Eines vorab. Beide Elfmeter waren keine. Der erste schlicht da er Vorteil laufen lässt. Der zweite war klar Ball gespielt.

Aber über dies hinaus waren wir mal wieder ohne Plan und das trotz Führung. Wir haben uns das rüpelhafte Spiel von Villa aufzwingen lassen. Und da können wir einfach immer nur den kürzeren ziehen.

Nun stehe ich im Gunners und die Awayboyz spielen. Den anderen Gooners ist die Ratlosigkeit ins Gesicht geschrieben und „Spend some fucking money“ lässt sich auch durch die Musik nicht unterbinden. Die Stimmung kippt und der Fall scheint bereits am ersten Spieltag nur schwer zu stoppen.

Wenn man das Spiel so beobachtet hat dann hat Lampert Anweisungen gegeben und ist rauf und runter. Wenger ist sich dafür wohl zu schade. Wie auch immer. Es hat sich nichts verändert. Wie auch? Wir haben ja noch immer den gleichen Kader. Und besser hat Wenger den über den Sommer nicht gemacht. Da muss ich meinen alten Herrn zustimmen. Auch wenn es simpel klingt aber wir sind da wo wir waren.

Nun blicke ich auf und United führt bereits 2:0. Ein Zufall ist das nicht. Und auch unsere Zustand ist kein Zufall. Es ist das Produkt eines stetigen Abstiegs. Wenn wir uns Gedanken machen müssen ob wir gegen eine Mannschaft wie Villa bestehen können dann sind wir an einem Punkt angekommen wo es schlichtweg kein zurück mehr gibt.

So wird gerade wieder der neue Klassiker abgestimmt… Spend some fucking money…. und ich stimme gerne ein.

Der Zustand ist nicht mehr tragbar. Aber das wusste ihr bereits. Sicher ist der Artikel und dem unmittelbaren Eindruck des Spiels geschrieben. Das macht ihn aber nicht weniger wahr. Das ganze könnte man wahrscheinlich noch drastischer ausdrücken. Aber irgendwie fehlt mir dazu heute die Motivation.

So ich hole mir jetzt erstmal ein Bier. Vielleicht lindert das den Schmerz.

Cheers
Chris