Kurz vor dem Ende der Asia Trophy und dem damit verbundenen Spiel gegen Everton im Finale gibt es noch ein paar interessante Äußerungen vom Boss himself.

Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz in Singapur antwortete er auf die Frage nach dem von der Presse ins Spiel gebrachten Angebot für Benzema (40 Mill Pfund) wie folgt:

that’s not happening at the moment“.

Eine für mich sehr direkte und damit ungewöhnliche Art Wengers auf Transfergerüchte zu antworten. Normalerweise lehnt er stets kategorisch ab bis zur teilweisen Behauptung über gewisse Spieler noch nie gehört zu haben.

Benzema ist ein Spieler, den er schon seit Jahren verfolgt und den er unbedingt in seinem Team haben möchte. Soweit ist es sicher nichts neues. Wenger ist aber auch ein Meister der Worte und der Fähigkeit zwischen den Zeilen lesen zu lassen. „At the moment“ kann bedeuten, dass man akribisch daran arbeitet und noch nicht mehr der Katze aus dem Sack möchte. Kann aber auch bedeuten, dass man an einem anderen Deal dran ist und die Gerüchte gerne aufnimmt, um Ablenkung zu schaffen.

Nach jahrelanger Beobachtung der Spezies Wenger schätze ich die Sache derart ein, dass Wenger Benzema um jeden Preis verpflichten möchte und dabei auch schon mehr als nur vorgefühlt hat. Es wird sehr spannend, wie sich dieses Kapitel entwickelt. Benzema wäre in jedem Fall das Level der die „top top quality“ Verpflichtungen, auf denen wir uns in den letzten Jahren stets bewegt haben und für die ich gerne bereit bin ein paar Millionen Pfund auf den Tisch zu legen.

Nebenbei haben wir Yaya Sanogo wie erwartet an Ajax Amsterdam für eine Spielzeit ausgeliehen. Vielleicht schafft es der Iceman Dennis Bergkamp aus dem Franzosen noch Torgefahr herauszuholen. Never say never.

In diesem Sinne einen heißen Freitag.

Cheers

Chris