Arsenal konnte die Ausrutscher der Konkurrenz nutzen und seinen Vorsprung auf Platz vier auf fünf Punkte ausbauen. Der vermeidliche Stolperstein Wolverhampton hat sich als Erfüllung einer Pflichtaufgabe entpuppt. Scheinbar hat die Lektion QPR Früchte getragen.

Wenger begann wie erwartet mit JD für den gesperrten KOS. Im Mittelfeld mit Ramsey und Benayoun, wobei der erstere für viele überraschend für Rosicky spielte. Bei den vielen Spielen in der letzten Zeit jedoch eine taktisch vertretbare Entscheidung.

Das Spiel hatte kaum begonnen da war es auch schon entschieden. Zwei schnelle Tore durch RvP und Theo. Dazu der Platzverweis für Bassong. Aber der Reihe nach. Nach Pass auf Walcott war dieser allein durch und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Nach sehr harter aber korrekter Regelauslegung wohl ein Platzverweis. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Captain mit einem eleganten Chip. Solche Dinge machst du auch nur wenn es läuft. Sonst bleibt der Keeper einfach stehen und du bist der Depp. Aber da RVP mit diesem Tor nunmehr gegen 17 von 19 Premier League Team getroffen hat und damit einen Rekord einstellt, musste der Ball so reingehen. Zugegeben hat RVP aber auch die nötige Technik um nicht schon beim Versuch nicht kläglich zu scheitern. Kurz darauf war es dann Walcott selbst der eiskalt abschloss. Eine frühe 2:0 Führung die Arsenal voll in die Karten spielte.

Danach verwaltete Arsenal die Führung mit geschickten Ballbesitz gegen 10 Mann. Man hätte sich gewünscht, dass noch mehr Druck kommt, da ein Anschlusstreffer alles nochmal unnötig spannend gemacht hätte. Aber die Weltklasse Parade von SZE konnte das verhindern. Eine Qualität die er mittlerweile immer mehr entwickelt.

So war es Benayoun, der mit einem feinen Distanzschuss das 3:0 besiegelte. Ich hoffe Benayoun auch in der nächsten Saison bei Arsenal zu sehen. Er ist nicht nur ein erfahrener und technisch versierter Spieler. Er hat auch den Anstand auf seinen Einsatz zu warten und nicht unnötig Missstimmung aufzubauen. Ein vorbildlicher Profi eben.

Insgesamt ein schöner Erfolg für den FC Arsenal und ein wichtiger Schritt in Richtung direkte Champions League Qualifikation. Bei der anstehenden EM ein immens wichtiger Fakt.

Nun stehen zwei Heimspiele an. Am nächsten Montag das erste gegen Wigan. Die starken Leistungen gegen Chelsea und United lassen diesbezüglich aufhorchen. Mehr dazu am Wochenende. Bis dahin

Cheers
Chris