Nun ist die Katze endlich aus dem Sack. Nach wochenlangen Verhandlungen mit Chelsea konnte Arsenal das Hindernis Mourinho aus dem Weg schaffen und einen Deal für Petr Cech festzurren. Der 33 jährige Torhüter vollzieht den Wechsel innerhalb Londons und tritt den Posten zwischen den Pfosten der Gunners ab sofort an. Die Ablösesumme liegt bei rund 11Mill Pfund. Ein Preis, der für einen Spieler dieses Formates absolut in Ordnung geht.

Die Verpflichtung von Petr Cech ist in vielerlei Hinsicht ein klares uns starkes Zeichen des Vereins. Zum einen hat man es geschafft einen Weltklasse Torhüter von einem unmittelbarer Konkurrenten loszueisen. Zum anderen hat man genau an der Schwachstelle der letzten Jahre angesetzt und pure Qualität eingekauft. Sicher werden einige nun sagen, dass Cech bei Chelsea ins Hintertreffen gerückt ist und deshalb Abramo das „Go ahead“ gegeben hat. Das sehe ich nicht so. Andernfalls wäre der Kampf von Mourinho, den Torhüter nicht zu Arsenal ziehen zu lassen, nicht so lange gekämpft worden, mit allen Facetten wie Spielertausch etc. Sicher kann man einen Keeper wie Cech mit seinen Qualitäten nicht ständig auf der Bank halten und es ist bemerkenswert, dass er so lange stillgehalten hat. Doch ihn zu einem unmittelbaren Konkurrenten ziehen zu lassen ist genau das, was Chelsea in den letzten Jahren immer hat zu verhindern wissen. Und wenn ich mir die Reaktionen der Chelsea Fans so betrachte, wissen die genau, was für einen Spieler sie dort verloren haben.

Petr Cech ist ohne Frage der Keeper nach dem wir seit dem Abgang von Jens Lehmann gesucht haben. Ein erfahrener Mann, der der Abwehr Sicherheit gibt. Jemand der in einem Spiel auch mal die unhaltbaren Bälle hält und dir wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft und Pokal rettet. Nicht umsonst hat John Terry sich dahingehend geäußert, dass Cech einem 12-15 Punkte pro Saison rettet. Eine Punktzahl die in dieser Saison übrigens zur Meisterschaft gereicht hätte.

Ich denke die Qualitäten von Cech sind über Jahre jedem Fan und Verfolger der Premier League mehr als nur bekannt. Für mich hat Cech locker noch 3-4 Jahre auf dem höchsten Niveau im Tank. Man schaue nur auf Keeper wie Buffon. Wahre Qualität versiegt auf dieser Position nicht so schnell. Cech ist zudem heiß sich wieder regelmäßig auf Weltklasse Niveau beweisen zu können. Für mich spielt er zudem eine sehr gewichtige Rolle über seine Zeit bei Arsenal hinaus. Er ist für die Entwicklung von SZE vielleicht der entscheidende Faktor. SZE hat das Potential, scheint es jedoch im letzten Ticken nicht abrufen zu können und den entscheidenden Schritt zu vermissen. Cech ist bekannt für seine professionelle Einstellung zum Beruf des Fußballers. Er überlässt nichts dem Zufall, was genau der Tacken ist, der einem SZE fehlt um nicht mehr in der Dusche zu quarzen.

Arsenal kommt so langsam in diesen Transfermarkt hinein und die Verpflichtung von Petr Cech ist ein sehr starker Beginn. Arsene Wenger zeigt damit erneut, dass er gezielt in der Kaderoptimierung vorgeht und nur Spieler auf dem so berühmten „top top level“ verpflichtet. Die Asche von der Abwehr in den Sturm nimmt immer konkreter Formen auf Weltklasse Niveau an.

Willkommen bei Arsenal Petr Cech!!

Cheers

Chris