Arsenal spielt heute Abend. Eigentlich ein Satz der einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern sollte. Stattdessen schießen einem Gedanken in den Kopf, ob es diesmal zu einem Sieg reicht oder wir erneut ein Schatten vergangener Tage sind. Und wenn einen dann die eigene Freundin noch fragt, „willst du dir das wirklich wieder antun, du regst dich soweiso nur wieder auf“, dann weißt man spätestens in diesem Moment, dass es gerade ziemlich bescheiden läuft. Die Tage wo man auf laute Jubelausbrüche angesprochen wurde haben mir irgendwie besser gefallen.

Sei es wie es ist. Die Stein im Armoury Square hat ja schließlich eine Bedeutung die über kurzfristige Resultate hinsgeht. Eine Verbindung die tiefer ist als irgendwelche Spieler die komme und gehen. Eine Einstellung die man verkörpert. Hört sich alles an, als hätte ich gestern zuviel Bibel TV geschaut. Tja in schwierigen Zeiten muß man sich halt an etwas orientieren und wenn es die Grundzüge eines Fans sind, dann soll mir das Recht sein.

Heute Abend kommt West Ham und wir düfen jetzt nun auch endlich den Boxing Day befeiern. Mal wieder ein Spiel der Kategorie Niederlage und Unentschieden nicht erlaub.Irgendwie scheint das zur Gewphnheit geworden zu sein. Aber leider nicht aus den Gründen, dass wir zur Tabellenspitze Anschluß halten müssen sondern, dass uns mehr und mehr alles wegläuft, was in Reichweite der Champons League ist. Poldi und Chamberlain sind zurück. Coquilin ist verletzt und Diaby fraglich (was ein Wunder). Wenn wir heute wieder so ängstlich anfangen wie in den letzten Spielen zweifel ich so langsam an der Psyche der Spieler. Wie kann man den bitte zwei solch unterschiedliche Halbzeiten, wie am Sonntag bei Chelsea spielen? Haben wir irgendwie die Idee von Handicap Matches ausgegeben? Oder warum lassen wir uns immer erst schön ein paar Tore hinten reinhauen um dann zu merken, dass man auch mitspielen kann? Es benötigt spielerisch einfach mehr Präzision und Zielstrebigkeit. Nur um den Strafraum herumspielen kann bei der Handball EM in Spanien aber nicht in der Premier League (5€ ins Phrasenschwein von  mir). Schlichtweg ein Pflichtsieg heute. Vor allem mit zwei weiteren Heimspielen im Rücken. Es müssen 9 Punkte aus den nächsten drei Ligaspielen her. Alles andere bedeutet das Ende aller Hofnungen auf die Champions League Quali.

Das Spiel wird auch ein Schaulaufen für Diame, den wir anscheinend als unser Top Transferziel ausgemacht haben. Naja, überzeugt bin ich davon nicht. Aber ich werde mir diesen Herrn Diame heute nochmals genau anschauen und mit einem netten Zettel im Benitez Style Notizen machen. Aber auch dort fragt man sich warum das so lange dauert wenn man ihn doch augenscheinlich umbedingt haben möchte. Ausstiegsklausel aktivieren, spieler mit einem Taxi zur Untersuchung fahren lasse, Gehalt aushandeln und fertig ist der Siegellack. Aber so zügig scheint man bei Arsenal nicht zu arbeiten. In gut einer Woche schließt das Transferfenster und das mach mich ehrlich gesagt sehr glücklich. Ich hatte diesmal wirklich gedacht, dass wir nach den gezeigten Leistungen endlich mal die Notwendigkeit erheblicher Verstärkung erkannt hätten. Aber so wie es aussieht denken wir immer noch man könne kurz vor Toreschluß noch was gutes ergattern. Was für eine naive Denkweise.

Also konzentriere ich mich lieber auf das was zählt und das ist der Verein, losgelöst von bestimmten Spielern, Trainern oder anderen Entscheidungsträgern. Das lässt einen zumindest schmerzfreier durch den Tag kommen.

Come on You Gunners

Cheers
Chris