Gibt es ein Stadion wo man noch weniger gern spielt? Gibt es ein Team welches so nah in der Hassliste an Tottenham herankommt? Das könnte sicherlich schwer werden. Aber Stoke macht aus seinem „unfinished business“ gegen uns auch kein Geheimnis. Seien es die Fans, die noch immer versuchen Ramsey die Schuld für das Foul von Shawcross zu geben ( allein der Gedankengang ist schon nicht nachzuvollziehen) oder die Vereinsführung die noch immer von „unfinished business“ spricht.

Fakt ist, dass Stoke in dieser Saison gegen sogenannten Großen nicht so schlecht ausgesehen hat. Am letzten Wochenende waren sie bsp. gegen City nur knapp unterlegen. Die Tabelle spricht sicherlich eine andere Sprache. Mit nur drei Punkten zur Abstiegszone ist die Luft dünn. Grundsätzlich würde ich dazu jetzt schreiben, dass wir eine kämpferische von Spielwitz verlassene Mannschaft erleben werden, die um jeden Ball fighted. Aber auf Stoke trifft diese Beschreiibung ohnehin für den gesamten Saisonverlauf zu, sodass sich an dem zu erwartenden Spiel nichts ändern wird.

Wie Wenger es schön ausdrückte: „ Wir haben gute und schlechte Erinnerungen an Stoke“ Das trifft es im Kern ganz gut. Wir sollten nur an diesem Wochenende zusehen, dass es eine gute Erinnerung hinzukommt. Das Titelrennen ist mehr als eng und jeder verlorene Punkt kann entscheidend sein. City spielt wegen des Cup Finales erst verzögert, Liverpool hat einen nicht einfachen Gang nach Southampton und Magath kann gegen Chelsea mal zeigen, wie seine Schleiferqualitäten sich bisher ausgezahlt haben. Wir müssen alle drei Punkte mit nach London nehmen. Soviel steht fest. Die kommenden Wochen sind brutal und sehr wahrscheinlich nicht ohne Punktverlust zu bereiten. Ein Must win also mal wieder.

Was den Kader angeht haben wir Özil nach einer Verschnaufpause wieder zurück. Auch Vermaelen ist wieder im Kader. Ihm könnte eine entscheidende Rolle als Linksverteidiger zukommen. Monreal und Gibbs sind beide noch fraglich für das Spiel und der Skipper wäre die denklogische Alternative auf dieser Position. Ohne Spielpraxis aber sicher auch eine erhebliches Risiko. Im Mittelfeld können wir wieder aus dem Vollen schöpfen und im Sturm erwarte ich wieder Giroud in der Startelf nachdem er sich verlorenes Selbstvertrauen am letzten Wochenende zurückgeholt hat.

Von der Spielweise erhoffe ich mir ein unmittelbares Anknüpfen an den letzten Samstag. Dieses aktive und frühe Pressing. Die Dauerbelagerung des Strafraums, die unmittelbar zu Fehlern des Gegners führt und somit zu Toren. Einfach ein System der totalen Dominanz. Stoke wird defensiv tief stehen also müssen wir schon daraus bedingt wieder in dieses System herein wachsen. So wie Bayern gegen uns nach dem Platzverweis gespielt hat sollte uns immer im Hinterkopf bleiben. Schnelles Verschieben und Rochieren mit dem Ball, stets anbieten und in Bewegung sein, die Abwehr am Laufen halten. Sollten wir das erneut so gut umsetzen könne werden wir das Spiel für uns entscheiden können.

Wie unser scheidender Ausrüster immer so schön zu sagen pflegt „just do it“

Come on you Gunners

Cheers

Chris