Der deutsche Rekordmeister hat sich mal wieder in London eingefunden. Diesmal für die Hinspielbegegnung in der Gruppenphase. Und unterschiedlicher könnten die Vorzeichen für beide Teams am heutigen Abend kaum sein. Nach der Auslosung hatte man sich dieses Spiel als den Kampf um Platz 1 in der Gruppe ausgemalt. Es sollte eine Begegnung mit zwei Teams und sechs Punkten aus den ersten Spielen werden. Was die Bayern angeht hat das auch sehr gut geklappt. Nur wir haben leider in der Champions League bisher nicht das umsetzen können, was unserer Anspruch ist und wir auch locker in der Lage sind zu spielen. 

So hat Arsenal heute gegen die Bayern wohl die letzte Chance in der Gruppe noch etwas zu bewirken und das Ruder vielleicht doch noch rumzureißen. Sicherlich ist die Champions League nach den ersten Auftritten nicht mehr für jeden Priorität. Wenn ich ehrlich bin gehöre ich zu denjenigen. Das hat jedoch nicht zur Folge, dass nicht das letzte versucht werden sollte doch noch die K.O. Phase zu erreichen. Denn auf Donnerstag Abend hat doch ehrlich gesagt keiner wirklich Lust oder?! Der Sendeplatz gehört ja schließlich den Spurs.

Der Schlüssel zum Erfolg scheint auf den ersten Blick doch ein ganz einfacher zu sein. Schlicht die Form aus der Liga auf die internationale Bühne transformieren. Etwas was eigentlich doch nicht so schwer sein kann dürfte man meinen. Wenn der Gegner nicht Bayern München lauten würde auch etwas, was ich sofort unterschreiben würde. Doch mit dem Rekordmeister kommt ein Gegner ins Emirates der den ständigen Anspruch hat diesen Wettbewerb zu gewinnen und dies auch zu Recht haben kann. 

Da sicher jeder der Blogleser über die Bayern mehr als nur Bescheid weiß möchte ich mir eine ausführliche Darstellung der Stärke sparen. Wir schauen alle Bundesliga und wissen, dass Bayern souverän an der Tabellenspitze trohnt wie es beinahe stets der Fall ist, dass Lewandowski in Traumform ist und der Bayerndusel im Zweifel hilft. Gehen wir also gleich besser zu den Spielern über die nicht mitzuwirken können. Das wären Robben,Götze,Benahtia,Ribéry und Bartstuber. Wieder fit sind dafür Coman,Lewandowski sowie Costa. Der Kader der Bayern ist,trotz ständigem Genörgel von Pep,einfach bärenstark. Vormachen muss man sich da nichts.

Das alles soll nicht heißen, dass wir in Demut ergehen sollen. Ganz im Gegenteil. Wir haben ebenfalls einen starken Kader der sich nicht verstecken muss. Entscheiden ist halt wie du mit deiner eigenen Stärke umgehst und wie du gegen die Bayern auftrittst. Sicher ist es nicht gerade anzuraten mit Mann und Maus zu stürmen. Aber Konstante und kontrollierte Offensive mit ständigen Rhythmuswechseln wäre da schon etwas, was die Bayern ins Schwimmen bringen  kann. Die erste Halbzeit der Wolfsburger in München vor ein paar Wochen hat dies deutlich gezeigt. Auch wenn es im weiteren Verlauf, gelinde gesagt, etwas den Bach runter ging. 

Mit Blick auf die Liga und unseren dortigen Lauf haben wir mehrfach in den letzten Wochen gezeigt, dass wir Spiele dominieren können und auch mal schnell mehrfach zuschlagen können. Effektivität ist etwas was dort gefragt ist, zumal gegen die Bayern nicht allzu viele Chancen kommen werden. Wird Wenger rotieren? Wird er Cech in der Champions League bringen? Ja das ist sicher da Ospina an einer Verletzung der Schulter leidet. Eine gute Wende für Wenger um dieses Thema der Torwartrotation stillschweigend zu beenden. Das Standing eines solchen Spiels hätte es ohnehin nicht erlaubt. Auch wenn ich glaube, dass Arsene dazu neigt ein wenig zu rotieren hat er meiner Meinung wenig Spielraum. Wenn er wirklich noch nicht die Hoffnung in der Champions League aufgegeben hat bleibt kein Raum für Experimente oder Umstellungen die vielleicht nicht der derzeit optimalen Form der einzelnen Spieler entsprechen. Und auch seine Kommentare in der Pressekonferenz lassen nicht auf Rotation schließen. 

So wird es bei der bekannten Aufstellung der letzten Spieltage bleiben. Maximale Änderung bei der Frage Per/Gabriel. 

Am Rande des Spiels wird die Fanabteilung der Bayern noch einen Protest gegen die hohen Ticketpreise starten. Etwas was man sicher nur unterstützen kann, auch wenn es etwas komisch erscheint, dass dies von den Fans der Bayern angestoßen wird. Macht es aber nicht weniger wichtig. Das ganze schließt ab mit einem verspäteten einrücken der Bayern Fans ins Stadion. 

Was bleibt also noch zu sagen? Am besten sind ja immer altbekannte Schlachtenrufe. Also in diesem Sinne „zieht den Bayern die Lederhosen aus“.

Come on you Gunners!

Cheers

Chris