Nach einer Woche verdienter Pause für die Mannschaft nach dem beeindruckenden Sieg gegen Newcastle geht es nun zu einem richtungsweisenden Spiel nach Liverpool. Die hektischen Festtage stehen vor der Tür und das Spiel in Anfield kann den Schub in die richtige Richtung geben. Mit dem Sieg gegen Newcastle hat man sich wieder herangepirscht an die oberen Ränge. Dies gilt es nun weiter zu verbessern.

Liverpool steckt selbst momentan in einer Schaffenskrise, konnte unter der Woche jedoch durch einen Sieg im Capital One Cup wieder etwas gute Stimmung zurückgewinnen. Zugegeben war der Gegner nicht wirklich hochklassig, jedoch sind es manchmal auch die kleinen Dinge, die ein Team wieder erstarken können. Und passend dazu gibt es natürlich auch schon diverse Kampfansagen aus Liverpool. Mit der richtigen Einstellung müsse man gegen Arsenal aufspielen etc. Eben alles, was man als Trainer und Kapitän raus haut, wenn es nicht gut läuft.

Für mich ist das Spiel am Sonntag eine klare Ansage. In Anfield muss einfach gewonnen werden. Der ominöse Big Point! Liverpool ist in dieser Saison nicht so stark, wie sie es noch letztes Jahr waren und die individuelle Klasse ist bei uns schlicht höher. Zudem plagt Rogers erhebliches Verletzungspech, was insbesondere in der Abwehr zu Veränderungen führen dürfte, die wir mit Spielern wie Sanchez, OX und Co. brutal ausnutzen müssen. Liverpool fehlen in der Abwehr Lovren sowie Johnson, was Kolo Toure wohl in die Startelf spült. Im Sturm wird man weiter auf Alleinunterhalter Sterling setzen. Balotelli ist wegen seines Instagram Fotos ohnehin gesperrt. Ob er gespielt hätte ist eh fraglich. Aber meist sind es ja Spiele gegen große Gegner, die solche Spieler nochmal aufblühen lassen. Also sicher ist sicher. Zumindest ist er nicht ohne Führerschein gefahren, wie so manch anderer derzeit. Aber das bekommt er sicherlich auch noch hin.

Was den Kader bei Arsenal angeht, so scheint es sich wieder ein wenig zu lichten. Monreal und Theo könnten es in den Kader schaffen, sind aber zumindest für die Festtage fest eingeplant. So auch Rosicky und Ospina. Chambers kehrt nach seiner Sperre zurück ins Team zurück, OX scheint rechtzeitig fit zu werden. Die Taktik in Anfield könnte natürlich zunächst lauten Sterling auszuschalten. Für mich natürlich auch eine Priorität. Jedoch scheint es mir angezeigter die geschwächte Abwehr mit unserem Trio aus Sanchez,Giroud und Welbeck massiv unter Druck zu setzen. Ähnlich wie gegen Newcastle ist der Weg in die Offensive nicht der verkehrteste. So offen wie beim letzten Besuch in Anfield sollten wir dabei selbstverständlich nicht stehen. Wenn man es schaffen kann früh in Führung zu gehen und das Spiel zu dominieren, wird sich die Unsicherheit der letzten Wochen bei Liverpool ausbreiten, was nur zu unserem Vorteil sein kann. Gegner wie Basel haben es vorgemacht, wie man in Anfield gewinnt. Die Videoanalyse sollte auf dem Weg in den Nordwesten im Bus vielleicht nochmal intensiviert werden.

Mein Team für Sonntag sieht somit wie folgt aus:

SZE,Debuchy,Merte,Chambers,Gibbs,Flamini,OX,Cazorla,Welbeck,Giroud,Sanchez.

Was bleibt also noch mehr zu sagen als, „gehts raus und spielts Fußball“ und bitte in Liverpool keine Geschenke verteilen!

In diesem Sinne

Come on you Gunners

Cheers

Chris