Was gibt es zu der Leistung vom Sonntag zu sagen? Vielleicht „zu erwarten“ oder „nicht verwunderlich“ oder „same old same old“. Wie man es auch in Worte fassen möchte, es führt zum identischen Ergebnis. Erneut eine Leistung, die Arsenal nicht würdig ist und über die wir auch nicht diskutieren müssen. Es kann nicht angehen, dass wir in sogenannten „großen Spielen“ immer einknicken bzw. überhaupt nicht präsent sind. Die großen Reden, die markanten Sprüche verpuffen regelmäßig. Dafür haben alle wenigstens immer die überdimensionalen Beats Kopfhörer auf. Hauptsache cool aussehen auf dem Weg ins Stadion. Einfach mal Prioritäten setzen.

Everton wollte es, wie so viele Mannschaften in dieser Saison, mal wieder mehr als wir. Und das war schon klar, da waren die Spieler nicht mal auf dem Platz. Olli Kahn hat mal so schön gesagt „du brauchst Eier“. Von denen haben wir keine. Kein Plan B, keine Alternative. Sicher sind es viele Verletzte die uns quälen. Aber das ist ein Mysterium, was sich bereits seit Jahren zeigt. Und wenn wir das nicht in den griff bekommen, kann man nur sich allein an die Nase packen. Nach dem ersten Tor, war mir klar, dass es wieder nichts wird mit einem big point. Es ist bitter und man mag es negativ nennen. Aber wenn ihr in euch rein hört, dann müsst ihr euch eingestehen, dass es euch genauso erging.

Was bleibt von dieser Saison noch? Der stetige Abfall Richtung Europa League? Ich habe oft gelesen wir spielen keine „großen“ Mannschaften mehr. Wow, wenn es das ist, an dem wir uns nun messen, sind wir weit gekommen. Der Rest der Saison wird ein Mix aus Hoffnung auf den FA Cup und das restliche Programm von Everton sein. Würde natürlich voraussetzen, dass wir unsere Spiele gewinnen, wo ich momentan nicht voll von überzeugt bin.

Viele haben den FA Cup schon sicher eingeplant. Ist ja nur Wigan und die sind ja nicht so stark heißt es. Auf dem Papier richtig. Aber auch Wigan wird es mehr wollen als wir es tun. Auch Wigan wird die Einstellung haben, wie sie Everton hatte.

Sicher bringt es nichts, jetzt noch mehr schwarz zu malen als nötig und vielleicht spricht auch meine immense Erkältung gepaart mit Kopfschmerzen aus mir. Aber es sind nunmal Fakten, denen man sich am Ende der Saison stellen muss. Unabhängig von einem Titel oder Personalie des Trainers.

Cheers

Chris