Episode 162, 09.04.2021 – Saison am seidenen Faden

Schlagwörter

, , ,

Nach einem eher ernüchternden Hinspielergebnis mit dem 1:1 gegen Slavia Prag analysieren wir in der heutigen Ausgabe ausführlich nicht nur die Hintergründe, sondern auch die Chancen auf ein Weiterkommen und somit den weiteren Pulsschlag der Saison. Bedarf es mehr Mut von Arteta bei der Spielerauswahl? Muss er früher wechseln oder kann man mehr Eigenverantwortung von den Spielern in einer solch wichtigen Situation erwarten?

Dazu diskutieren wir die Entwicklung der Offensivreihe nach der bekannt gewordenen Verlängerung von Balogun. Ist ein Abgang von Lacazette damit besiegelt und was wird aus Eddie?

Dazu viel Leben generell und unser Interesse für Fußball in Pandemie-Zeiten.

Nun aber genug der Worte. Hier könnt ihr den Podcast direkt downloaden. Hier per Apple Podcasts beziehen oder hier per RSS Feed. Wir sind auch bei Spotify vertreten. Klassisch hört Ihr einfach über die Website rein.

Cheers

Felix & Chris

Slavia Vorschau

Schlagwörter

, ,

Felix und ich haben heute ein paar Gedanken zur derzeitigen Lage bei Arsenal ausgetauscht. Es ging um Vertrauen in die Mannschaft und die Frage wo diese Saison hinführen kann. Am Ende leif es auf die Erkenntnis heraus, dass es noch fünf Spiele bis zur Champions League Quali sind und wir Pokal doch eigentlich können.

Ein bisschen wenig vor einer Begegnung die der erste Schritt in einer Serie von Finalspielen ist. Denn nur so kann man den Rest der Saison von Arsenal beschreiben. Die Liga befindet sich im absoluten Niemandslandstatus und alle anderen Hoffungen auf einen Titel oder eine europäische Qualifikation sind im Sande verlaufen.

Da kommt es zu einem undenkbar schlechten Zeitpunkt, dass man mit Tierney einen seiner besten Spieler der Saison wohl für den Rest der Saison verlieren wird. Zumindest sind Xhaka,Saka und ESR wieder einsatzbereit. Arteta steht definitiv vor einem Scheideweg mit den Zielen die er sich für die Mannschaft gesetzt hat aber auch dem Kader, der noch immer nicht vollständig seiner ist, welcher ihm jedoch vollständig folgen muss, um die Chance auf die Escaperoute noch wahrzunehmen.

Wir müssen natürlich festhalten, dass man diesen Wettbewerb absolut gewinnen kann. Man sollte nie von Namen auf dem Papier ausgehen aber es muss der Anspruch Arsenals sein die verbleibenden Konkurrenten, mit Ausnahme von United, allesamt hinter sich lassen zu können. Fakt ist jedoch auch, dass wir derzeit noch immer eine Wundertüte sind. begonnen von defensiver Stabilität bis hin zu einfachsten Basics. Die Partie Liverpools am gestrigen Abend hat gezeigt, dass es nicht der Gegner ist der zwingend immer stark aufspielt sondern wir, die den Gegner stark aufspielen lassen. Der Kader kann mehr und der Kader muss mehr abrufen. Jeder einzelne und alle im Kollektiv.

Ich erwarte von der Mannschaft schlicht, dass sie sich nochmals reinhängt in diesen Wettbewerb. Genau so wie sie es auch im letzten Jahr im FA Cup erfolgreich getan hat. Denn es ist was dran an der Erkenntnis, dass wir Pokal eigentlich doch können. Felix und ich sprechen am Freitag Abend in einer ausführlichen Spielanalyse über die erste Teiletappe in einer neuen Ausgabe des GGPodcast.

Five to go!

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Ein Schuss in den Ofen

Schlagwörter

, ,

Nach der Ankündigung nach ein paar Stunden Bedenkzeit etwas konstruktives aufs Papier zu bekommen muss ich offen gestehen, dass dies nicht klappen wird. Die Leistung von Arsenal ist und bleibt inakzeptabel.

Mikel Arteta fand diesbezüglich klare Worte und jene waren auch angebracht. Dennoch muss man festhalten, dass wir weiter auf der Stelle stehen, wenn nicht sogar partiell Rückschritte machen. Die Mannschaft kann nicht konstant abrufen und ist zudem nicht in der Lage, insbesondere auch die sogenannten Star Spieler, zu liefern.

Natürlich hat Pool gestern stark gespielt. Aber bei dem was wir angeboten haben verbleibt wenig Chance auf einen Schlagabtausch. Gegen West Ham mag es noch funktioniert haben dreißig Minuten Grütze auszugleichen. Gegen Pool jedoch die gesamte Spielzeit jedoch in jeglichen Bereichen unterlegen zu sein bricht dir das Genick.

