Schlagwörter

, ,

Die Vorschau auf unsere nächste Premier League Partie am heutigen Samstag gegen Huddersfield beginnt leider mit den gestrigen schlechten Neuigkeiten über die Verletzung von Rob Holding. Der in bestechender Form spielende Innenverteidiger hat sich beim Spiel am Mittwoch Abend im Old Trafford leider einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen, was gleich bedeutend mit dem Saisonaus ist. Nicht nur sehr schade für Arsenal sondern auch für den Spieler selbst, der nach sehr guten Leistungen den Weg in die Startelf von Unai Emery gefunden hatte. Nun muss man schauen, wie man den Ausfall im Kader und mit möglichen Transfers im Januar kompensieren kann.

Nun aber zurück zum Tagesgeschäft und das lautet Mission „Unbeaten Run“ fortsetzen, im besten Fall mit einem Sieg. Arsenal kann eine bisher gute Woche noch besser machen, wenn man dem Sieg im NLD und dem Remis bei United weitere drei Punkte gegen Huddersfield folgen lässt. Es dürfte kein Geheimnis sein, dass Arsenal klarer Favorit in dieser Partie ist. Die Gäste rangieren mit derzeit zehn Punkten nur eine Punkt über den Abstiegsrängen. Die letzten Spiele waren von den Ergebnissen her durchwachsen bei zwei Siegen, einem Remis und zuletzt zwei Pleiten in Serie gegen Brighton und Bournemouth. Trotzdem hat der heutige Gast dabei aber nicht immer schlecht gespielt, sodass man nicht allein vom Tabellenplatz her argumentieren kann, wenn man über diese Partie spricht.

Für Arsenal wird es wichtig sein, dass man den Hype der letzten beiden Partien mitnimmt und sich nicht durch den nicht so klangvollen Namen Huddersfield einlullen lässt. Genau dies sind nämlich die Partien die später über die internationalen Plätze entscheiden. Dort konstant dreifach zu punkten ist die Kunst. Bisher hat Arsenal dies in sehr guter Manier getan und ich hoffe, dass Unai Emery auch diesmal die richtige Ansprache und vor allem Formation dafür gefunden hat. Ich gehe nicht davon aus, dass er großartig rotieren wird vor dem Hintergrund, dass er in der kommenden Woche im letzten Europa League Spiel gegen Quarabak beinahe die gesamt U23 auflaufen lassen und dem First Team somit eine wohlverdiente Pause geben kann.

Es ist lediglich fraglich, welche Spieler zur Verfügung stehen. Rob Holding ist, wie eingangs geschrieben, zu ersetzen. KOS könnte dies tun, ist jedoch nach seinen beiden Spielen mit der U23 eigentlich erst wieder für das Europa League Spiel am kommenden Donnerstag avisiert, was meiner Einschätzung nach auch auch richtig ist. Nacho könnte die Position bekleiden, ist jedoch auch weiter fraglich. Gleiches gilt für Özil und auch Ramsey. Dafür wird Xhaka nach Gelbsperre zurück ins Team kehren.

Vorausgesetzt die angeschlagenen Spieler können allesamt nicht spielen, wovon derzeit leider auszugehen ist, gehe ich von folgender Formation aus,

Leno,Bellerin,Mustafi,Sokratis,Kolasinac,Xhaka,Torreira,Miki,Iwobi,Auba,Laca

Iwobi und Miki müssten sich über die Aufteilung in der kreativen Mittelfeldrolle einig werden. Eine Rotation kann dort auch angezeigt sein, um ein wenig Bewegung in die defensiven Reihen von Huddersfield zu bekommen. In der Defensive scheint sich die Formation von allein zu finden, allein was die Personalauswahl angeht. Stellt sich nur die Frage, ob man bei der Dreierkette bleibt oder doch zurückschwenkt auf die Viererkette. Es bleibt bei Arsenal halt stets spannend. Und wenn die Presse mal meint, man können trotzdem nichts finden, dann kommen alte Geschichten auf den Tisch mit Ballons und Lachgas. Einfach nur zum Kichern.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris