Halten wir fest. Wir sind ganz klar wieder auf das Level gestuft worden auf mit dem sich Arsenal wohl zufrieden zu geben scheint. 2:1 Niederlage bei den Spurs tut schon genug weh. Aber mal wieder kann es nicht sein, wie diese Arsenal Mannschaft auftritt. Viele werden jetzt sagen van der Vaart hat beim Tor Handspiel gespielt und hätte für das Jubel in den Fans die zweite gelbe Karte und somit rot bekomme müssen. Aber das ist es nicht. Das ist schlicht zu simpel und ohne Weitblick gedacht.

Arsenal hat einfach nicht den Mumm, den Esprit geschweige denn die spielerische Klasse um auch nur im Ansatz ein Spiel entscheident dominieren zu können. Nehmt die erste Halbzeit. Arsenal hat Ballbesitz ohne Ende. Ganz toll, doch was bringt uns das? Genau überhaupt nichts, weil es nichts wert ist. Tottenham macht einen Pass und schon liegen wir zurück. Und ob es Handspiel war oder nicht ist hier mal egal, weil es bei Arsenal immer genau so abläuft. Jedes Wochenende, jedes verdammte Wochenende. Aus dem Ballbesitz wird nichts gemacht. Man passt sich den Ball ganz nett und lieb zu. Und wenn man dann tatsachlich zu einer Torchance kommt, dann vergibt man diese in Person von Gervinho.

In der zweiten Halbzeit kommt dann der Ausgleich nach einer wirklich guten Phase von 5 Minuten, wo man sieht dass es ausreicht um erfolgreich zu sein. Aber was dann?? Na klar weiter Druck machen denkt sich doch bestimmt jeder. Weit gefehlt. Einen Gang zurück schalten und wieder die Bälle hin und her passen. So spielt man auf hohem Niveau. Tja und dann kommt es wie es natürlich immer kommen muss. Sagna verletzt raus, Arsenal total von der Rolle und ein schöner Torwartfehler und wir sind zurück auf der Verliererstraße.

In den verbleibenden Minuten, immerhin noch 15, kommt nichts außer Fehlpässen. Keine Struktur, keine Aufbäumen. Und sein wir ehrlich, erwartet habe ich den Ausgleich auch nicht. Arsenal hat keinen Spieler (außer RVP), bei dem man auch nur im Ansatz das Gefühl hätte er könnte das Spiel rumreisse. So wie früher Henry, Pires, Viera, Ljungberg….

Klar ist das alles Vergangenheit, aber man muss sich doch fragen wie es so nach oben gehen soll? Wir können nicht immer nur zu Hause gewinnen (hoffentlich) und dann Auswärts alles liegen lassen, egal wie gut oder schlecht der Gegner ist. Und auch wenn es heute Tottenham gewesen ist, eine Mannschaft mit spielerischer Qualität. Bei QPR hätte Arsenal so auch verloren, weil es an Engagement fehlt. Es hilft nicht auf der Homepage große Reden zu schwingen. Auf dem Platz ist entscheidend. Erschreckend ist dabei, dass die Spurs dabei nichtmal alles abgerufen haben, nicht mal im Ansatz.

Und dieses Gelaber aller Wenger wir müssen uns noch finden etc. ist doch Scheiß. Wo waren wir den im Trainingslager und am Anfang des Transferfensters? Auf den Gerüchte Seiten der Yellow Press und eben nicht aktiv. Und das ist der Unterschied zu United. So simpel ist das. Aber hey, die Spieler waren nicht verfügbar bla bla bla.

Und die Sprüche wir werden in den nächsten spielen die Punkte holen sind doch kreisklasse Niveau. Warum nicht jetzt Punkte holen??? So ein Quatsch. Die Saison startet nicht am achten Spieltag oder neunten. Sie startet am verdammt nochmal ersten!

Bevor ich mich hier noch weiter in Rage schreibe höre ich lieber auf. Ich bereue aber nicht ein Wort und ich denke vielen wird es genau so gehen. Das bedeutet nicht, dass man Arsenal nicht durch und durch unterstützt. Es ist leider nur ein nüchterner Blick auf die Sachlage derwir uns momentan gegenüber stehen.

Cheers
Chris

– Posted using BlogPress