Arsenal verliert bei Manchester City mehr als unglücklich mit 1:0 durch ein Tor von Silva. Insgesamt war die Niederlage mehr als unglücklich. Zwar fing City an wie die Feuerwehr und Arsenal musste sich erstmal sehr stark der Offensivkraft von City entgegenstellen. Aber das gelang recht gut und Arsenal konnte immer mehr an Sicherheit erlangen. Man kam sogar zu zwei gute Chancen nach denen es sehr gut auch hätte zum Führungstor reichen können. Aber Ramsey scheiterte mit einem Distanzschuß und kurz danach am ausgestreckten Bein von Touré. Aber auch City hatte natürlich Chancen, womit man aber sicherlich auch rechnen mußte. Aber SZE konnte beide Male stark abwehren und Aguero den Erfolg verwehren. So ging es ohne Tore in die Pause.

Nach der Pause kam Arsenal stark aus der Kabine. Sie waren gleich offensiv ausgerichtet und hatten die Kontrolle im Mittelfeld. Das war in der ersten Hälfte leider nicht oft der Fall. Aber ausgerechnet in dieser Phase musste Arsenal früh wechseln. JD musste verletzt raus. Bereits gegen Ende der ersten Halbzeit war er angeschlagen. Miquel nahm seine Position ein. Danach war die Abwehr nicht mehr so stark wie zuvor. Daraus resultierte auch der schlussendliche Siegtreffer. Balotelli zog von links rein und SZE konnte nur zur Seite abwehren wo nach der Umstellung noch Unruhe herrschte. Vermaelen stand gegen zwei und konnte das Einschieben von Silva Lieder nicht verhindern. Danach hatte City noch zwei gute Chancen das Spiel zu entscheiden,scheiterte aber.

Ab dort war es nur noch Arsenal für die restlichen 25-30 Minuten. Dabei kam van Persie zu einem Abseitstor, was hauchdünn wohl auch korrekt war. Leider wurde ein Handspiel von Richards im Strafraum nicht geahndet. Chancen von Gervinho, Vermaelen wurden von einem sehr stark aufgelegten Joe Hart ein ums andere mal entschärft. Ich wette er hat erst wieder Schwächen wenn England bei der Euro im Sommer spielt. City beschränkte sich nur noch auf Ball herausschlagen und die Eckfahne.So blieb es leider bei der Niederlage.

Was ist zu dem Spiel zu sagen. Zum einen das es eine sehr starke Leistung von Arsenal war. Bisher sind beinahe alle Teams gegen City untergegangen. Arsenal nicht. Arsenal hat sich gestellt und leider nur durch einen Moment der Unordnung verloren. Klar ist das oft auf diesem Niveau entscheident aber diese Momente hatte City auch und kann sich bei Hart bedanken, dass sie nicht aufgedeckt wurden. Neben Vermaelen, der wie immer wie bekloppt kämpfte möchte ich an dieser stelle Arteta hervorheben. Er zeigte abermals eine sehr starke Leistung mit Direktion nach vorne und guter Arbeit in der Defensive. Aber auch Song zeigte wieder eine sehr gute Leistung wie man es von ihm gewohnt ist. Leider wird er uns bei Villa wegen der fünften gelben Karte fehlen. Man sollte das Positive aus dem Spiel ziehen. Die Moral in der Truppe ist hervorragend. Und wenn man sich die finanziellen Mittel von City ansieht so muss man sagen, dass der Vergleich hinkt. Es wird wirklich Zeit, dass die fair Play Regelung Einzug hält. Ansonsten wird es den Fußball verderben. Spieler werden sich das Geld einstreichen ohne auch nur im Ansatz auf den Verein zu schauen bei dem sie spielen…..Theo hatte heute nicht wirklich seinen besten Tag. Leider war the OX nicht auf der Bank. Darüber sollte man nachdenken.

Gegen Villa muss ein Dreier her, komme was wolle. Und auch im Januar muss Wenger im Sturm nachlegen. Arshavin und Chamakh sind nicht wirklich zu gebrauchen. Der Russe hat alles verloren was er an Spielkunst einmal hatte. Dort sollte man Geld einstreichen so lange es noch möglich ist. Und ich breche hier erneut eine Lanze für Podolski. Er ist nicht Cup tied und für eine gute Summe zu haben. Außerdem will er weg und Köln ist ein Verein der das Geld benötigt. So oder so schlicht machbar für mich. Und Robin braucht unbedingt Entlastung.

Ich jedenfalls bin stolz auf die Truppe. Come on Arsenal!!!