Arsene Wenger sprach in der gestrigen Pressekonferenz davon das Unmögliche möglich zu machen. Mit Verlaub eine Kampfansage, die nicht wirklich eine ist. Sicherlich darf und sollte man sich als Arsenal Football Club nicht geschlagen geben bevor man nicht auch die letzte Schlacht mit allem was einem zur Verfügung steht geschlagen hat. Doch mit einem realistischem Blick auf die Dinge dürfte es mehr als nur eine hohe Hürde werden, welche die Mannschaft heute zu überspringen hat.

Für mich ist dieses Spiel auch nicht eine Frage dessen, ob man sich einen letzten Strohhalm noch greifen kann. Es geht für mich um den Verein und die Liebe und Leidenschaft die man jenem 365 Tage/24h im Jahr entgegenbringt. Wenn ich die Bilder der Armada an Arsenal Fans sehe, die sich nach Barcelona aufgemacht haben, die unser Team Woche für Woche unterstützen, dann scheint mir in dieser schwierigen Zeit des Umbruchs und der Unsicherheit dies eine Konstante zu sein, derer wir uns bewusst und auf welche wir stolz sein sollten. Man muss nicht weit schauen. Ich selbst habe Tickets für das Spiel gegen Palace gebucht. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr als ein lauer bedeutungsloser Kick an einem hoffentlich sonnigen April Wochenende. Aber es geht um mehr. Es geht darum Arsenal zu repräsentieren. Da zu sein, wenn der Verein einen braucht.

Viele mögen jetzt wahrscheinlich sagen, man könnte es auch als naiv oder ähnliches bezeichnen. Doch glaube ich, dass Fußball und die Leidenschaft für einen Verein nicht so funktioniert. Die Mechanismen ticken anders. Sie sind nicht rational nachzuvollziehen.

Wie ihr seht ist dies alles auf den ersten Blick weit weg von den 90 Minuten des heutigen Abends im Camp Nou. Doch glaube ich, dass es vielleicht näher dran ist, als der erste Blick vermuten lässt. Der Sommer wird einer mit vielleicht großer Veränderungen im Personal oder der Führungsart des Vereins sein. Doch all diejenigen, die auf den Tribünen mit der Kanone auf der Brust stehen, werden stets eine konstante Basis dieses Vereins bilden. Heute Abend gegen Messi&Co. und auch an einem regnerischen Sonntag in Stoke. Und erst Recht wenn Leicester nächste Saison absteigt;-)

Und nun lege ich mein Philisophie für Anfänger Buch wieder in die Schublade und schreie es von vollem Herzen raus:

COME ON YOU GUNNERS!!!!!!!

In diesem Sinne

Cheers

Chris