Schlagwörter

Das ist immer ein Schritt den man im Kopf erstmal verarbeiten muss. Von der großen Bühne hin zu einem Aufsteiger, der schon nach den ersten Spieltagen um das nackte Überleben kämpft.  Die Champions League liegt hinter uns. Es ist genug geschrieben und diskutiert worden. Immer wieder auffällig in welchem Maß sich Herr Villas Boas doch für unsere Spielansetzungen interessiert. Aber das nur am Rande. Wir kehren zurück in den Ligabetrieb und das als Tabellenführer. Und wenn es nach mir (und ich denke auch nach euch) geht, beabsichtige ich auch am nächsten Spieltag den Blick nach ganz oben richten zu müssen.

In anderen Worten Sieg bei Palace. Immer ein wenig unpassedn sind neue Trainer bei einem abstiegsgefährdetem Gegner. Schauen wir ob die Pulis Unterschrift noch rechtzeitig bis zum Anstoß trocken wird. So oder so muß südlich der Themse gewonnen werden. Palace hat bisher wirklich nichts geholt und eine desaströse Bilanz. Aber es gibt ja den Spruch mit dem angeschlagenen Boxer.

ich bin aber zuversichtlich, dass die Mannschaft heiß auf das Spiel sein wird. Sie wissen, dass sie am Dienstag nicht so im Tritt waren. Und das nächste Spiel ist immer die Möglichkeit das zu ändern. Wir haben von Wenger gehört, dass Özil ein wenig krank war vor dem Spiel gegen den BVB. Das erklärt sicherlich, dass er nicht so explosiv war wie bisher. Es ist natürlich auch geschickt von Wenger die Info erst jetzt zu präsentieren um der Presse noch ein wenig einen auszuwischen. Mit Blick auf den Capital One Cup am Dienstag gegen Chelsea wird Wenger sicherlich aus allen Rohren schießen, sprich die beste Aufstellung anbieten, die er zur Verfügung hat. Das heißt für mich mit Cazorla und Özil von Beginn an. Wilshere hat einen späten Fitnesstest, sodass ich ihn eher auf der Bank sehe. Flamini ist wieder fit und wir sicher ins Team zurückkehren. Er ist immens wichtig um die Lücken zu schließen, obwohl Arteta für mich am Dienstag ein klasse Spiel gemacht hat. Ein wenig schade ist es, dass Theo noch nicht wieder fit ist. In solchen Spielen ist er genau der Spielertyp, der hinter die Abwehr kommt, den du schicken kannst um die Flanken zu schlagen. Eine Rolle die Özil wohl zukommen wird müssen. Mit Cazorla auf dem anderen Flügel eine gefährliche Waffe.

Wenn wir unsere Normalform finden und den Ball rotieren lassen, uns schnell anbieten und immer wieder in die Lücken stoßen hat Palace keine Chance. Dafür ist nicht genügend Qualität vorhanden. Die Mannschaft muß von Beginn mit Power loslegen. Solche Spiele sind nach Champions League Spielen immer schwer. Aber durch die Niederlage könnte der Effekt diesmal in die andere Richtung schlagen, Zumindest hoffe ich das.  Aber was ist in der Premier League schon normal.

Arsenal kann sich durch die parallelen Ansetzungen auch ein wenig absetzen, sollte man die drei Punkte mit nach Nord London nehmen. City und Chelsea werden sich die Punkte wegnehmen.

Packen wir es an. Das Spiel wird auf Sky Germany übertragen. Für all diejenigen die ein Abo haben perfekt, für den Rest wird es andere Wege geben:-)

Come on you Gunners

Cheers

Chris