Schlagwörter

,

Jetzt wird das Transfer Fenster echt skurril. Viele werden jetzt denken weil Higuain, der Spieler der schon unzählige Medicals bei Arsenal hatte, jetzt doch zu Neapel wechselt. Nein das finde ich nicht skurril. Das ist normal. Es ist vielmehr die Meldung über unser Angebot für Suarez in Höhe von 40 Mill plus 1 Pfund. Erst habe ich gedacht es handelt sich um einen Scherz und so ein Schwachsinn kann nicht wahr sein. Aber nachdem der Haupteigner von Liverpool mit dem zynischen Satz „Was haben die denn geraucht“ reagierte, da war mir klar es stimmt.

Ungeachtet der Frage ob man Suarez mag oder nicht, für einen Wechsel oder gegen einen Wechsel ist (Ich bin gegen einen Wechsel/sehr guter Artikel dazu bei Arseblog heute) so muß man sich doch wirklich fragen, was ist eigentlich heutzutage los? Grundlage dieses verwirrenden Angebots ist anscheinend eine Klausel in Suarez Vertrag die über Informationspflichten oder ähnliches bestimmt. Ganz sicher scheint man sich aber nichht zu sein, ob es eine Ausstiegsklausel ist oder nur eine formale Informationspflicht über das Angebot auslöst, was ziemlich banal wäre. Weil seien wir doch mal ehrlich. Als ob ein Spieler nicht über ein Angebot eines anderen Vereins mitten im Juli wüsste. Die Aufnahme einer derartigen Klausel wäre folglich unnütz und einen Transferrequest kann ich auch so einreichen. Dafür benötigt es nur Stift und Papier. Die 40 Mill Grenze muss also einen anderen rechtlichen Gegenstand haben. Und das man sich nicht sicher ist welchen kann ich mir beim besten Willen nicht erklären. Ich habe in meiner beruflichen Laufbahn schon einige Klausel gelesen. Manche klar, andere unklar. Aber solche Klausel, wie wir sie in Verträgen von Fußballern finden und über die wir hier sprechen sind zumeist nicht diejenigen, die der Auslegung zugänglich sind. Bei der Ausarbeitung dieser Verträge sind ja schließlich keine Anfänger am Werk. Und i der heutigen Zeit kann man die Uhr danach stellen, dass der eigene Vorteil vertraglich ganz genau geregelt ist.

Das Gefühl was mich jedoch nebenbei beschleicht ist leider ein ganz anderes. Wir scheinen mal wieder nicht schnell genug und insbesondere konsequent genug zu handeln. Wir haben nun das notwendige Kleingeld, schnüffeln überall mehr oder wenig gut herum (im Fachterminus „Close“) und sind doch immer am falschen Ende. Kommt euch das nicht auch bekannt vor? Viele werden jetzt wieder sagen „der Pessimist“ oder „es ist doch nicht einmal August“. Richtig aber das war es in den Jahren zuvor auch nicht. Wir wissen schon seit spätestens April mit welchem Geld wir rechnen können und was wir für Spieler benötigen. Die Aussage „top Transfers brauchen Zeit“ ist für mich nur eine Ausrede. Bayern wollte Thiago. Sie haben ihn bekommen. Lange hat das nicht gedauert. Obwohl United am werben war. Es geht also schon wenn man es richtig verfolgt.

Ich hoffe genauso wie ihr es tut, dass wir nach der Rückkehr von Arsenal aus Asien ein paar Transfers raushauen und jeder sagt, „was waren die bei den Germangunners wieder mal für Pessimisten“. Wenn es so ist nehme ich die Schmach an. Aber irgendwie……

Cheers

Chris