Vieles scheint darauf hinzudeuten, dass Arsenal sich mit einem nächsten Weltmeister verstärken wird und das deutsche Kontingent weiter erhöht. Die Rede ist natürlich von Sami Khedira, wie allen Arsenal Fans sicher nicht entgangen sein wird.

Seit ein paar Tagen halten sich die Berichte aus Spanien, dass Arsenal bereits mit Real über die Ablöse einig ist, es nur noch an einer finalen Einigung mit dem Spieler selbst hängt. Khedira soll eine Vertragsverlängerung seines im nächsten Sommer auslaufenden Vertrages abgelehnt haben und sich der deutschen Revolution in London anschließen wollen. Er habe sich, so zumindest die „Welt“ in ihrem Beitrag heute, nicht richtig geschätzt gefühlt. Etwas, was wir von Mesut Özil bereits kennen.

Doch wie ernst darf man die Berichte, die sicher noch im Bereich von Gerüchten einzuordnen sind, nehmen? Sicher ist, dass die Spanier auch in der letzten Woche mit dem Sanchez Deal richtig lagen. Es bleiben aber noch immer spanische Medien, was nicht immer für Qualität spricht. Heute hat nu die „Welt“ die Story aufgegriffen. Zwar bezieht sie sich auf die spanischen Berichte, aber widmet sich der Sache doch sehr ausführlich. Normalerweise eine sehr zuverlässige Quelle, die nicht ohne weiteres nur auf andere Quellen Bezug nimmt, ohne sie zu prüfen.

Zudem war Khedira während der Weltmeisterschaft viel mit den Arsenal Jungs zusammen, sogar in einer Wohngemeinschaft im Trainingslager wenn ich mich nicht täusche. Auf der heutigen Siegesfeier wurde Khedira gefragt, ob er in der nächsten Saison auch mit den Jungs zusammenspielen werde. Er antwortete nur kurz, dass er nun erst mal den Sieg genießen möchte. Poldi untermauerte dies mit einem „Jaaaa Arsenal“ aus dem Hintergrund. Weiß da jemand etwa etwas? Ein Dementi sieht in jedem Fall anders aus und erinnert ein wenig an die Cesc Spanien Story vor ein paar Jahren. Hier der Youtube link ca. Minute 2:33.

Es soll momentan noch an den Gehaltsvorstellungen von Khedira scheitern, die bei 190.000 Euro/Woche liegen sollen. Ich schätze Khedira jedoch nicht so ein, dass er es an solchen Zahlen würde scheitern lassen. Auch ist er sehr gut mit Mesut Özil befreundet. Sicher ist dies kein ausschlagendes Kriterium. Aber in der heutigen Zeit können Kleinigkeiten den Unterscheid machen. Und wenn er sich angeblich nicht richtig geschätzt fühlte, kann er sich dessen bei Arsenal sicher sein.

Viele haben in den letzten Tagen gefragt, ob er der richtige Spieler für uns sei. Dies kann ich immer nur mit einem eindeutigen Ja beantworten. Er ist genau das Element, was uns noch fehlt. Er kann diese defensive Rolle ausfüllen, hat aber gerade auch das Potential den offensiven Akzent zu setzen und das in einer besonderen Qualität. Wie man bei der Weltmeisterschaft gesehen hat, kann er ein Mittelfeld dominieren und das ist es, was wir brauchen. Einen Spieler der eben neben den Zauberern nicht abfällt.  Er hat die Erfahrung auf hohem Niveau und er ist ein Kämpfer mit der absoluten Siegesmentalität. Er mag nicht der „klassische“ defensive Mittelfeldspieler sein. Das scheint mir aber auch nicht zwingend erforderlich. Arteta ist dies auch nicht und er hat die Position gut ausgefüllt. Es bedarf eben einer Verjüngung auf sehr hohem Niveau.

Nach momentanem Stand schätze ich die Chancen auf einen Wechsel zwar als gut ein. Es sollte jedoch noch Vorsicht geboten sein. In den nächsten Tagen wird der Transfermarkt sicher Geschwindigkeit aufnehmen.

Cheers

Chris