Nach der harten Woche mit Kritik und Diskussionen endlich wieder mal postive Meldungen. Es scheint doch zu gehen. Mit einem 5:2 Auswärtssieg meldet sich Arsenal nach der Blamage gegen Bradford zurück. Eine schnelle Führung durch Podolski gab der Manschaft frühe Sicherheit und ein in topform aufspielender Cazorla rundete die 3:0 Halbezeitführung ab.Nach der Pause legte wiederum Cazorla mit dem 4:0 nach. Das Spiel war unter Kontorlle..glaubte man. Erneute unnötige Abwehrfehler ließen Reading jedoch in kurzer Zeit auf 4:2 verkürzen. Eine Phase wo man die UNsicherheit spüren konnte. Das Nachdenken fing an und man musste befürchten dass ein erneuter Blackout droht. Aber diesemal nicht. Die Mannschaft rieß sich am Riemen und erhöhte durch Walcott auf 5:2.

Insgesamt, abgesehen von den beiden Gegentoren und nervösen 10 Minuten, eine sehr ansprechende und verbesserte Leistung. Arsenal machte von Beginn an Druck und zeigte, dass an diesem Abend nur ein Team den Platz als Sieger verlassen wird. Schnelle Kombinationen stringente Pässe. Die einfachen MIttel halt um eine Mannschaft geringerer Klasse an die Wand zu spielen. Eigentlich eine Gangart die man sich am letzten Dienstag auch versprochen hätte. Entschlossenheit war in jedem Fall der Schlüssel zum Erfolg.

War die Niederlage in Bradford ein Weckruf? Wurden die Spieler an der Ehre gepackt? Ich halte es da mit einem guten alten Sprichwort: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Ob der Trend nach oben zeigt wird sich am Samstag in Wigan zeigen. Bei nahe identische Ausgangslage jedoch mit etwas weniger Druck durch die Medien nach dem Sieg gestern. Zeigt das Team auch dort den Hunger den wir gestern gesehen haben?

Klar war es nur Reading und man muß einfach einen Sieg beim Tabellenletzten erwarten. Aber den hätte man auch bei einem League two Team erwarten müssen. Von daher ein Schub fürs angeschlagene Selbstbewusstsein. Insbesondere Poldi brauchte mal wieder ein Tor. Und auch Cazorla belohnte sich für eine gute Leistung. Sogar mit einem Flugkopfball. Na ist den schon Weihnachten? Die Aufstellung von gestern hat mir in dieser Konstellation gut gefallen. An Wengers Stelle würde ich daran, wenn nicht nötig, nichts ändern. Es war viel mehr Bewegung im Sturm. Das Mittelfeld war besser eingebunden. Wenn man jetzt noch die amateurhaften Abwehrfehler ausbügeln könnte, wären wir auf dem Weg der Besserung.

Was die Tabelle angeht, so haben wir uns auf Platz 5 hochgearbeitet. Bei der momentanen Lage der Liga kann man mit ein paar aufeinander folgenden Siegen sehr schnell Anschluß herstellen. Wigan wird also ein erneuter Test der anscheinend neu gefundenen Einstellung des Teams. Ich nehme momentan zumindest keinen Sieg für selbstverständlich.

Der Erfolg gestern oder auch kommende mögliche Siege ändern jedoch nichts daran, dass wir Verstärkungen berauchen. Aber solche Augenwischerei würde selbst die Arsenal Führung nicht betreiben.

Insgesamt ein guter Start in die Woche. So kann es weitergehen.

Cheers
Chris