Die wichtigen Dinge vorab: TopOfTheLeague!! Aber was für ein Finish war das denn bitte? Aber zäumen wir das Pferd nicht von hinten auf.

Arsenal stand unter großem Druck nach den Ergebnissen der unmittelbaren Konkurrenten. Ein Sieg war Pflicht um wieder an die Spitze der Tabelle zurückzukommen. Das Spiel begann gut. Arsenal übte Druck aus und kam in sein Passspiel gut herein. Die Ballbesitzquete mit im Schnitt 70% war sehr sehr stark. Nur leider kamen wir nicht so richtig in den Strafraum. Es hatte eher was von Handball gegen eine 5!er Abwehrreihe. Nach der Verletzungsunterbrechung ging es jedoch plötzlich ganz schnell. Özil mit einem öffnenden Pass zu Monreal der auf Wilshere, 1:0. Nur eine Minute später schöner Pass von Wilshere auf Giroud, Doppelschlag und 2:0. Das Spiel war unter Kontrolle, es wurden noch weitere Chancen herausgespielt, der Ball lief.

Wie gehst du in solch einer Situation eine zweite Halbzeit an? Nach meiner Einschätzung so wie man die erste beeendet hat. Weiter offensiv Druck machen und dem Gegner überhaupt keinen Ansatz zu geben ins Spiel zurückzukehren. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang das auch noch. Aber je länger das Spiel dauerte um so mehr schalteten die Spieler zurück. Vielleicht eine normale Reaktion nach den vielen Spielen der letzten Wochen aber immer gefährlich. Und wie es so oft kommt genügt ein kleiner Fehler, um den fast schon sicher gelaubten Sieg noch mal in Gefahr zu bringen. Cazorla mit einem nachlässigen Abspiel und schon war die Abwehr nicht mehr organisiert und Benteke konnte einköpfen. Game on heißt es dann so schön.

Mit noch gut zehn Minuten und weiteren sechs Minuten Nachspielzeit vor der Brust kein förderlicher Zustand für Herzkreislaufpatienten oder passionierte Fans wie mich. Aber Arsenal behielt (bis auf den Kopfball von Benteke) die Kontrolle und Ruhe im Spiel und brachte den Sieg im Stil einer Spitzenmannschaft über die Ziellinie. Wichtige drei Punkte in einer wichtigen Phase der Saison.

Was lernen wir aus dem Spiel? Zum einen, dass man dem Gegner den finalen Stoß geben muß wenn man so drückend überlegen ist (vor allem Auswärts). Zum anderen aber auch, dass die Mannschaft mental stärker geworden ist. In zurückliegenden Jahren wäre sie in solchen Situationen eingebrochen.

In personeller Hinsicht scheint Rosicky etwas auf die Nase bekommen zu haben, was ggf. einer Maske für die nächsten Spiele bedarf. Bei Monreal müssen wir darauf hffen, dass er sich nicht den Mittelfuß gebrochen hat. Diese Pressschläge sind immer tückisch, vergleiche Gibbs. Gnabry hat mich wieder überzeugt, obwohl er in der zweiten Halbzeit auch abgetaucht ist. Man kann aber sehr leicht erkennen, dass er bereits mit 18 jahren ein sehr intelligenter Spieler ist. Er hat Übersicht und versucht sich nicht wild druchzudribbeln sondern den besser positionierten Mitspieler nicht aus den Augen zu verlieren. Das gefällt mir. Bis auf den Fehlpass war Cazorla wieder stark und auch Özil gab erneut einen entscheidenden Pass und hat einfach diese Qualität Bälle zu halten und das Spiel zu beruhigen. Und Jack? Jack hat die Zwangspause echt gut getan. Er ist focusierter mit Übersicht und Kampfgeist. Sehr starke Leistung. Aber auch der Rest der Truppe ist zu loben.

Am Samstag geht es gegen Fulham. Ein erneut wichtiges Spiel in dem wir Favorit sind. Bis dahin.

Cheers

Chris