Es ist Champions League und die wilde Fahrt geht weiter. Was werden wir heute erleben? Ehrlich gesagt kann ich es selbst bald nicht mehr prognostizieren. Man weiß nämlich nie welche Arsenal Mannschaft aufläuft. Die mit Querpässen bis zum Erbrechen oder die mit Zug zum Tor. Obwohl letztere zugegeben diese Saison bisher relativ selten den Platz betreten hat.

Sind wir in einer Krise? Wenger sagt natürlich nein, viele sogenannte Experten sagen ja. Platz 10 in der Liga mit fünft Punkten Rückstand auf den dritten Platz und die bereits erreichte Quali für das Achtelfinale in der Champions League könnten rein von den Zahlen dagegen sprechen. Aber nur wenn man ein Verein ist der weder Arsenal,United,Chelsea oder Pool heißt. Alles andere ist Krise pur. Ich mache das momentan nicht an unseren Ergebnissen fest. Man kann immer eine schlechte Phase haben, wo man nicht alle Punkte holt. Entscheidend ist, dass man nicht erkennt, dass es nach Vorne geht und das wir den Kader haben um konkurrenzfähig zu sein. Dieses Gefühl jederzeit ein Tor erzielen zu können,wie man es früher immer hatte, scheint wie weggeblasen. Es ist umgeschlagen in ein bangendes Hoffen. Aber nicht eines der Sorte 90 Minute beim Stand von 0:0. Sondern eins der Sorte vielleicht geht er ja irgendwie rein.

Eine gute Möglichkeit um neues Selbstvertrauen zu sammeln bietet sich also heute Abend bei der Lustreise nach Griechendland. Es steht eigentlich nichts auf dem Spiel,mal abgesehen von einem ersten Platz in der Gruppe und der Möglichkeit Gegnern wie Barcelona, Dortmund (in momentaner Verfassung sicher weit stärker als wir) oder Bayern (die sehr wahrscheinlich erster werden) aus dem Weg zu gehen. Ein richtiges Spiel also um die Reserve und die Jugend ran zu lassen? Ich denke schon. Mit allem Optimismus kann ich unsererseits keinen Durchmarsch in der Champions League sehen, sodass ich es wichtiger finde sich auf die Aufgaben zu konzentrieren, die wirklich wichtig und zukunftsträchtiger sind. Damit meine ich Liga ( retten was zu retten ist) und FA Cup. Auch den Capital One Cup wenn man ehrlich zu sich selbst ist. Den würde ich nämlich nur als zu gerne mitnehmen um diesen titellosen Nymbus endlich abzulegen. Dazu brauchen wir aber unsere besten Spieler. Und die sind dank unseres qualitativ wie immer dünn besetzten Kaders nunmal ausgepowert.

Also Zeit für die Bankdrücker zu zeigen, dass sie ihr Gehalt zumindest etwas wert sind. In einem Mix mit jungen und wilden Youngsters eine gute Mischung um es mit dem Hexenkessel in Griechenland aufzunehmen. Fehler in der Abwehr werden wir wieder machen. Insbesondere in der neu formierten Abwehr. Aber wir sollten in der Offensive einfach mal den Ball laufen lassen. Für Olympiacos geht es um nichts mehr. Also warum nicht mal die Lücken die sich aus so einer Konstellation ergeben ausnutzen?

Natürlich müsste Schalke auch ertmal verlieren bzw.unentscheiden spielen damit der Plan aufgeht. Aber wieso sollen wir nicht mal die Kritiker (mich eingeschlossen) Lügen strafen? Wenn ihr mich ehrlich nach einem Tipp fragt, so gehe ich davon aus, dass Schalke verliert, wir es aber auch werden. Bis zum Abpfiff werde ich aber jede Hoffnung auf einen Sieg nicht aufgeben. Aber manchmal muß man auch ehrlich zu sich selbst sein und nicht mit falschen Vorstellungen in ein Spiel gehen.

Ab 20.45h wissen wir mehr.
Come on Arsenal

Cheers
Chris