Nachdem wir uns in der Liga wieder stabilisiert haben und auch in der Tabelle wieder Anschluss im oberen Bereich haben geht es nun darum die Champions League Quali für das Achtelfinale bereits früh in trocken Tücher zu bringen.

Wenn ich die Tabelle richtig gedeutet habe würde ein Sieg des BVB und unsererseits bereits mit noch zwei weiteren Spielen in der Gruppe die ersten beiden Plätze vergeben. Natürlich würden und wollen wir den ersten Platz in der Gruppe sichern. Aber eine frühe Quali ist ja nie verkehrt. Obwohl wir dann dazu neigen es schleifen zu lassen. Aber bei der Tordifferenz zum BVB wird das ohnehin eine langer Weg an die Spitze der Tabelle.

Wie immer müssen aber auch diese Spiele erst gespielt werden und wie wir aus dem Spiel in Belgien wissen, ist es auch gegen einen vermeintlich schwachen Gegner nicht immer leicht. Im heimischen Stadion und mit einer offensiver ausgerichteten Formation als im Hinspiel dürfte bzw. sollte es jedoch leichter klappen. Was können wir von der Aufstellung erwarten? Außer Wilshere stehen alle Spieler, wie auch gehen Burnley, zur Verfügung. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Wenger Theo von Beginn an starten lassen wird. Am Samstag konnte er reinschnuppern. Jetzt sollte es für 65 Minuten reichen. Anderlecht könnte genau der Gegner für seine Stärken sein. Schnelle Läufe in den Strafraum von der Außenbahn und kurze Dribblings. Nachdem Wenger Theo in der Pressekonferenz so sehr gelobt hat, ein Anzeichen für einen Startplatz. Ich würde mir wünschen, dass Sanchez eine kleine Pause bekommt um nicht überspielt zu werden, wenn das bei ihm überhaupt möglich ist, soviel power wie er zu haben scheint. Aber wir kenne ja unser Glück. Auch Podolski wäre für einen Start gut zu haben, so auch Rosicky.

Gegen Anderlecht wird Wenger sicherlich in die Rotation gehen, was zwar immer eine kleine Gefahr für den Rhythmus darstellt aber gegen die Belgier eine Gefahr ist, die man sicherlich eingehen kann mit entsprechenden Qualitäten auf der Bank.

Am Ende zählt ohnehin nur der Sieg wie auch bereist im Hinspiel. Es dürfte nur diesmal bitte mit ein bisschen weniger Spannung verbunden sein für meinen Geschmack.

Was den Kader angeht hat Arsenal Coquelin bis zum 1.12.14 nach Charlton verliehen. Ein etwas komischer Wechsel aber vielleicht ein Vorbote eines endgültigen Transfers im Winter. Ein wirklicher Platz für den Franzosen bei Arsenal scheint es realistischer Weise nämlich nicht zu geben.

Jetzt heißt es aber erstmal wieder Champions League und nicht Transferspekulationen. Come on Arsenal

Cheers
Chris