Es gibt Tage im Leben und Spiele im Fußball an denen du denkst du hättest nichts besser machen können, nicht mehr geben können und trotzdem stehst du am Ende mit leeren Händen dar. So einen Tag haben wir gestern erlebt.

Arsenal war mit einer hohen Hürde nach Monaco gereist und sollte etwas schaffen, was noch keine Mannschaft in der Champions League geschafft hatte, nämlich einen drei Tore Vorsprung auf fremden Platz aufzuholen. Leider fehlte am Ende genau das eine Tor zum Weiterkommen. Doch enttäuscht sollte und durfte man über die gestrige Leistung nicht sein. Es wurde bereits oft gesagt und geschrieben. Das Spiel haben wir nicht gestern sondern vor drei Wochen verloren und das eben durch ein dummes drittes Tor, welches mit etwas mehr Ruhe und Coolnes zu vermeiden gewesen wäre.

Doch für mich ging es gestern nicht zwingend um die Frage des Weiterkommens. Es ging darum sich als Arsenal in Europa so zu präsentieren, dass nicht das klägliche 1:3 in Erinnerung bleibt. Sicher sind wir alle enttäuscht, dass wir gegen Monaco nicht in die nächste Runde gekommen sind, doch gestern war unsere Leistung sehr stark. Wir hatten nicht nur eine Dominanz im Spiel sondern haben auch vor dem Tor diesmal die klaren Chancen genutzt. Jeder einzelne Spieler hat sich reingehauen und sich sicher nichts vorzuwerfen.

Nach dem Hinspiel hatte Arsenal bereits wieder jeder abgeschrieben. Wir waren die Deppen der Nation. Doch das Team hat von dort an gezeigt, dass in ihm mehr steckt. Mit starken Leistungen und wichtigen Siegen und Siegesserien. Und genau das ist es, was wir aus dem Hinspiel und auch dem Rückspiel mitnehmen müssen. Das Momentum haben wir aufrecht erhalten, die Siegesserie gehalten. Mit dem und nur dem Gedanken kann es weiter gehen gegen Newcastle am Samstag.

Über Taktische Ausrichtung oder den Spielverlauf müssen wir denke ich an dieser Stelle nicht weiter großartig Worte verlieren. Das Entscheidende steht in den vorherigen Zeilen. Doch darf und möchte ich mir einen Kommentar zum gestrigen Sky Kommentar nicht verkneifen. Dieser immer stetige negative mitschwingende Vibe geht einem so langsam echt auf den Zeiger. Das Özil immer wieder kritisiert wird ist ja schon beinahe alltäglich. Aber dieses Dummgeschwätz von Handbremse, Biss und mangelnder Zielstrebigkeit ist schlichtweg unqualifiziert und basiert auf schlechter Kenntnis der englischen Liga und der involvierten Spieler (bsp. KOS ein fehleranfälliger Spieler???). Was hätte Arsenal denn bitte vom Anpfiff an tun sollen? Direkt mit 11 Mann aufs gegnerische Tor stürmen? Sicher eine super Idee. Dann hätte der Kommentator gleich die nächste Möglichkeit zur Kritik gehabt wenn wir ausgekontert worden wären. Alles in allem fragt man sich, warum man für solch einen Mist auch noch bezahlen muss. Aber was beschwere ich mich. In England muss man mit Paul Scholes vorlieb nehmen. Und der ist ja bekanntlich völlig verblendet.

Ab jetzt heißt es den Cup verteidigen und die CL Plätze sichern. Und ich sag euch eins. Wenn wir den Cup in North London behalten, dann kann mir Monaco mal geschmeidig den Allerwertesten runterrutschen. Newcastle next.

In diesem Sinne

Come on you Gunners

Cheers

Chris