…ein Spiel im August 2011. Das Resultat dürfte allen noch schmerzlich in Erinnerung sein. Sicherlich aufgrund der damaligen Personalsituation eine besondere Konstellation dennoch kann man sich dem Eindruck nicht erwehren, dass wir uns Monate später erneut in einer vergleichbaren Situation befinden. Die Ergebnisse streiten in den letzten Spielen nicht für uns. Die Mannschaft wirkt wieder unkonzentriert und amateurhaft wie sie es zu Beginn der Saison auch tat. Und natürlich haben sich die Verletzungssorgen nicht signifikant verbessert, wenn nicht sogar wieder verschlechtert. Und wir stehen erneut an der Schwelle eines Transferfensters. Erneut ist das Geschrei nach Verstärkungen groß bzw. hat sich nicht wirklich reduziert im Vergleich zum Sommer. Und wie schon im August hört man von Wenger nichts Konkretes oder gar den Ansatz einer wirklichen Verstärkung. Zu seiner Verteidigung muss man sagen, dass dieses Transferfenster das wohl mit Abstand langweiligste der näheren Vergangenheit ist. Das soll aber keine Entschuldigung dafür sein, dass es schlichtweg immer so scheint, als ob man als Arsenal Fan im Januar nicht mal im Traum an einen Transfer denken sollte, der einen von den Stühlen reist. Mit einem sich dem Ende nähernden Transferfenster ist es am Sonntag wieder United auf die wir treffen. Die letzte Niederlage im Old Trafford hat Wenger zu einem, für ihn untypischen, Shoppingmarathon veranlasst. Egal wie das Spiel am Sonntag ausgeht, wird dies sicherlich diesmal nicht geschehen. Dafür sind die verletzten Spieler zu nahe an einer Rückkehr. Zudem warten die verkaufenden Vereine allesamt auf die anstehende EM um den Preis im Sommer nochmals hochtreiben zu können. Also macht euch keine Hoffnung, dass es bei einer Niederlage auf diesem Ressort besser wird. Abgesehen davon, dass von uns doch eh niemand eine Niederlage am Sonntag gebrauchen kann.

Wo wir auch schon beim Thema wären. Die letzten, mehr als unnötigen, Niederlagen haben uns weit zurückgeworfen. Mit zwei Siegen gegen Fulham und Swansea wäre man an den Champions League Plätzen dran wenn nicht mittendrin gewesen. So müssen wir uns jedoch der nackten Wahrheit stellen. Mit Chelsea 4 Punkte vor und Newcastle punktgleich sind wir unter großem Zugzwang. Ganz zu schweigen von den lästigen Nachbarn. Und mit United kommt am Sonntag ja nicht gerade Kanonenfutter. Im Lazarett haben sich die Reihen leider nicht so gelichtet wie viele es sehr optimistisch gehofft hatten. Im Klartext heißt das, dass wir definitiv auf Arteta und Saga verzichten müssen bei denen die Hoffnung bestand, dass sie rechtzeitig zurück sind. Aber auch Vermaelen ist eher unwahrscheinlich genauso wie Henry. Also scheinen wir den Kader vom Spiel gegen Swansea zur Verfügung zu haben, was mir insbesondere in der Abwehr wieder große Bedenken bereitet. Bei dem Gedanken von DJ und Miquel gegen Spieler wie Nani und Rooney möchte ich am liebsten nicht weiterschreiben….

Aber wir haben ein Heimspiel und wir sind Arsenal. Und bevor wir uns hier groß Gedanken über „Hätte, könnte, sollte“ machen, schlage ich vor einfach alles aufs Spielfeld zu werfen was geht. Dann werden wir am Ende schauen wozu es gereicht hat. Solange die Einstellung stimmt, kann denke ich jeder damit leben.

Ich werde dieses Wochenende vor Ort sein. Bisher zwar noch ohne Karte aber vielleicht ergibt sich in der Hinsicht ja noch etwas. Wenn jemand noch eine Karte über hat oder jemanden kennt, bitte einfach anmailen oder per twitter (@germangunners). Ansonsten werde ich das Spiel mit ein paar englischen Bloggerkollegen in einem der vielen Pubs in der Nähe des Emirates schauen und die Stimmung wird dort bestimmt genauso gut sein.

Also gebt alles am Sonntag.

Come on Arsenal
Cheers
Chris

Ps: Zwei positive Erinnerung gegen United…..