Mit dem knappsten denkbaren Ergebnis hat sich Arsenal für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert und das zum 17. Mal in Folge. Hut ab vor der Leistung. Aber der Schritt dahin war ein gutes Stück Arbeit am gestrigen Abend.

Besiktas war genau der unangenehme Gegner, den ich vom Moment der Auslosung erwartet habe. Auch im Rückspiel haben sie wieder sehr kompakt und organisiert gestanden und in der Offensive immer Gefahr ausgestrahlt. Es gab nie diesen Moment, wo man das Gefühl hatte das Spiel unter voller Kontrolle zu haben. Das mag sicher dem knappen Ergebnis geschuldet sein, aber auch der Präsenz des Gegners. Also an dieser Stelle noch einmal ein Lob an die Türken.

Am Ende setzte sich Arsenal jedoch verdient, auch gemessen an der Qualität der Chancen, durch. Gefreut hat es mich besonders für Alexis Sanchez, dass er nicht nur sein erster Tor erzielen konnte sondern auch eine kämpferisch sehr starke Leistung mit einem unfassbaren Laufpensum hinlegte. So wird er sich schnell noch mehr in die Herzen der Fans spielen, als er ohnehin schon ist. Aber auch Jack Wilshere gebührt ein Lob. In den letzten Wochen ist er oft kritisiert worden. Mal zu Unrecht, mal zu Recht. Seine Leistung gestern war jedoch wieder eine solche, die wir uns von ihm wünschen. Vor allem gegen Ende hat er erneut alles raus geholt, was er noch im Tank hatte. Die Kombination zusammen mit Mesut Özil vor dem Siegtreffer war stark und zeigt, was dir Spieler wie Özil bringen. Eben den kleinen extra Pass in der richtigen Situation. Sicher muss Özil noch in den Rhythmus kommen, aber das trifft auf beinahe alle zu. Eine sehr starke Leistung lieferte auch Santi Cazorla ab. Durch die Mitte konnte er sich immer wieder Räume schaffen und den Ball gut verteilen.

Gegen Ende war dann erneut der Kampfgeist gefragt, wie es schon seit dem Start der Saison der Fall ist. Nach einer erneuten fragwürdigen gelb-roten Karte an Debuchy drohte das Spiel zu kippen doch die Mannschaft hielt dem letzten Druck stand und brachte das Ergebnis über die Zeit. Eben auch eine Qualität, die man erlernen muss. Hätte es nicht geklappt hätte sich The OX sicher etwas anhören dürfen. Wie kann man diese Chance nur vergeben?!

Nun gehe wir heute in die Auslosung der Champions League Quali im Lostopf 1, sprich als einer der Gruppenköpfe. In diesem Jahr sind wieder starke Gegner in der Auslosung. Aber gerade das macht doch den Reiz der Champions League aus. Vor diesem Hintergrund lasse ich die Auslosung gelassen auf mich zukommen. Wir können jeden Gegner schlagen und stehen bestimmt auch nicht gerade auf der Wunschliste vieler Konkurrenten.

Wenger hat in der Pressekonferenz gestern leider auch noch bestätigt, dass Giroud bis zum Ende des Jahres, vielleicht sogar bis Anfang nächsten Jahres ausfallen wird. Ein bitterer Schlag ins Kontor, den wir aber bereits kannten. Die einhellige Meinung dazu dazu sein, dass wir nachlegen müssen, was den Sturm angeht. Sich kann Sanchez auch im Zentrum spielen und sicher kommt Walcott bald zurück. Aber die Kaderdichte ist dort schlicht zu dünn nach der Verletzung von Giroud. Spieler wie Cavani oder Falcao sollten man als Fan doch bitte schnell aus dem Kopf streichen. Das sind Hirngespinste einiger Journalisten, die nicht im Ansatz der Realität entsprechen. Ich habe ohnehin das ungute Gefühl Wenger wird überhaupt auf dieser Position nicht reagieren. Er hat bereits begonnen seine verbliebenen Stürmer stark zu reden, was, im Zusammenhang mit seinen anderen Äußerungen darauf hindeutet. Es könnte aber auch alles wieder eine Finte sein. Bei Wenger weiß man eben nie. Im Notfall einen Remy zu verpflichten wäre sicherlich nicht die schlechteste Übergangslösung.

Die letzten Tage bis Montag werden in jedem Fall spannend. Aber wir haben es doch alle nicht anders erwartet oder? Nun geht es erst zu Leicester am Sonntag. Wieder drei wichtige Punkte. Dazu später mehr.

Come on you Gunners

Cheers

Chris