Die Premiere League Saison ist offiziell beendet. City ist Meister geworden, wozu ich an dieser Stelle respektvoll gratuliere. Nun wenden wir uns aber wieder dem Wichtigen des Lebens zu.

Ein geschmeidiger 2:0 Sieg bei Norwich und keine Verletzungen. Genau das was ich mir zum Abschluss der Saison vorgestellt habe. Der Blick ist auf den Cup gerichtet und die Spieler machen kein Geheimnis daraus. Wieso sollten sie auch. Wir tun es ja auch nicht:-)

Arsenal hat heute sicher nicht Vollgas geben müssen. Aber der Sieg war ungefährdet und wenn Rudy nicht einige Paraden rausgeholt hätte, wäre sehr Sieg auch schon früher eingetütet worden. So war es mal wieder Ramsey der den ersten Schritt machte. Ein Volley, der einfach seines gleichen sucht. Wahnsinns Tor! Bei dem Anblick stellt sich immer nur eine Frage. Was wäre wenn gewesen. Ein Spieler wie Ramsey ohne Verletzung über die ganze Saison hätte bereits den Unterschied machen können. Aber es gilt nicht zu lamentieren. Noch steht ja eine Kleinigkeit aus.

Das zweite Tor durch Jenkinson war eines, das ich wohl jeder gegönnt hat. Der Jubel zeigte genau das, was wir alle Tag für Tag für diesen Verein fühlen. Sein Großvater dürfte wirklich stolz sein, wie auf dem Armoury Square Stein niedergelegt…

Jetzt gibt es nur noch eines. Eine Woche mit nur einem Gedanken. Der Cup rückt näher und ich konnte seit dem Halbfinale den Gedanken an das Finale schon nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Was mache ich also die Woche über? Eine Lösung dafür gibt es wohl nicht und eine Ablenkung kann wohl kaum groß genug sein.

Lasst uns den Cup nach Hause holen. Kommt gut durch die Woche.

Wer noch keine Location für das Spiel gefunden hat kann sich gerne Arsenal Germany anschließen. Anbei gibts nochmal die Daten.

Come on you Gunners

Cheers
Chris

20140511-204512.jpg