Nach unserem hart erkämpften Sieg am Samstag wollte ich zunächst die restlichen Partien abwarten um eine vollständige Bewertung des Spieltages abgeben zu können. Und wie man gesehen hat, hat es sich gelohnt. Wie erwartet hat Chelsea, wenn auch knapp, sein Spiel gewonnen. Tottenham aber hat Punkte gelassen und Everton damit gleichzeitig ebenfalls Punkte weggenommen. Diese Spiele haben gezeigt, wie wichtig der Sieg am Samstag bei West Brom war. Wir sind erneut herangerückt und haben mit unserem Spiel in der Hinterhand eine gute Ausgangsposition geschaffen.

Aber nun zum Spiel. Wie erwartet war es der Fight den man erwarten konnte. West Brom hat eine gute Heimbilanz und durch die laufende Saison Selbstvertrauen geschöpft. Erstaunlich war nur, dass Lukaku nicht von Beginn an auflief. Als er später eingewechselt wurde, konnte man die sofortige Gefahr spüren die er in unserer Abwehr verbreitete. Eigentlich wäre das Spiel auch sanft zu ende gegangen, wenn Mertesacker nicht die Schere ausgepackt hätte und mit einer glatten roten Karte vom Platz gehen musste. So kam jedoch immenser Druck durch West Brom auf, den Arsenal am Ende (in zwei Situationen glücklich) über die Zeit brachte. Aber auch das ist der Spirit den ich so gerne Bayernmomentum nenne und den wir uns bewahren müssen. Jeder haut sich momentan für jeden rein und das ist ein gutes Gefühl.

Bis zu der roten Karte von Merte hatte Arsenal die Kontrolle über das Spiel. Rosicky konnte mit einem Doppelpack die Führung jeweils am Beginn der Halbzeiten erzielen. Hervorzuheben ist dabei insbesondere das zweite Tor, bei dem er reaktionsschell dem Abpraller seines eigenen Schusses hinterherging und entschlossen einschob. Mit diesem Biss muß man einem Ball nachgehen. Aber auch das erste Tor war insbesondere in der Vorarbeit (mal wieder durch Gervinho) sehenswert.

Eigentlich also bis zum Platzverweis genau der Verlauf den man sich wünscht. Den Rest der Partie hätte man sich unter Schonung seiner Nerven aber getrost sparen können. Ich weiß nicht wie oft ich bei Twitter refresh gedrückt habe. Es war schon eine Tortur. Aber was tut man nicht alles für seinen Verein. Wo stehen wir jetzt? Noch Platz fünf mit zwei Punkten auf Tottenham und einem Spiel in der Hand. Jetzt folgen zwei Heimspiele bevor Tottenham und auch Chelsea das nächste mal antreten (und das sogar gegeneinander. Nach der bisherigen Taktik sollten wir aber immer nur auf das nächste Spiel gucken und das ist Norwhich am Samstag. Das hat uns in den letzten Wochen sieben Siege aus acht Spielen gebracht. Jack und Theo werden zum Team zurückstoßen. Wichtige Optionen im Endspurt.

Die Woche hat gerade erst begonnen aber ich bin mit den Gedanken nur bei Freitag. Dann geht es endlich wieder zurück nach London. Zurück ins Emirates der Mannschaft den letzten Push geben. Home sweet home.

Bis dahin werde ich mir die Zeit mit ein wenig Manchester Derby und Champions League vertreiben. Macht das beste aus der Woche.

Up the Arsenal!

Cheers
Chris

Ps: Wie laut waren denn bitte unsere Away Fans mal wieder? Der Torjuble war einfach grandios und der Support über das Spiel hinweg einfach beispiellos. Respekt!