Die unerwünschte Länderspielpause ist mal wieder überstanden. Für die German Gooners tummelt sicherlich nur noch das Spiel in Dortmund am kommenden Dienstag im Kopf herum. Doch bevor wir in den Genuss kommen unser Team in heimischen Gefilden live zu sehen und zu unterstützen, steht noch eine kleine Hürde vor uns, welche auf den Namen Man City hört. Also einen Schritt nach dem anderen und zunächst voller Fokus auf Samstag Vormittag und den Meister.

Es ist nicht das erste Mal, dass wir in dieser Saison gegen City spielen. Im Community Shield gab es bereits das Aufeinandertreffen beider Teams. Dort konnte sich Arsenal bekanntlich deutlich durchsetzen und den ersten Titel der Saison einfahren. Für morgen erwarte ich jedoch ein völlig anderes Spiel. Die Teams sind über die Phase der Vorbereitung hinweg und es geht um Ligapunkte. Die Gangart dürfte mithin ein wenig härter und entschlossener werden.

Wenn ich mir die Leistungen von City bisher betrachte, so muss man sicher die ersten beiden Spiele mit Beachtung belegen. Dort haben sie wirklich wieder den zielstrebigen Fußball gespielt, der sie im Endspurt der letzten Saison auch zum Meistertitel geführt hat. Insbesondere gegen Liverpool war das zu sehen, obwohl die Abwehrleistung von Pool an dem Tag auch mehr als dürftig war. Gegen Stoke gab es dann eine überraschende Niederlage, sodass man auch bei Manchester einen eher gemischten Saisonstart zu verzeichnen hatte. Aber wir sind uns sicherlich allesamt einig, dass es fatal wäre City auch nur in irgendeiner Sekunde zu unterschätzen, nur weil sie gegen Stoke eine Niederlage einstecken mussten. City ist nach Meiner Einschätzung noch immer die Mannschaft, die es zu schlagen gibt, wenn man an den Meistertitel heran möchte. Die Auswahl im Kader und die Optionen, vor allem im Sturm, sind immens. Mit Zabaleta und Jovetic scheinen zwei wichtige Spieler auszufallen, was aber bei einer Kaderdichte von City nicht zwingend auffällt, vor allem da Aguero wieder fit zu sein scheint.

Arsenal hingegen konnte in der Länderspielpause, was den Kader angeht, ein wenig durchatmen. Arteta, Gibbs und auch Özil sind einsatzbereit. Und bis auf die leichte Verletzung von Ramsey ist man auch sonst gut durch die Zwangspause gekommen. Aaron wird noch kurz vorher begutachtet werden und ist hoffentlich einsatzbereit. Auch Theo wird in Kürze wieder zur Verfügung stehen und konnte die Pause nutzen, um zum Kader aufzuschließen.

Natürlich gibt es da noch den Neuzugang von United, Danny Welbeck. Wenn man sich die doch eher künstlich wirkende Berichterstattung über seinen Wechsel und Wengers Involvierung so betrachtet, dann könnte man meinen, wir hätten ihn nicht gewollt. Zumindest ist es das Bild, was die Presse mit aller Macht verbreiten möchte. Nur leider stimmt es nicht und ist auch nicht im geringsten mit den Aussagen von Verein und Trainer kompatibel. Arsenal Berichterstattung eben wieder. Wichtig ist, dass Welbeck genau den Empfang in der Mannschaft erhalten hat, den jeder Spiel bekommt. Und wenn man Wilshere so hört, dann hat er ihn wohl nicht aus den Augen gelassen am Deadline Day. Vor dem Hintergrund der Durchsetzungskraft im Sturmzentrum eine sehr wichtige Personalie. Kann Welbeck es schaffen und mehr Präsenz und Dynamik in der Mitte zu geben? Kann er die Vorteile von Mitspielern wie Sanchez und Özil nutzen? Alles Fragen, die wir hoffentlich bald und schnell mit „Ja“ beantworten können. Im Länderspiel hat er für England zumindest gezeigt, dass ihm die Position keine Unbekannte ist und das er genau das liefern kann. Auch wenn er noch nicht lange im Kader ist, würde ich ihn direkt von Beginn an bringen. Er kennt die Liga und auch einige der Mitspieler aus der Nationalmannschaft. Er benötigt nicht die Eingewöhnungsphase, wie Neulinge in der Liga. Vor allem kennt er die Gegenspieler aus zahlreichen Begegnungen.

Morgen wird es, trotz des frühen Zeitpunkts in der Saison bereits ein wichtiges und richtungsweisendes Spiel werden. Zwar wird einen ein Sieg nicht weit absetzen, aber es geht ja auch immer darum Marken zu setzen. Und das wäre so eine. Wichtige Spiele gegen die Top4 gewinnen. Ich erwarte folgendes Team im Emirates morgen:

SZE, Deb,KOS,Mert,Monreal,Santi,Jack,Özil,Rambo (Arteta),Sanchez,Welbeck.

Der erste Kracher der Saison steht an. Ein Sieg wäre nicht die schlechteste Art sich diesen Spielen zu nähern. Auch mit Blick auf das Spiel in Dortmund am Dienstag.

Come on you Gunners

Cheers

Chris