Wie die Überschrift leicht erkennen lässt geht es um die Spaßkanone Podolski. Nun ja in gewisser Weise kann man dem lustigen Kölner ja nie böse sein, doch stellt sich in diesem Sommer wohl mehr denn je die Frage, ob Poldi noch eine Zukunft beim Arsenal F.C. hat.

Geht es nach seinen jüngsten Aussagen, so scheint er dies ohne Einschränkung so einzuschätzen. Podolski selber bezeichnet die Leihe zu Inter Mailand als „Fehler“. Eine Einschätzung, die man auf Grundlage der reinen Statistik über die halbe Saison durchaus blind unterschreiben kann. Doch ändert sich sein Status, seine Möglichkeit von Einsatzzeit in erheblichem Maße im Norden Londons? Bei nüchternder Betrachtung ohne jeglichen Lokalkolorit kann ich dies schlichtweg nur mit einem klaren nein beantworten. Zwar sieht Podolski seine Qualitäten als „für Arsenal passend“, doch so richtig kann diese Aussage nicht überzeugen.

Betrachtet man den derzeitigen Kader, so werden sicher Sanogo oder auch Campbell verliehen oder verkauft werden. Aber auch ohne die beiden strebt ein junger Akpom in den Kader, der für mich mehr Power und Qualität besitzt als die beiden vorgenannten. Und mit Theo auf der Suche nach einem Platz im Zentrum und Giroud, Alexis und auch Ox im Sturm, muss sich Poldi sicher weit hinten in der Schlange anstellen. Vor allem, da ihn Wenger und auch sämtliche andere Trainer in der letzten zeit nicht wirklich als Mittelstürmer gesehen haben. Ich denke noch immer, dass er auch dort spielen kann. Aber der Positionskampf ist hart und genau die Qualitäten, nach den wir in der Position Mittelsturm suchen, hat er nicht im erforderlichen Maß. Ein etwas schnellerer Giorud mit besserer Technik ist nicht gerade, was Poldi verkörpert.

Hinzukommend ist Arsene Wenger mit Sicherheit auf der Suche nach einem weiteren Stürmer, der gut 20 Tore zu einer gewinnbringenden Saison beisteuern kann. Derartige Aussagen gab es schon zum Ende der abgelaufenen Saison und die Prioritäten werden sich dort nicht geändert haben. Ein Podolski wird in der Planung Wengers dabei wohl aber keine gewichtige Rolle mehr spielen. Nachvollziehbar ist es natürlich, dass Poldi Arsenal nun nochmal an seine Qualitäten erinnern möchte. Doch ein Wechsel wird dies wahrscheinlich nicht zwingend verhindern, eher seinen Preis vielleicht nochmal pushen können, wenn er nicht seinen zwingenden Abgang beschwört.

Im Endeffekt wäre es trotz alledem schade, wenn die Stimmungskanone Poldi geht. Ein Spieler wie er sorgt stets für gute Laune im Kader. Insgesamt wäre es auf seine Zeit bei Arsenal gesehen aber leider eine verlorene Zeit. Ein richtiger Durchbruch gelang ihm nicht und die Erwartungen an ihn, die auch ich hatte, konnte er nicht wirklich erfüllen. Er selbst ist sicher auch nicht mit einer Reservistenrolle zufrieden. Vor allem nicht vor einer anstehenden EM, bei welcher er mehr denn je bei Jogi Löw auf der Kippe steht. Etwas, was der Bundestrainer sehr deutlich gemacht hat in den letzten Wochen. Und ohne Spielpraxis dürfte eine EM in Frankreich für Poldi kaum realisierbar sein.

Noch ist Poldi nicht weg, aber wenn wir einen Spieler zu Geld machen, dann wird es sicher der Kölner Jung sein. Oder habt ihr eine andere Meinung dazu? Nutzt das Abstimmungstool.

Cheers

Chris