Die Überschriftsoption war einfach zu gut um sie für ein deutschsprachiges Wortspiel ungenutzt zu lassen. Wie man mithin leicht erkennen kann geht es am heutigen Abend im Ligapokal gegen das Team von Sheffield Wednesday. Wie wir im gestrigen Podcast bereits angesprochen haben wird man den Fokus nicht zu sehr auf diesen Wettbewerb legen dürfen. Gleiches was wir auch bereits vor dem Spiel gegen Tottenham gesagt hatten jedoch mit dem diesmaligen Unterschied, dass viele Spieler eine Pause benötigen und sich die Notwendigkeit eines zwingenden Sieges diesmal nicht stellt.

Sicher tritt man jedes Spiel an, um es zu gewinnen. Jedoch dürfte man heute Abend Rotation pur bewundern dürfen. Aber auch dort ist es , zumindest im Bereich der Abwehr, nicht so, dass wir nicht auf Qualität zurückgreifen können. Spieler die derzeit hinten anstehen werden ihre Chance erhalten. Das sind insbesondere Debuchy, Gibbs oder auch Chambers. Auch Mertesacker wird sicher in der Startelf stehen nachdem er am Wochenende wegen Erkrankung aussetzen musste. Zudem wird mit Cech im Tor zu rechnen sein, was Wenger bereits bestätigt hat.Dies sollte der Abwehrreihe Halt geben. Obwohl man durchaus darüber nachdenken könnte den dritten Torwart einzusetzen. Etwas dünner wird die Auswahl sodann, wenn es in Richtung Offensive geht. Spieler wie Alexis,Özil,Santi oder auch Coq werden sicher den Trip nicht antreten, was mehr als nur die richtige Entscheidung ist. Für Jeanine kann es nur heißen Füße hoch und das Spiel vor dem Fernseher betrachten. So sind Umstellungen zwingend notwendig. Flamini wird das defensive Mittelfeld bekleiden nachdem Arteta erneut verletzt ausfällt.Und auch OX wird sicher seine Chance bekommen in seinen Rhythmus zu kommen. Etwas was er anscheinend mehr als. Jr besticht, wie wir im gestrigen Podcast ja bereits ausführliches diskutiert hatten. Weiterhin ist mit ggf. Campbell oder auch Iwobi zu rechnen. Walcott könnte zudem im Sturm die zentrale Leitfigur darstellen.

Wie Felix bereits im Podcast andeutete, wäre es sicher nicht verkehrt das Spiel mit einer gewissen defensiven Stabilität und dem Blick auf Konter aufzubauen. Der Ligapokal hat keine Priorität, würde aber dem starken Lauf der Mannschaft gut tun, bevor es zu schweren Spielen in der Liga und Champions League aufgeht. Wednesday stellt sich dabei nicht als leichter Gegner dar. Dies bereits aus der Tatsache des Wettbewerbs heraus. Zudem hat man in den letzten vier spielen gewinnen und die Form insbesondere zu Hause konstanter halten können. Platz neun in der Liga bedeutet zudem für die Mannschaft aus  Sheffield nur fünf Punkte Rückstand auf Platz zwei in der Liga. Also durchaus eine enge Kiste in der Championship.Sicher muss eine Mannschaft wie Arsenal auch mit einer B-Mannschaft in der Lage sein aus Sheffield was mitzunehmen. Die Chancen auf einen Sieg von Sheffield dürften jedoch weit aus höher sein als nur die prophezeiten zehn Prozent des Sheffield Coaches, zumal man Inder vorherigen Runde bei Newcastle gewann. Ein klassischer Tiefstapeler eben. 

Es wir interessant sein zu sehen, wie die derzeit zweite Wahl ihre Chance nutzt und ob die jungen Spieler ebenfalls einen tieferen Einblick in das Geschehen der ersten Mannschaft erhalten können. Etwas wozu der Wettbewerb eigentlich ja seitens Wenger bestimmt und auserkoren war. Nach alledem würde ich wie folgt aufstellen:

Cech,Gibbs,Chambers,Mertesacker,Debuchy,Flamini,OX,Jeff,Campbell,Iwobi,Walcott

Schauen wir mal ob es so kommt bzw. dies realistisch ist. Doch eine andere Aufstellung kann ich mir in den groben Zügen nich wirklich vorstellen. Das Spiel wird im Stream auf spox übertragen.

In diesem Sinne

Come on you Gunners

Cheers

Chris