Arsenal und auch Mikel Arteta befinden sich neuerlich an einem Scheidepunkt. Donnerstag kommt Slavia Prag ins Emirates zum Hinspiel in der Europa League. Nochmals eine solche Leistung wird Verein und auch Trainer sicherlich vor weit größere Probleme stellen als nur eine völlig schwachmatisch aussehende Frisur von Aubameyang. denn dann heißt es ohne Einschränkung, dass man Arsenal wohl über sehr lange Zeit als ein Mid Table team klassifizieren muss. Wenn es dafür nicht bereits zu spät ist. Denn immer nur Durchhalteparolen und leere Versprechungen bringen keine Erfolge.

Genießt trotzdem die restlichen Ostertage bis Donnerstag der erste Showdown steigt.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Liverpool Vorschau

Schlagwörter

, ,

Passend zu den Ostertagen schenkt uns die Premier League eine schöne Partie. Zumindest die Ansetzung lässt vieles erhoffen auch wenn die Saison beider Teams nicht so verlaufen ist, wie sich beide dies vorgestellt haben. Zwar mit anderen Ansprüchen aber vom Prinzip gleichem Ergebnis. Arsenal läuft seinem eigenen Ansprüchen weiter hinterher und Liverpool konnte dem Pensum der letzten Spielzeiten schlicht nicht mehr gerecht werden.

Es ist und bleibt eine Saison, welche für Arsenal mit der Europa League steht und fällt. Dennoch erwarte ich, dass Arteta sich weiter das nötige Selbstvertrauen für genau diesen Endspurt auch in Partien wie der heutigen holen möchte. Denn es sind Gegner wie Liverpool die dich fordern und in Situationen bringen, welche auch in K.O. Spielen von lehrhafter Bedeutung sein können.

Arsenal ist gut durch die Länderspielpause gekommen. Lediglich David Luiz wird mit einer Knieverletzung ausfallen. Fragezeichen stehen jedoch noch hinter Xhaka (leichter Infekt) sowie ESR und Saka, die aber beide voll trainiert haben und auf meinem Spielfolgen eingetragen sind. Saka schließlich erst garnicht mit der Nationalmannschaft auf Reisen gegangen.

Wenn man auf Liverpool in dieser Spielzeit blickt, so ist es nicht mehr die Mannschaft der letzten Jahre. Ungeachtet diverser Verletzungen, die auch das Team von Jürgen Klopp einmal treffen mussten, fehlt es an der Spitzigkeit und dem Esprit der Meistersaison. Natürlich bewegen wir uns ohne Frage noch immer auf einem sehr hohen Niveau. Dennoch glaube ich, dass wir auch ein Spiel gegen den noch amtierenden Meister dominieren können, wenn wir von Beginn an präsent sind. Eine Leistung wie gegen die Spurs ist es, die ich mir dabei vorstelle.

Mit dem Spiel gegen Slavia Prag am kommenden Donnerstag wird Mikel Arteta personell sicherlich nichts riskieren. Xhaka könnte damit aus der Startelf rücken. Folgendes Szenario scheint möglich:

Leno,Bellerin,Holding,Gabriel,Tierney,Ceballos,Partey,Odegaard,

Auba,Pepe,Laca

Mit den leichten Fragezeichen hinter Saka und ESR dürften man beide vielleicht eher auf der Bank wiederfinden als in der Startelf, um sie für die Europa League fit zu haben. Auch wenn ich weiterhin Martinelli gerne sehen würde rechne ich mit einem Einsatz von Laca in der Sturmspitze flankiert von Pepe und Auba. Schlicht aus dem Grund, um eine selbst agierende Mannschaft von Liverpool mit Geschwindigkeit auf dem Flügeln packen zu können.

Warten wir ab, was uns formationstechnisch erwartet. Sky zeigt die Partie live. Der Samstag Abend ist also gefüllt.

In diesem sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Episode 160, 27.03.2021 – Wie viel Umbruch im Sommer?

Schlagwörter

, , , ,

Während der Länderspielpause möchten wir mit Euch einen Blick auf das kommende Transferfenster und die Kaderplanung für die kommenden Spielzeiten werfen. In der sonst eher hektischen Phase unter der Saison bietet sich die kleine Pause an, sich diesem Thema einmal ausführlich und ausschließlich zu widmen.

Wir unterziehen den gesamten Kader einem Leistungscheck und stellen die Frage nach der Notwendigkeit von Transfers, dem Entwicklungspotential einzelner Spieler und der künftigen Systemausrichtung. Wo benötigen wir zwingende Verstärkung? Wo ist der Kader ausdünnbar? Hat Bellerin noch eine Zukunft bei Arsenal oder ist es Zeit good bye zu sagen? Ist ein Transfer von Odegaard realistisch? Wie immer viele Themen für uns und Euch.

Nun aber genug der Worte. Hier könnt ihr den Podcast direkt downloaden. Hier per Apple Podcasts beziehen oder hier per RSS Feed. Neu sind wir jetzt auch bei Spotify vertreten. Klassisch hört Ihr einfach über die Website rein.

Cheers

Felix & Chris