So oder ähnlich könnten die Schlagzeilen der morgigen diversen Sportzeitungen lauten. Nach dem Sieg von Chelsea am vergangenen Mittwoch wäre das zumindest treffend. Viel wichtiger ist am morgigen Mittag aber der Kampf um die Champions League, insbesondere Platz drei.

Arsenal hat nach der unerwarteten aber völlig verdienten Niederlage gegen Wigan den Druck ohne Grund selbst erhöht. Chelsea dagegen steht von der Tabellensituation ohnehin unter immensem Druck und muss gewinnen. Fragt sich nur, ob das gut oder schlecht für Arsenal ist. Betrachtet man die Saison so tendiert man eher zu gut. Arsenal hat gegen die „großen“ Mannschaften immer (bis auf das Spiel bei United) ganz gut ausgesehen und auch eine respektable Punktzahl ergattert. Es scheint beinah so, als bräuchte die Mannschaft diesen extra Kick um wirklich heiß zu laufen. Auf der einen Seite gut, da man gegen die Topteams natürlich im direkten Vergleich gerne die Punkte mitnimmt. Andererseits eine bittere Erkenntnis, wenn man gegen die sogenannten „Kleinen“ Punkte einbüßt. Samstag Mittag könnte also wieder so ein Spiel sein, in dem wir ein anderes Gesicht sehen als am Montag.

Was die Aufstellung betrifft werden wir auf jeden Fall eine andere Mannschaft sehen. KOS ist zurück von seiner Sperre, was gegen Chelsea auch bitte nötig ist. Gibbs wird auch wieder zur Verfügung stehen. Bedauerlich und besonders schmerzhaft ist natürlich der Ausfall von Arteta. Die Saison ist gelaufen, zum Glück aber keine Operation nötig. Der Ausfall wiegt schwer wenn man sich die phänomenale Passstatistik von Arteta anschaut. 1792 Pässe bei einer 90,5% Rate was angekommene Pässe betrifft (www.justarsenal.com). Das Mittelfeld wird also zwingend anders aussehen. Benayoun darf vertraglich gegen Chelsea nicht spielen und Coquelin ist noch nicht wieder fit.

Was hat dies zur Konsequenz? Für mich ein Mittelfeld mit Rosicky,Song Ramsey und Walcott/Gervinho hängend. Ein wichtige Rolle wird Ramsey also einnehmen müssen, der gegen Wigan wirklich nicht optimal gespielt hat. Er hat ohne Frage viel Talent, muss sich aber noch erheblich entwickeln. Er geht oft viele und lange Wege was dazu führt, dass ihm in der letzten Konsequenz dann die Puste/Konzentration ausgeht (vor allem vor dem Tor). Trotz alledem vertraue und unterstütze ich ihn für das morgige Spiel, was alle anderen auch tun sollten. Lest zum Thema Ramsey doch den aktuelle Beitrag von Tim Stillmann bei Arseblog. Dem ist nur zuzustimmen.

Was Chelsea angeht stellt sich die viel diskutiere Frage, welchen Einfluss das Spiel gegen Barca hatte. Werden Spieler geschont? Haben die schon das Nou Camp im Kopf? Oder sind die Spieler so beflügelt, dass sie die zweite Luft bekommen? Meine Meinung dazu: Es ist allein entscheidend, wie wir das Spiel angehen. Haben wir den Biss und den Willen den Sieg um jeden Preis zu wollen? Wenn ja dann werden wir auch die drei Punkte im Emirates behalten. Wenn nicht, dann wird es sehr schwer, egal ob mit oder ohne Barca in den Knochen.

Gebt wie immer alles. Im Stadion oder vor dem Fernseher.

Come on Arsenal

Cheers
Chris

Ps: Diaby ist wieder fit und im Kader. Man glaubt es kaum. Und Drogba ist für Chelsea nicht dabei( via thegoonblog)