Eine Frage die sich seit heute Mittag wohl viele Arsenal Fans stellen. Der King persönlich hat heute verkündet, dass er seinen Vertrag bei den New York Red Bulls nicht verlängern wird und zur neuen Saison nicht mehr zur Verfügung steht. Er werde seine nächsten Karriereschritte in den nächsten Wochen überdenken, so Henry.

Kurz nach der Ankündigung dieser Nachricht per Facebook änderte Henry sein dortiges Titelbild hin zu eine, Bild des emirates Stadium. Was mag das wohl heißen? Sicherlich ein kleiner Hinweis auf seinen weiteren Weg. Jeder weiß, dass Henry Arsenal ist und Arsenal Henry ist. Erst vor kurzem hat sich der Franzose zu seinem Wunsch Arsenal in irgendeiner Art zu begleiten in einem Interview geäussert. Und wenn ihr mich fragt wird es genau das sein, was passieren wird. Der Verein müsste Tinte gesoffen haben, wenn sie es nicht mit aller Macht probieren würden die Galionsfigur einzubinden. Ob als Coach, als Berater oder was auch immer. Wie jemand heute so schön auf Twitter schrieb: „Lasst Thierry einen Job wählen und gebt ihm diesen“.

Wichtig ist, dass man nicht den gleichen Fehler macht wie bei Vieira, den man nicht an den Verein binden konnte. Henry ist sicherlich noch ein anderes Kaliber und wohl auch nicht davon zu überzeugen wo anders anzuheuern. Aber man weiß ja nie und sollte alles in Bewegung setzen. Meinen Segen hat Henry, egal welchen Job man ihm anbietet.

Henry strahlt genau das aus, was man im weiten Rund als Siegermentalität bezeichnet. Er ist Vorbild für viele Spieler und weiß wie man Titel gewinnt und Spieler besser macht. Genau diese Qualität außerhalb des Platzes ist es, die wir zusätzlich noch benötigen. An eine Verlängerung seiner aktiven Karriere glaube ich nicht. Henry hat alles gesehen, was man als Profi sehen kann. Die US Liga war meiner Ansicht der letzte Schritt. Auch ein Engagement bei Arsenal als Spieler halte ich für beinahe ausgeschlossen bei der Besetzung in der Offensive. Alles andere scheint für mich aber mehr als auf dem Tisch zu liegen. Also nichts wie ran als Handy Arsene.

Hier nochmal sein Statement im Wortlaut:

„I am taking this opportunity to announce that unfortunately Saturday was my last game for the New York Red Bulls. The decision has always been that I would leave after the duration of my contract and although that was never going to change, I didn’t want it to distract from the progress of the team.
I have immensely enjoyed my four and half years here and would like to thank everyone involved with this club who has made my time here so enjoyable.

Thanks must go particularly to Erik Soler, Hans Backe, Gerard Houllier, Andy Roxburgh, Mike Petke, all my team mates, the technical staff, medical staff, all the personnel who work for the Red Bull organisation, the MLS and of course the owner Mr Mateschitz whose vision and passion brought me to this wonderful city.

A special mention must go to the Red Bull fans who have supported this team through the good, the bad and the ugly times in the sun, rain and snow. You guys have really meant a lot to me and thank you for all your wonderful support.

I will now take the next few weeks to reflect and decide on the next chapter of my career.

Thank you all
Thierry Henry“