Das Spiel gegen München ist Geschichte. Es ist viel geschrieben worden, vieles davon absoluter Schwachsinn. Wenn man exemplarisch auf die Berichterstattung des Mirrors schaut, so muß man sich fragen , ob die dortig Verantwortlichen Schreiber auch nur im Ansatz Ahnung davon haben, was sie dort eigentlich tun. Meine Antwort ist dazu ein klares nein.

Aber lassen wir die unansehnliche Berichterstattung und Kritik an gewissen Spielern hinter uns und konzentrieren wir uns auf das wichtige Ligaspiel gegen Sunderland. Vom Papier her ein klares Ding wird der neutrale Beobachter sagen. Weit gefehlt sage ich. Sunderland befindet sich zwar momentan noch auf einem Abstiegsplatz, hat jedoch von den letzten fünf Ligaspielen drei gewinnen können, davon zwei Auswärts. Dies in Kombination mit unserem heftigen Spielplan der letzten Wochen und der wohl normalen physischen Schwächung, wird sicherlich ein entscheidender Faktor sein.

Um dem entgegenzuwirken wird Wenger rotieren. Und diesmal wohl nicht zu knapp. Ich erwarte Poldi,Arteta,Gnabry,Giroud und Rosicky in der Startelf im Vergleich zum Spiel unter der Woche. Ein Qualitätsverlust sollte damit nicht direkt verbunden sein. Und ich hoffe insbesondere, dass Giroud den Kopf wieder klar hat und sich den Frust von der Seele schießt (wenn man den ihm gewährten Anblick als Frust bezeichnen kann;-) )  Wie ich Wenger kenne wird er aber mit dem Gedanken spielen auch Sanogo wieder einzubinden. Bei einem Einsatz von Giroud, welchen er in der Pressekonferenz quasi schon bestätigt hat, jedoch sicher nicht von Beginn an. Die Abwehr wird Wenger, allein aus Mangel an Alternativen, unverändert lassen. Sprich mit Monreal für Gibbs.

Ich rechne damit, dass Wenger Mesut Özil in diesem Spiel schonen wird. Er wird ihn aber sicherlich auf der Bank haben wollen. Allein aus psychologischen Aspekten. Wenger ist ein Taktiker und er ließt die Presse ganz genau. Wenn Özil nicht im Kader wäre, so wären die Schlagzeilen schon wieder vorprogrammiert. Es ist schlimm, dass man sich auch um so etwas in der heutigen Zeit Gedanken machen muß. Eine Pause würde Mesut ganz gut tun. Ein wenig auftanken und mit voller Energie durchstarten. Warten wir ab, was Wenger sich ausgedacht hat. Den sogenannten Sportjournalisten ist er eh um Meilen voraus. Aber lassen wir das Thema damit auch endgültig ruhen.

In der Champions League stehen unsere Chancen auf die nächste Runde eher suboptimal. Sicher ist noch alles drin und wir sollten alles versuchen und unter keinen Umständen abschenken. Das hat uns schon das letzte Jahr gezeigt.. Aber die Liga sollte man bitte dafür nicht aus den Augen verlieren. Wir sind in einer guten Position und die Spiele wie gegen Sunderland können am Ende den Ausschlag geben. Es gilt unsere klar bessere Spielanlage und Qualität auf den Platz zu bringen. Aus dem München Spiel muß man die Einstellung mitnehmen. Die Dominanz der ersten Halbzeit, den schwungvollen Beginn.

Zum Schluß noch einen Gruß an die vielen deutschen Arsenal Fans die sich an diesem Spieltag wieder auf den Weg nach London gemacht haben. Das ist einfach stark! Ich muß noch bis Ende März warten.

Come on you Gunners

Cheers

Chris