Nun haben sich auch die Befürchtungen des Wochenendes hinsichtlich der Verletzung von Santi Cazorla zum schlechtesten bewahrheitet. Wie nun bekannt wurde wird der Spanier für rund drei Monate ausfallen. Mit dem Ausfall von Coq hat es nun für die gleiche Zeit auch sein “Partner in crime ” im zentralen Mittelfeld getroffen. Interessant dabei ist, dass die Verletzung bereits um die fünfzigste Minute auftrat nach dem Zusammenstoß für alle sichtbar. Verfügbar waren noch zwei Auswechselspieler wenn ich mich richtig erinnere. Eine erneut nich besonders kluge/gute Entscheidung des Trainerstabs.

Nun steht der Kader noch dünner dar wie zuvor schon. Der Januar ist nun nicht nur ein „wir kaufen vielleicht“ sondern ein „es muss auf jeden Fall was passieren“ Januar. Das bedeutet nicht nur ein Mittelfeldspieler sondern gleich mehrere. Es kann ggf. eine zukunftsweisende Phase werden, wenn man die Abgänge im Sommer mit  Arteta und Flamini einbezieht.

Entscheidend wird sein, dass jedoch gleich zu Beginn des Januars agiert wird. Man kann sich nicht leisten bis zum Ende zu warten oder vielmehr zu hoffen dass der Preis passt. Es muss direkt passieren. Ansonsten ist in der Zeit wertvolles an Punkten in der Liga weggeworfen. Denn die Teams um uns herum werden nicht so schwankend bleiben. Und unser Kader wird dafür nicht schneller wieder breiter.

Warten wir ab was passiert und hoffen wir kommen gut bis in den Januar. Der Kader wird bis an seine Grenzen gehen müssen. Wenn das überhaupt noch mehr möglich ist.

Cheers

Chris