

Kurz vor der Begegnung gegen ZSKA sind wir zurück mit einer neuen Ausgabe des GGPodcast. Zusammen mit unserem heutigen Gast Simon Weiss (@SimonWe1ss auf Twitter ) blicken wir auf das Rückspiel in der russischen Hauptstadt. Was wird entscheidend sein um ins Halbfinale einzuziehen? Wie schaffen wir es die Abwehr stabil zu halten?

Zudem sprechen wir über die Vertragssituation von Jack Wilshere und die Frage des richtigen Maßes an Rotation.

Nun aber genug der Worte. Hier könnt ihr den Podcast direkt downloaden. Hier per Itunes beziehen oder hier per RSS Feed. Klassisch hört Ihr einfach über die Website rein.

Cheers

Chris