Arsenal ist zurück in Aktion am heutigen Nachmittag. Nach der doch sehr schmerzhaften Niederlage gegen Chelsea am vergangenen Wochenende haben wir im in den letzten Jahren so geliebten FA Cup die Möglichkeit wieder zurück in die Spur zu kommen. Der Arsenal Motor stockte in den letzten Wochen leider doch erheblich, doch die Zuversicht ist auch bei mir zurück nachdem ich die Woche doch ein wenig abgetaucht war um meinen Ärger über das zurückliegende Ergebnis gegen Chelsea wegzustecken. Nachdem die Woche gegen Ende einen für mich persönlich starken Abschluss genommen hat hoffe ich darauf nun auch bei den Gunners.

Das wir gegen den Gast aus Burnley klarer Favorit sind dürfte nicht groß zu diskutieren sein. Selbstverständlich hat der Pokal wie eine deutsche Phrase so schön beschwört „seine eigenen Gesetze“, doch kann dies nicht als Ansatzpunkt für unser heutiges Spiel dienen. Grund dafür ist der wieder sehr breite Kader Arsenals nach doch erheblichen Rückkehrern aus der medizinischen Abteilung. Das wird die zu erwartende Rotation von Arsene Wenger deutlich hochwertiger und auswahlreicher machen. Wir haben nicht nur Rosicky zurück im Kader sondern auch Coq. Zudem dürfte auch Elneny nun endlich zu seinem ersten Einsatz kommen. Neben der Rückkehr von Coq ist dies ein besonderes Debüt auf welches nicht nur ich besonders gespannt sein dürfte. Auch wenn Wenger sich in der gestrigen Pressekonferenz dahin noch nicht festlegen wollte kann ich mir kaum vorstellen, dass wir den Ägypter nicht von Beginn an sehen. Als sehr vielseitiger Spieler könnte er im Kader im Endspurt eine wichtige Rolle spielen, wenn er das hält, was sich viele von ihm erhoffen. 

Natürlich blicken wir aber auch auf einen möglichen Einsatz von Coq nach seiner Verletzung. Wenger hat ihn nach zwei Wochen vollem Trainingseinsatz für fit erklärt, was auf einen gesicherten Kaderplatz schließen lässt. Doch gehe ich nicht davon aus, dass er auch von Beginn an spielen wird. Die Pläne des Boss dürften eher dahin gehen ihn im optimalen Fall ein paar Minuten Spielpraxis zu gönnen. Zu den beiden Comeback Meldungen gesellt sich natürlich auch die Rückkehr von Welbeck ins Trainingsgeschehen. Mit ein wenig Spielpraxis bei der Jugendmannschaft auch ein ganz wichtiger möglicher Faktor im Endspurt. Jedenfalls konnte man Welbz seine Freude auf den Bildern des gestrigen Trainings deutlich im Gesicht ansehen.

Wen wir sicher heute nicht sehen werden ist wiederum Debuchy, der die Freigabe zu einem Transfer von oberster Stelle hat doch nicht wirklich eine finale Entscheidung zu treffen scheint. Die Thematik hatten Felix und ich ja im Podcast bereits diskutiert. Ein Abschluss sollte aber am Wochende in welche Richtung auch immer vollbracht werden. Chancen näher an die erste XI heranzukommen werden Chambers, Gibbs und auch Ospina erhalten, wenn er nicht wieder eine überraschende Verletzung bekommt.

So dürfte sich die erste Elf wie folgt gestalten:

Ospina, Gibbs,KOS,Gabriel,Chambers,Elneny,Arteta,Rosicky,OX,Alexis,Giroud

Bei Rosicky bin ich mir nicht ganz sicher. Er könnte auch von der Bank kommen und Rambo an seiner Stelle spielen. Ggf. auch OX wieder aus der Mitte heraus. Weite Fragen stellen sich im Sturm hinsichtlich Walcott oder Giroud. Für mich sollte Walcott mal eine Pause bekommen was die letzten Leistungen angeht. Dadurch das Giroud gegen Chelsea so gut wie garnicht gespielt hat dürfte für mich die Wahl auf ihn fallen. Wie ihr seht kann man durchaus noch ein wenig mischen wenn man mag. Gesichert ist in jedem Fall, dass Mertesacker nach seiner roten Karte eine Auszeit bekommt.

Das Spiel wird auf Eurosport im Free TV übertragen. Let’s get back on track!

In diesem Sinne

Come on you Cup defending Gunners!

Cheers

Chris