Am Ende verrät der Blick auf das Endergebnis sicher nicht ganz den Spielverlauf denn Arsenal war besser als die 3:1 Niederlage vermuten lässt. Eine erfrischende Erkenntnis, wenn man sich doch zuvor Gedanken darüber machen musste in welcher Art wir demontiert werden würden. Doch die Offensive Leistung der Truppe allen voran von Iwobi und Welbeck war sehr schön anzuschauen und brachte Barca sehr oft in wirkliche Schwierigkeiten.

Natürlich war es das Manko der letzten Wochen, was uns auch gestern als Hemmschuh diente. Wir sind einfach vor dem Tor nicht  mehr wach genug. Der kleine Tick, um den Treffer zu machen fehlt uns, vielleicht auch das nötige Glück. Auf der anderen Seite hat man sodann Spieler wie Neymar oder Messi, die sich darüber keine Gedanken machen. Sicher ist das 1:0 schlecht verteidigt und natürlich stehen wir beim 2:1 meilenweit weg. Aber das ist ein Grundsatzproblem jedes Gegners von Barca und macht sie neben der individuellen Klasse so gefährlich. Jeder hält zu viel Abstand, weil er Angst hat sich zu blamieren. Vielleicht etwas, was die Trainer dieser Welt mal als Gedanken aufnehmen sollten. Hört sich simpel an. Aber doch plausibel.

Für Arsenal war es wichtig sich gut zu präsentieren, was sie haben und was auch in der Kommentierung allesamt so gesehen worden ist. Wichtig ist, was wir nun daraus mitnehmen können für unser Spiel gegen Everton am Samstag. Arsene Wenger hat bei der Aufstellung durchaus diskutabel agiert, weil man entweder „all in“ oder volle Schonung erwartet hätte. Jedoch spielten Alexis wie auch Özil durch. Am Ende ging es sich aus, was auch für Samstag mit Iwobi eine Richtung vorgeben könnte.

Während des Spiels habe ich oft gedacht, dass wir es irgendwie schaffen müssen einen Turnaround zu vollziehen. Spieler wie Özil müssen auch in den kommenden Jahren für uns auflaufen und den Anreiz dazu haben. Das muss der Verein ihnen bieten, egal um welchen Preis.

Zumal mich eine schöne aggressive Grippe erwischt hat lasse ich die restliche Diskussion für den heutigen Podcast und schone mich ein wenig, damit ihr wie gewohnt heute Abend oder morgen früh auf dem Weg zur Arbeit was auf die Ohren bekommt.. Ich leg mich hin! Gute Heimreise an alle Gooners. Der Support war mal wieder phänomenal.

In diesem Sinne

Cheers

Chris