Der Inbegriff des  spielenden Arsenal Fans im Kader der Gunners, Carl Jenkinson, hat nach übereinstimmenden Berichten seinen Vertrag um fünf weiter Jahre verlängert. Gleichzeitig hat man sich mit dem Verein auf eine Verlängerung seiner Ausleihe an West Ham geeinigt, wo er schon die letze Saison verbrachte und gute Fortschritte gezeigt hat.

Die Verlängerung ist etwas, was allen Arsenal Fans entgegenkommt. Zwar weiß keiner so richtig, wo man den sympathischen Gunner spielen lassen sollte bei der exzellenten Auswahl auf den Außenbahnen. Doch kann man sich auch mit dem Gedanken nicht anfreunden ihn ziehen zu lassen. Wer einen Stein im Armoury Square hat, der hat auch einen Platz in den Herzen der Fans. 

So scheint die Verlängerung der Leihe nicht nur die richtige sportliche sondern auch emotionale Entscheidung zu sein. Um das entscheidende, den sportlichen Aspekt, in den Vordergrund zu stellen, so muss man sagen, dass die letze Saison bei West Ham Carl Jenkinson sehr gut getan hat. Er hatte eine große Anzahl an Einsatzzeit und konnte sich dadurch in einen guten Rhythmus spielen. Genau das um auf höhere, Niveau angreifen zu können und sich in seinem noch jungen Alter stetig zu verbessern. Etwas was er bereits bei Arsenal über kurze Zeit zeigen konnte jedoch noch an Kontinuität vermissen ließ. Und wie man bei Coq sieht sollte man niemals nie sagen. Zudem sichert sich Arsenal für fünf weiter Jahre die Dienste eines aufstrebenden englischen Spielers samt home grown rule. Etwas, wofür man ja derzeit sogar 49 Mill £ zahlen muss…

In diesem Sinne

Cheers

Chris