Die Aufholjagd geht weiter. WestBrom ist am Samstag zu Gast im Emirates. Und wie uns letzte Saison gelehrt hat eine schmerzliche Erfahrung, die wir hoffentlich nicht wiederholen. Dort konnten wir beide Spiele nicht gewinnen und unterlagen sogar im Emirates 2:3. Ich gehe aber davon aus, dass Arsenal seine Lehren aus den Spielen gezogen hat und sich darüber im Klaren ist, dass auch ein Sieg gegen eine vermeidlich schwächere Mannschaft erst erspielt werden muss. Klar ist WestBrom nicht namhaft und wenn wir unserer Qualität auf den Platz bringen gehen wir auch als klarer Sieger vom Platz. Die jetzige Saison hat uns aber gelehrt, dass wir uns alles hart erkämpfen müssen. Behaupten, dass uns was geschenkt wird kann nun wirklich niemand.

Aber wollen wir hier nicht zu negativ malen. Wir sind Arsenal und unser Anspruch muss sein jedes Spiel zu gewinnen. Und die Mannschaft ist heiß und gut drauf. Sie hat eine enorme Entwicklung zum Start der Saison vollzogen. Klar hat es am Dienstag nur zu einem Punkt gereicht. Aber man kann nicht in jedem Spiel ein solches Feuerwerk abbrennen, wie in Chelsea. Und das hat man auch ein wenig gemerkt. Aber ich denke die Mannschaft hat realisiert, dass sie großes erreichen kann und nicht so klein ist wie manche Pressevertreter sie gerne schreiben möchte. Vorausgesetzt jeder ruft sein Potential ab und man wächst weiter in der neuen Formation zusammen.

Was den Kader angeht gibt es keine neuen Verletzungen. Ich gehe davon aus, das Vermaelen in der Startelf stehen wird. An seiner Seite in der zentralen Abwehr erwarte ich Mertesacker. Die Abstimmung am Dienstag war schon ansehnlich und mit KOS werden wir denke ich auf der Außenbahn fungieren. Mit seiner Dynamik ist er dafür auch besser geeignet als Mertesacker. Santos wird die Seite komplementieren. Im Sturm wird Wenger diesmal keine Experimente eingehen und Van Persie von Beginn an bringen. Zwar wird immer wieder betont, dass wir kein „one man Team“ sind, aber Robin ist nunmal Weltklasse und das braucht man auf diesem Niveau in der Premier League einfach. Nehmt United Rooney weg, Chelsea Drogba und man sieht, wie sich das auf die Mannschaft auswirkt.Und das ist auch normal, wenn man nicht gerade City heißt und das Geld so raushauen kann wie man gerade Lust hat. An seiner Seite wird Robin sicherlich wieder mit Gervinho und Theo stürmen. Hoffen wir Theo behält sein Chelsea Gesicht und verfällt nicht wieder in alte Marotten. Gervinho scheint mir immer besser in Schwung zu kommen. Ein wenig am Abschluß könnte er aber noch arbeiten. Im Mittelfeld könnte es die einzige Rotation geben. Ob Ramsey oder doch Rosicky oder Arshavin dort auflaufen mag ich nicht ganz festlegen. Ich tendiere jedoch zu Ramsey, auch wenn er am Dienstag in der zweiten Halbzeit ein wenig platt war und nicht mehr die Akzente setzen konnte.

Meine Aufstellung: SZE,Santos,Mertesacker,Verm,KOS,Ramsey,Arteta,Song,Theo,RVP,Gervinho

Ich möchte an diesr Stelle noch ein Wort über Arteta verlieren. Ich habe von einigen Seiten vernehmen können, dass man mit ihm nicht ganz zufrieden sei und er nicht das bietet was Cesc geboten hat. Dazu möchte ich nur sagen, dass der Vergleich zum einen völlig hinkt und unfair ist und Arteta nach meiner Meinung Woche für Woche super Leistungen abruft. Cesc hattte natürlich ein Niveau was einfach der Hammer war. Arteta ist aber ein ganz anderer Spielertyp. Allein seine Arbeit in der Defensive und sein Kampf im Mittelfeld bringen dem Team derart viel Stabilität, dass ich die Kritik dort beim besten Willen nicht nachvollziehen kann. Und in Kombination mit Ramsey bzw. später Wilshere wird er noch mehr an Klasse gewinnen. Also nicht so ungeduldig mit ihm und eine bitte faire Einschätzung ohne überzogene Vergleiche.

Come on Arsenal

Cheers
Chris