Ein Montag Morgen und ich schreibe einen Vorbericht zu einem Arsenal Spiel. Das sich das komisch anfühlt hatten wir ja schon lang und breit über die letzten Wochen diskutieren können. Ungeachtet dessen geht die Reise zurück nach Wembley auf ihre nächste Etappe. Diesmal geht es ins Old Trafford zu United. Als ich die Auslosung verfolgte und die Nummern gezogen waren stieß es mir unangenehm auf. Nach ein paar Minuten Bedenkzeit und einem Blick auf die Leistung von United in dieser Saison war es für mich dann wiederum ein Spiel was nicht abgehakt werden muss wie vielleicht noch in den Jahren zuvor. 

Und genau das ist der Ansatzpunkt des heutigen Spiels. Bei United oder sagen wir besser gegen United haben wir in den letzten Jahren einfach nur schlecht ausgesehen. Entweder gab es eine richtige Klatsche oder, wenn wir sie dominiert haben, haben sie es irgendwie geschafft das Spiel doch noch zu gewinnen. Unseren letzten Sieg bescherte uns meiner Erinnerung nach Aaron Ramsey mit seinem Tor im Emirates vor drei Jahren. Ein Sieg im Old Trafford liegt gar noch länger zurück. Wenn ich es richtig recherchiert habe dürfte es der Treffer von Adebayor im Jahre 2006 gewesen sein, der uns an dieser Stelle jubeln ließ. Sollte das nicht ganz stimmen korrigiert mich bitte in den Comments. Aber ich denke, dass ich da leider nicht falsch liege. 

Können wir den United Fluch nun heute endlich beenden und damit zurück nach Wembley kommen und ein weiteres Halbfinale erleben? Ich würde hier gerne Optimismus versprühen aber es ist für mich ein Spiel, welches in jegliche Richtung offen ist. Arsenal ist eben Arsenal und bei Spielen dieser Art gegen United kann man nicht wirklich eine Prognose abgeben. Und was United angeht, so spielen sie schlecht und gewinnen irgendwie doch in regelmäßiger Häufigkeit. Es ist also nicht gerade ein Spiel für sichere Wetteinsätze. Für mich wäre ein Unentschieden und ein damit verbundenes Rückspiel im Emirates ein sicher gutes Ergebnis. Auch wenn wir United dort zu Beginn der Saison dominiert haben und trotzdem verloren, wäre es diesmal sicher ein anderes Spiel. Belassen wir es also dabei und legen uns an dieser Stelle einfach mal darauf fest, dass wir keine Prognose abgeben können.

Doch was müssen wir wie richtig machen, damit es mit einem erfolgreichen Ergebnis zurück nach London geht? Entscheidend wird für mich das Mittelfeld im heutigen Spiel sein. Arsenal muss dort die Hoheit behalten und damit Vorstöße durch Rooney oder auch Falcao verhindern. Ich erwarte schon, dass Arsenal die Taktik des City Spiels anwenden wird, obwohl Wenger betonte, dass es nur mit Defensive nicht gehen wird. Richtig ist das sicher in der Grundkonzeption, doch muss gesichert sein, dass wir die Taktik nicht so umsetzten wie gegen Tottenham sondern tatsächlich wie gegen City nämlich mit schnellen und immer wieder aggressiven und gut vorgetragenen Kontern. Dazu haben wir die Spieler und das Potential. Aber nicht nur Spieler wie Giroud oder Alexis sind dabei gefragt die Räume Vorne immer wieder zu zulaufen. Auch Coq und Santi müssen aktiv pressen und United nicht die nötige Entfaltung geben. Wir müssen uns von dem Gedanken lösen, dass United in super Form ist. Sie sind es nicht. Sie haben nur Spiele gewonnen. An die Wand spielen können Sie derzeit aber keinen. Wir können das schon. Dessen müssen wir uns nur bewusst sein. Selbstverständlich können wir auch wie gegen Monaco einfach implodieren. Aber wer ist schon perfekt. Aber lasst uns bitte nicht den Floskeln von van Gaal verfallen, dass die Champions League Quali für United  wichtiger ist als der FA cup. Sicherlich müssen wir nicht erwarten, dass man dort irgendetwas abschenkt. Und sollte man siegreich sein, sehen die Kommentare ohnehin gleich anders aus. Also nicht blenden lassen vom Gerede des Holländers oder ehemaligen Spielern wie Scholes, der offensichtlich völlig planlos ist.

Kommen wir zur Frage der Aufstellung. Ich denke in der Breite der Startelf stellen sich nicht wirklich so viele Fragen. SZE wird im Tor auflaufen, wenn er fit ist. Die Abwehr wird Wenger unverändert lassen, maximal Monreal für Gibbs bringen, wovon ich aber leider nicht ausgehe. Die einzig entscheidende Frage die sich wirklich stellt ist doch, ob wir Ramsey/OX im Mittelfeld als zusätzliche Absicherung sehen oder ob man in der Offensive mit Theo oder Welbeck zusätzlich agiert. Sollte man sich für sie Variante mit einem Stürmer mehr entscheiden, so wird es sicher Welbeck sein, weil er dir einfach in solchen Spielen defensiv mehr anbiete und zudem sicher heiß ist gegen seinen alten Club. Theo wäre sicher eine Idee für schnelle Konter. Doch wird dies ein Spiel für Konter sein? Ich denke nicht. Ich persönlich gehe jedoch mehr davon aus, dass Wenger Ramsey ins Mittelfeld stellen wird neben Coq und damit mehr Sicherheit und Stabilität in dem für mich maßgeblichen Spielfeldbereich schafft. 

So sollten sie spielen:

SZE,Bellerin,KOS,Merte,Gibbs,Coq,Ramsey,Santi,Özil,Giroud,Alexis

Neben der Taktik und der Aufstellung wird es für mich auch eine Frage des Willens sein. Des Willens eines Titelverteidigers erneut ins Halbfinale nach Wembley zu kommen. Der Wille eines Teams endlich mal wieder gegen United etwas zu reißen. Der Wille den unverdienten Sieg aus der Hinrunde vergessen zu machen und damit auch im Kampf um Platz vier in der Liga ein Zeichen zu setzten, auch wenn es kein Ligaspiel ist. Haben wir solch starken Willen? 

Euch wird es sicher genauso gehen aber ich bin jetzt schon angespannt. Und da liegt noch ein ganzer Arbeitstag vor einem. Das Spiel wird auf Eurosport übertragen. Kann doch nichts mehr schief gehen oder??…….

In diesem Sinne

Come on you Gunners

Cheers

Chris