Vor dem Spiel gab es kein großes Gerede von Seiten Arsenals . Es wurde gezielt auf die eigene Leistung gesetzt. Nach dem Debakel im Hinspiel hatte man nur eine Leistung im Kopf, welche die wahre Klasse des Teams zeigt. Und genau das war es, was wir heute geboten bekamen.

Manche mögen sagen es war vielleicht die beste Leistung in dieser Saison. Soweit würde ich nicht gehen wollen. Aber nah dran war das flüssige und stets gefährliche Kombinationsspiel in jedem Fall. Man merkte der Mannschaft vom Start weg an, dass sie sprichwörtlich „heiß“ war. Die Chancen kamen im Minutentakt und es war nur eine Frage der Zeit bis der Ball im Netzt zappeln musste. Es war KOS, der per Kopf die Führung bescherte. Im weiteren Verlauf ließ Arsenal nicht nach. Eine starke Kombination zwischen Rosicky und Sanchez brachte vor der Halbzeit noch das zweite Tor. Das Tor war ein Beispiel für Power und Einsatz des Chilenen. Einen Schritt schneller als sein Gegner und der eiskalte Überblick über die Spielsituation. Ich ziehe erneut, zum Wohl 1000Mal, meinen Hut vor diesem Weltklasse Spieler. Was er leistet ist bärenstark. Das dritte Tor, erneut durch Sanchez, war ein wenig glücklich, aber aufgrund der Leistung völlig verdient.

Es hätten am Ende mehr Tore sein können. Wichtig war jedoch eine starke Leistung abzuliefern, sich zu rehabilitieren und auch unseren Rückkehrern dadurch eine gute Möglichkeit zum Warmlaufen zu verschaffen. Theo sowie auch Özil kamen zum Einsatz. Mit ein paar netten Kombinationen deutete Özil an, wieviel er dem Team in den nächsten Wochen geben kann. Im defensiven Mittelfeld war es wieder Coquilin, der den Vorzug erhielt und nach meiner Einschätzung völlig zu Recht. Mit einer weiteren soliden und präsenten Leistung untermauerte er erneut seinen Anspruch auf die so viel diskutierte Position. Zu diesem Thema werde ich mich zu Beginn der Woche wohl nochmal gesondert auslassen. Es scheint mir dort nämlich viel Potential für Diskussionen zu geben.

Auch Rosicky und Cazorla haben. Ich erneut sehr überzeugt. Sie bringen unsere, Spiel. Monetär den nötigen Schwung, die paar schnellen Schritte, die Räume öffnen. Rosicky kann,mir auch letztes Jahr, erneut eine sehr wichtige Rolle im Kader spielen. Gespannt bin ich auf die Formation mit Cazorla und Özil. In der zentralen Rolle kann man Santi eigentlich nicht wegnehmen. Dafür hat er diese zu stark ausgefüllt in den letzten Wochen. Vielleicht kann es über eine rochierendes System funktionieren. Ein Problem für Taktikfüchse.

Über was müssen wir noch reden? Ach ja eine erneute Verletzung. Debuchy musste früh raus mit einer Verletzung die nach einer üblen Schulterverletzung aussieht. Hoffen wir das es sich nur um eine schlichte Ausrenkung handelt und ihn nicht zu lange außer Gefecht setzt. Bellerin übernahm seinen Platz und hat seine Sache wirklich sehr gut gemacht und das nicht zum ersten Mal.

Was die Torwartdiskussion angeht hat SZE erstmal ausgeraucht. Ospina startete und blieb ohne Fehler. Viel bekam er auch nicht aufs Tor. Aber ich bin mir sicher, dass Ospina auch gegen City im Tor stehen wird. Da kann sich SZE bei seinem Vater für die überflüssigen zusätzlichen Kommentare herzlichst bedanken. Denn die Entscheidung ist, trotzdem sie so tituliert worden war, sicher keine sportliche Entscheidung gewesen. So naiv kann man sicher nicht sein, dies zu glauben wenn man Wenger seit mehreren Jahren kennt.

In der Tabelle haben wir durch den Sieg Kapital aus den anderen Ergebnissen geschlagen und sind „in the Mix“ wie es schön heißt. Nächste Woche gibt’s den harten Test bei City. Dann wird der Ball sicher nicht so leicht so flüssig rollen.

Bis dahin stark trainieren und den Fokus hoch halten.

Come on you Gunners
Cheers
Chris