Heute geht es schon in das dritte Saisonspiel und der Baum brennt was die Punkteausbeute angeht. Mit dem Spiel bei Watford treffen heute Platz 13&14 im direkten Duell aufeinander. Dabei dürfte sicher zumindest die Qualität von Arsenal diesem Tabellenplatz nicht wirklich entsprechen. Aber nach nur einem Punkt aus zwei Spielen steht nunmal leider nicht mehr auf der Habenseite.

Dies bedeutet für die Truppe von Arsene Wenger nicht wirklich weniger als Siegespflicht. Manchmal ist es schon witzig wie schnell wir bei Arsenal immer wieder bei den sogenannten „Must wins“ landen. Aber irgendwie schaffenw ir es doch immer wieder. Was dabei den Kader angeht, so steht die gleiche Truppe zur Verfügung wie in der letzten Woche. Es ist damit zu rechnen, dass neben KOS diesmal auch Özil in die Startelf zurückkehren wird. Bei Giroud steht ein Fragezeichen, zumal Wenger ihn als noch etwas „physisch zurück“ bezeichnet hat. Er wird daher wohl eher etwas für die Schlussphase sein. Mit den beiden Neuzugängen ist an diesem Spieltag noch nicht zu rechnen, zumal die Medizinische erst am gestrigen Freitag über die Bühne ging und eine Woche Eingewöhnungszeit sicher nicht verkehrt erscheint.

Durch die Ausgangslage in der Tabelle und den schon jetzt großen Rückstandf auf die Spitze ist, wie gesagt, nur ein Dreier akzeptabel. Bei Watford schwingt noch ein schlechter Vibe mit nach der letzten Niederlage im FA Cup der letzten Saison. Jedoch ist dort auch einiges an Veränderung erfolgt und unter der Woche musste man sich im League Cup im heimischen Stadion eine Niederlage einfangen. Das es ein Spaziergang wird, ist sicher nicht zu erwarten, immerhin ist es ein Derby. Mit einer guten defensiven Stabilität und höherem spielerischen Esprit in der Offensive sollte man aber in der Lage sein, den ersten Sieg einzufahren. Es verbleibt ohnehin nicht wirklich mehr, wenn man nicht jetzt schon früh die Segel steichen möchte.

So sollten Sie auflaufen:

Cech,Bellerin,KOS,Holding,Monreal,Xhaka,Özil,Santi,OX,Alexis,Walcott

Hoffen wir, dass Özil von Beginn an spielt und die Kreativität in unseren Angriff zurückbringt. Insbesondere Walcott sollte schauen, dass er mit der neuen Konkurrenz im Rücken mal ein paar Kohlen drauflegt, was man nicht besser tun könnte als mit ein paar Toren. Ich glaube ohnehin, dass das Geheimnis im Spiel bei Watford das schnelle Kombinationsspiel sein wird. Auch in der Defensive müssen wir durch aktives Pressing die Stärken von Deeny und Ighalo aus dem Spiel nehmen. Standarts sind zu vermeiden. Der Knoten muss platzen! Das Spiel wird live auf DAZN übertragen. Hoffen wir auf einen Sieg!

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris