Zurück vom Spiel und Pub mit drei wertvollen Punkten. Was möchte man mehr. Dabei hat es lange nicht nach dem deutlichen Ergebnis ausgesehen, dass es am Ende dann doch geworden ist. 

Wenger gab Walcott seine Chance im Sturm und auch Santi und Bellerin bekamen eine Pause. Im ganzen hielt er sich mit der Rotation doch im Zaum. Erstgenannter Walcott war es dann auch, der gleich zu Beginn eine 100% Chance liegen ließ und ein wenig später gleich noch eine. Es hätte also schon früh zwei Tore geben können. So hatte Arsenal mehr vom Spiel konnte aber nicht so richtig die gut gestaffelte Abwehr von West Ham durchbrechen. 

Nachdem Ospina die Führung der Gäste mit einer guten Parade abwenden konnte hätte man sich schon auf ein Remis zur Halbzeit einstellen können. Doch dann kam Giroud mit einem Hammer den man bis auf die Tribune hörte und es schlug oben links ein. Da war er wieder der Goalgetter der letzten Wochen. Es dürfte das achte Tor in Folge in der Liga gewesen sein wenn ich es richtig gelesen habe. 

Die zweite Hälfte startete langsam und sollte West Ham dann mehr vom Spiel lassen. Erst nachdem Arsenal Welbeck für Walcott brachte und Santi für Alexis (oder anders herum??) kam ein wenig mehr Schwung rein. Ramsey und Flamini setzten dann den Deckel drauf. In der Höhe nach den Chancen schon verdienter Sieg. 

Ein paar Worte noch zu theo Walcott. Lange hat er einen Einsatz gefordert überziehen könnte er jedoch nicht. Er scheint ein wenig neben der Spur zu stehen. Die Torchancen die er bekommt versammelt er und sonst scheint er auch den Spielverlauf nicht antizipieren zu können. Ich hoffe er kommt dort wieder besser in dem Rhythmus rein. 

Alles in allem haben wir wichtige Punkte geholt. City hat bereits verloren und die Partien morgen werden in welcher Form auch immer für uns streiten. Jetzt noch ein paar Pints bevor es morgen zurück in die Heimat geht. London is the best.

Soviel zum kurzen Spielbericht aus London. 

Cheers

Chris