„The time has arrived“! Die Premier League ist zurück. Es kommt mir wie gestern vor, dass wir den FA Cup im Wembley Stadion in die Höhe gereckt haben. Bedingt durch die EM im kommenden Sommer kommen wir ein wenig früher in den Genuss der neuen Saison. Was ein gutes Gefühl!

Endlich haben Wochenenden wieder einen Sinn, gibt es wieder Möglichkeiten Arbeitsstress am Schiri auszulassen oder einfach mal lautstark zu jubeln. Football is back !! Das bedeutet auch endlich wieder Blogbeiträge, die sich nicht nur mit Transfergerüchten beschäftigen müssen. Good times!

Seit Menschengedenken werde ich in diesem Jahr leider nicht zum ersten Saisonspiel im Emirates sein. Sehr schade aber leider nicht anders einzurichten. Ein Spiel gegen die Spurs im November sollte dies jedoch hoffentlich entschädigen. Und vielleicht werden wir dann ja auch endlich mal wieder Meister.

Als erste Hürde steht am heutigen Nachmittag gleich ein London Derby gegen West Ham auf dem Programm. Ein Auftakt sicher kein so ganz einfacheres Spiel wie wir auch schon in der Podcast Saisonvorschau erläutert hatten. Zu Beginn einer Saison weiß man nicht ganz wo man leistungsmäßig steht bzw. muss abtasten, ob man eine gute Vorbereitung auch in den Wettkampfmodus herüberretten kann. Was unseren Gegner aus dem Osten Londons angeht, so hat dieser am Donnerstag Abend erstmal die Quali für die Europa League vergeigt. Nachdem man bereits im Hinspiel eine zwei Tore Führung verspielt hatte, gab es in Rumänien eine Niederlage für die Hammers. Und das ganze auch noch mit einer B-Elf. Da fragt man sich, ob ein Saisonstart vor einer möglichen Europa League Teilnahme wirklich Vorrang haben sollte. Eine Entscheidung, die sicherlich jeder Coach selbst treffen muss, jedoch sicher eine Wertschätzung Arsenals darstellt. Ungeachtet der Tatsache, dass eine B-Elf aufgelaufen ist, gehe ich davon aus, dass die Niederlage Spuren hinterlassen hat. Es ist eben eine gewisse Stimmung, die sich verbreitet, vor allem da man auch in den Spielen zuvor nicht überzeugt hat.

Genau das ist der Punkt, an dem Arsenal heute vom Anpfiff weg ansetzen muss. West Ham ist noch bei weitem nicht eingespielt. Mit Slaven Bilic ist einer neuer Coach am Werk. Spielzüge und Spielsystem dürften noch nicht vollständig verinnerlicht sein. Langes Abtasten sollte von Arsenal also nicht praktiziert werden. Im Sturm hat West Ham zu kämpfen. Sowohl Andy Caroll als auch Enner Valencia werden ausfallen. Zudem ist Carl Jenkinson aufgrund der Leihbedingungen nicht spielberechtigt, was sicherlich auch eine Schwächung im Abwehrbereich sowie durch seine Vorstöße, im Offensivbereich darstellt.

In der Gesamtbetrachtung gibt es natürlich keinen Zweifel daran, dass Arsenal klarer Favorit ist. Es wird jedoch besonders wichtig sein, gut in die Saison zu kommen. Bisher haben wir uns in den ersten Spielen stets schwer getan und dabei oft unnötig Punkte vergeben, die in der Endabrechnung später fehlten. Dies gilt es zwingend zu vermeiden. Dafür steht Wenger ein beinahe voll einsatzbereiter Kader zur Verfügung, der vom Fitnesslevel gut vorbereitet scheint und zudem auf ein eingespieltes und abgestimmtes System zurückgreifen kann. Weiterhin hat man mit hochwertigen Testspielgegnern und Spielen gegen Premier League Konkurrenten wie Everton und Chelsea bereits das Niveau auch in der Vorbereitung hoch angesetzt.

Natürlich wäre Arsenal nicht Arsenal, wenn es nicht trotzdem eine Verletzung zu vermelden gäbe. Und wie so oft trifft es Jack Wilshere. Der Junge kann leider wieder einmal nicht verschont bleiben von Rückschlägen. Wie bereits im Podcast angekündigt sollte er nur „kurz“ ausfallen. Und wie erwartet ist aus kurz bereits jetzt schon ein längerer Zeitraum von mindestens sechs Wochen geworden. Typisch eben. Ansonsten hat Wenger jedoch bis auf Welbeck und Rosicky, die leider noch ausfallen werden die freie Wahl. Selbst Alexis ist noch nicht ganz aus der Auswahl raus, nachdem er, wie zu erwarten, topfit aus dem Urlaub zurückkehrte. Was eine Maschine der Chilene. Ich würde ihn jedoch trotzdem maximal auf der Bank Platz nehmen lassen, um einen so wichtigen Spieler nicht bereits zu Saisonbeginn zu verheizen.

Die Aufstellung wird sehr wahrscheinlich wie im Coummnuity Shield ausfallen. Das bedeutet wohl auch, dass Wenger mit Theo Walcott starten wird. Für mich vielleicht eine nicht so schlechte Wahl, wenn man bedenkt, dass man mit schnellem Spiel gegen West Ham sicher ganz gut bedient ist. Giroud bietet auf der anderen Seite auch die Qualität gegen die Abwehrreihe von West Ham den Ball gut abschirmen zu können. So oder so besteht jedoch eine sehr gute Option von der Bank aus, wenn benötigt.

Die Mannschaft dürfte folglich wie folgt auflaufen:

Cech, Nacho, Per, KOS, Bellerin, Coq, Ramsey, Santi, Özil, OX, Theo

In ein paar Stunden geht es los. Der Angriff auf die Meisterschaft und jegliches an Silverware, was uns unterkommt. Lasst uns die erfolgreichen letzten Spielzeiten fortsetzen. Der Verein ist auf einem sehr guten und vor allem konstanten Weg.

Leider wird das Spiel nicht auf Sky übertragen, sodass ihr euch anderer Bezugsquellen bedienen müsst.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Ps: Wer noch nicht in den letzten Podcast von Felix und mir reingehört hat, kann dies zur Einstimmung auf die neue Saison hier oder über Itunes gleich nochmal direkt nachholen. Die ganze Saisonvorschau inbegriffen samt Blick auf die einzelnen Mannschaftsteile. Danke an dieser Stelle schonmal für euer erneutes tolles Feedback zum neuen Feature.