Ein wichtiger Spieltag in der Champions League steht an. Arsenal trifft heute Abend auf Marseille und geht dabei als Tabellenführer in die Begegnung gegen den punktlosen Tabellenletzten aus Frankreich. Arsenal hat die Zügel in der Gruppe in der Hand und kann sein Schicksal selbst bestimmen. Eine Konstellation die nach der Heimniederlage gegen den BVB viele nicht mehr auf dem Schirm hatten aber die man sich druch harte Arbeit zurückerkämpft hat.

Es gibt keine rechnerische Möglichkeit heute bereits den Gruppensieg einzufahren. Aber bei einem Remis oder einem Sieg von Neapel in Dortmund bei gleichzeitigem Sieg von Arsenal wäre die KO Runde erreicht. Alles Rechenspiele aber durchaus im Hinterkopf zu behalten. So oder so würde es dann zu einem Spiel um Platz 1 in Neapel kommen. Wer mich kennt weiß, dass ich kein Freund von solchen Theorien bin und mich gerne selbst auf das eigene Spiel verlasse. Zudem gehe ich fest davon aus, dass der BVB heute Abend gewinnen wird, was die Sache noch viel spannender macht.

Also schauen wir uns die Ausgangslage an. Arsenal ist in sehr guter Verfassung, was unbestritten sein dürfte. Arteta ist wieder fit. Auch Flamini kehrt nach Sperre zurück. Ansonsten steht der Kader zur Verfügung, wie auch gegen Southhampton. Poldi ist nebenher auch wieder im Mannschaftstraining, braucht aber noch ein wenig Zeit um auf Wettkampflevel zu kommen. Marseille hingegen hat mit einigen Verletzungen zu kämpfen. So fallen bsp. wohl Fanni, Payet und Andrew Ayew aus. Trotz alledem sind französische Mannschaften immer spielstark. Und auch im ersten Spiel war Marseille druchaus gefährlich, wir nur sehr kaltschnäuzig. Zudem sind Spiele eines Gegners der nichts zu verlieren hat immer eine Sache für sich. Entweder lassen sich die Mannschaften gehen oder holen sich ohne Druck zu haben das Selbstvertrauen zurück, was sie in der Liga vermissen.

Ich gehe davon aus, dass Arsenal das Spiel dominieren kann und wird. Arsenal weiß was auf dem Spiel steht und will sich das Lenkrad nicht aus den Händen nehmen lassen. Zudem ist es für die Mannschaft wichtig den Lauf am Leben zu halten und die gute Form und Stimmung für die weiteren Spiele mitzunehmen. Ich gehe davon aus, dass Wenger versuchen wird zunächst mit der bisherigen Startelf eine frühe Entscheidung herbeizufürhen und dann zurückkehrenden Spielern wie Arteta und Walcott Spielpraxis zu geben. Ein Plan der hoffentlich mit Blick auf den vollen Terminkalender aufgeht.

Nebenher konnten wir vernehmen, dass Henry und Pires mit der Mannschaft trainieren bzw. sich fit halten. Eine sehr gute Sache wie ich finde. Es zeigt nicht nur, dass der Verein Klasse hat und seine Legenden mit offenen Armen empfängt. Es zeigt den jungen und aktuellen Spielern auch, was man an einem Club wie Arsenal hat und was man hier an Status erreichen kann. Ganz zu schweigen von der Option von solchen ehemaligen weltklasse Spielern zu lernen und sich die Siegermentalität einzuvernehmen.

Packen wir es also an.

Come on you Gunners

Cheers

Chris