Nur ein blaues Auge

Schlagwörter

, ,

Nachdem der Spieltag nunmehr abgeschlossen ist können wir sagen, dass wir mit dem berühmten blauen Auge davongekommen sind. Der Vorsprung an der Tabellenspitze bleibt und City konnte unsere Niederlage bei Everton nicht ausnutzen.

Die gestrige Niederlage war eine der bisher kaum vorhandenen Aussetzer dieser Saison. Wir waren weder in der Lage uns gute Chancen herauszuspielen noch die wenigen Chancen zu nutzen. Auch das Mittelfeld hatte nicht die Dominanz, die uns bisher so stark gemacht hat. Man merkte, dass Arteta durch frühe Wechsel, auch von absoluten Leistungsträgern, versuchte genau diesem entgegenzusteuern. Einen direkten Effekt konnten aber auch die Wechsel nicht erzielen.

Nun gilt es umgehend die richtigen Schlüsse aus der Niederlage zu ziehen und noch härter zu arbeiten als zuvor bereits. Die gestrige Niederlage machte deutlich, dass kein Sieg selbstverständlich ist noch einem auf dem Silbertablett serviert wird. Wie Arteta bereits in seinem Post Match Interview klar machte ist es kein leichter Weg hin zu einer Meisterschaft. Das hat auch City heute bei den Spurs erfahren. Wir müssen unser Level nun wieder schnell steigern und unseren Rhythmus wiederfinden. Nun also Fokus justieren und weiter an uns glauben.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Everton Vorschau

Schlagwörter

, ,

Nachdem das Transferfenster geschlossen ist gilt es heute Mittag den direkten Fokus wieder auf die Liga zu legen. Beim Auswärtsspiel gegen Everton geht es dabei sodann gleich gegen ein Team unter neuer Führung. Sean Dyche hat de Stab von Frank Lampard übernommen. Ihr wisst, dass ich kein besonders großer Fan davon bin auf ein Team zu treffen , dass soeben seinen Trainer gewechselt hat. Der Effekt ist meist in den ersten Spielen zu sehen, was mir bei einer Führung von Dyche nicht wirklich gefällt.

Der Schlüssel wird für mich daher heute Mittag sein, dass wir genau auf dies vorbereitet sind. Auf ein Team, welches nochmal neue Hoffnung schöpft und in dem sich jeder Spieler dem neuen Trainer gegenüber beweisen möchte. Wir müssen mehr Meter machen als der Gegner, wir müssen intensiver am Ball sein und die unvermeidlich kommenden Zweikämpfe härter führen. Alles Dinge die locker in jedes Phrasenschwein passen aber genau so wird Dyche das Team, welches er erst seit drei Tagen trainiert einstellen und motivieren.

Natürlich müssen wir daneben das tun, was uns bisher so erfolgreich gemacht hat. Wir müssen die Partie dominieren und weiterhin offensiv agieren. Sollte man dies in Tore umsetzen können kann auch ein neuer Schwung beim Gegner schnell verfliegen und jenen in alte Muster zurückfallen lassen. Auch vom Momentum her kann es eine ganz wichtige Partie werden. Man kann früh vorlegen und die Konkurrenz somit ordentlich unter Druck setzen. Zuletzt mussten wir oft reagieren und wir wissen, dass dies auch keine leichte Aufgabe ist. ich hoffe, dass Arteta auch diesmal wieder die richtige Vorbereitung und Ansprache für diese teilweise neue Situation gefunden hat.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Martinelli hat den Stift gefunden!

Schlagwörter

, , , ,

Er hat den Stift lange gesucht. Nun kann endlich Vollzug gemeldet werden bei der Vertragsverlängerung von Gabriel Martinelli. Es könnte ihn bis zum Jahr 2028 bei uns halten, was bei seinem noch sehr jungen Alter derzeit natürlich eine sehr gute Vertragslaufzeit darstellt.

Man hat schon immer gemerkt, dass Martinelli es liebt bei Arsenal zu spielen und er sich auch mit dem Verein, dessen Werten und vor allem den Fans zu 100% identifiziert. Etwas was nicht nur in seiner heutigen Verlängerung nochmals zur Sprache kam sondern auch viel früher bereits dafür sorgte, dass er ein absoluter Fanliebling ist. Es sind genau solche Attribute, die wir neben der spielerischen Qualität, in diesem Verein benötigen, um uns weiter zu entwickeln. Die Identifikation mit dem Verein und dessen Projekt ist so immens wichtig geworden für die neu geschaffene Symbiose zwischen Verein und den Fans, dass man der Clubführung zu diesem Schritt nur gratulieren kann.

Nun bitte die Verlängerung mit ein paar Toren gegen Everton feiern.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Episode 207, 01.02.2023 – Analyse des Transferfensters

Schlagwörter

, , , ,

Das Wintertransferfenster ist seit gestern Abend geschlossen und wir analysieren die Neuzugänge und Abgänge von Arsenal. Hat Arsenal es geschafft,die nötigen Lücken zu schließen? Oder hätte es ein wenig mehr sein dürfen? Wir sprechen ausführlich darüber.

Somit wieder viel drin auch in dieser Ausgabe. Wir freuen uns wie immer über Lob, Kritik, Fragen und Anregungen, gerne direkt hier unter diesem Beitrag, auf Twitter, Facebook oder gerne auch per E-Mail.

Nun aber genug der Worte. Hier könnt ihr den Podcast direkt downloaden. Hier per Apple Podcasts beziehen oder hier per RSS Feed. Wir sind auch bei Spotify vertreten. Klassisch hört ihr einfach über die Website rein.

#COYG

Felix & Chris

Arsenal verpflichtet Jorginho

Schlagwörter

, , , ,

Der Neuzugang im Mittelfeld ist nun auch offiziell bestätigt. Jorginho stößt von Chelsea zu den Gunners. Der 31 jährige Mittelfeldspieler soll die Lücke schließen, die sich nach der nun bestätigten langfristigen Verletzung Elenys und der bisher nicht überzeugenden Leistung von Lokonga aufgetan hat.

Mit Jorginho bekommt Arsenal definitiv einen sehr erfahrenen Spieler, der insbesondere in der Premier League auf hohem Niveau keinen Anlauf benötigt. Natürlich hatte Arsenal primär andere Ziele vor Augen. Doch eine Ablöse von rund zehn Millionen Pfund zzgl. zwei weiteren Millionen ad ons ist für einen 1,5 Jahresvertrag mit Option für ein weiteres Jahr keine relevante Ablösesumme. Zudem erhält man sich damit die Ressourcen für den Sommer. Für mich ein Transfer der am Ende einen Unterschied machen kann und das unmittelbar.

Mehr zum Deadline Day und unsere Bewertung bekommt Ihr morgen Abend in einer neuen Ausgabe des GGPodcast.

In diesem Sinne

Cheers

Chris