Findet ihr Spiele an einem Montag auch so irritierend wie ich? Ich fühle mich dabei immer so an das Topspiel der zweiten Liga erinnert, was man so nebenher schaut aber einen doch nicht wirklich interessiert während man parallel diverse andere Dinge erledigt. Bleibt zu hoffen, dass wir heute Abend kein Zweitliganiveau haben sondern an die Leistung aus dem Palace Spiel anknüpfen können. Zu Gast ist nämlich der F.C. Liverpool mit einer Bilanz von sechs Punkten aus zwei Spielen. Mithin eine bereits sehr früh sehr Weichen stellende Begegnung.

Nach den Ergebnissen des Wochenendes ist Arsenal schon ein wenig in Zugzwang geraten. Zwar hat United nur Remis gespielt aber Chelsea hat den ersten Dreier eingefahren und City scheint diese Saison sehr stark zu sein. Ein Dreier gegen Liverpool würde uns den Anschluss halten lassen und die oberen Regionen in guter Distanz behalten. Sicherlich ist es noch immer früh in der Saison und man kann erst nach ein paar mehr absolvierten Spieltagen so wirklich erkennen wo die Reise hingeht. Jedoch sind es zumeist genau diese frühen Punkte, die, wenn man sie verpasst, in der Endabrechung so richtig weh tun können.

Liverpool wird bei dieser Mission heute Abend kein leichter Gegner sein. Zwar konnten wir in der letzten Saison sehr überzeugend gegen sie im Emirates gewinnen doch haben sie sich gut verstärkt und mit den beiden 1:0 Siegen der letzten Spieltage sicherlich an Selbstvertrauen gewonnen. Die beiden Siege von Liverpool waren nicht von überzeugender Qualität, was bei neutraler Betrachtung angebracht werden muss. Es waren aber nun mal Siege und die Mannschaft findet sich auch dort stetig. Gefahrenquellen sind neben Coutinho auch die Neuzugänge Milner, Firmino und Benteke. Der Fokus liegt bei Liverpool folglich schon im offensiven Bereich. Benteke kennen wir ja bereits gut aus dem FA Cup Finale gegen Villa, wo wir ihn komplett aus dem Spiel genommen haben. Gleiches sollte auch diesmal die Prämisse sein, obwohl ihm sicherlich nun bessere Passgeber zur Verfügung stehen. Was Coutinho aber auch Milner angeht, wird es wichtig sein zunächst das Mittelfeld zu dominieren, um Liverpool ihren Motor zu nehmen. Zudem sollte man auf die bereits im Podcast angesprochenen sogenannten zweiten Bälle achten, damit Distanzschüsse nicht zur Gefahr werden.

Arsenal selbst kann auf den gleichen Kader zurückgreifen wie auch gegen Palace. Dies hat für mich auch die Folge, dass sich an der Startaufstellung nichts ändern wird. Den einzogen Gedanken den man sicher haben könnte ist jener, ob nicht mit einem schnelleren und wendigerem Stürmer wie Theo oder OX die Abwehrreihe von Liverpool mehr zu fordern ist. Etwas über das wir uns ja in jedem Spiel Gedanken machen, wenn wir über de Frage Giroud in der Spitze diskutieren. Nach meiner Einschätzung wird es bei der Variante um Giroud bleiben. Wichtig wird im Mittelfeld, dass wir bei der Kombination Cazorla&Coq bleiben. Für mich ein Garant für den Sieg bei Palace und auch in der letzten Saison oft erprobt. Gründe zu Experimenten oder großen Änderungen gibt es für mich nicht. Bellerin wird seinen Platz gegenüber Debuchy ebenfalls behaupten können, zumal er gegen Liverpool gute Erinnerungen hat. Wenn Ramsey auf der Außenposition noch ein wenig ruhiger im Abschluss wird, bin ich ganz zuversichtlich.

Die Aufstellung lautet somit folgerichtig:

Cech,Bellerin,Merte,KOS,Nacho,Coq,Santi,Ramsey,Özil,Alexis,Giroud

Genau eine Woche vor dem Transfer Deadline Day gilt es heute Abend also erstmal drei Punkte einzufahren und das Emirates wieder zur Festung zu machen. Leichte Anzeichen von Nervosität haben heute Abend keinen Platz. Was unsere Transferaktivitäten angeht, so erwartet bitte nicht die viel beschriebene Verkündung eines Transfers vor/nach dem Spiel. An solchen Gerüchten beraucht man sich nicht lange festzuhalten, da Arsenal nie so agieren würde um den Fokus vom Spiel nicht einmal im Ansatz abzulenken. Also Ruhe bewahren. Das Spiel wird bei Sky Deutschland übertragen.

In diesem Sinne.

Come on you Gunners

Cheers

Chris