Schlagwörter

, ,

Mit einem souveränen 3:0 Sieg im Craven Cottage startete Arsenal gestern in die Spielzeit 20/21. Dabei sahen wir nicht nur überzeugende Auftritte der Neuzugänge Gabriel und Willian sondern auch ein Anknüpfen an bereits erarbeitete Strukturen der letzten Wochen.

Arsenal überzeugte dabei über die gesamte Spielzeit mit konzentrierter Defensivformation gepaart mit konsequentem Anlaufen und schnellem Umschaltspiel. Zudem dominierte das Mittelfeldduo um Xhaka und Elneny die so wichtige Achse in der Zentralen. Dabei konnte man erneut überrascht sein, wie gut Elneny sich in die Formation eingliederte und man muss sich so langsam die Frage stellen, was die Pläne von Arteta mit dem Ägypter sind.

Aber gerade auch die beiden Neuzugänge Willian und Gabriel legten ein gutes Debut hin. Das Willian an die Premier League gewöhnt ist und natürlich auch individuelle Qualität und Erfahrung mitbringt war klar. Es war jedoch schön zu sehen, dass Laufwege und Automatismen scheinbar schon gut greifen und er uns auch in der zentralen Rolle im Mittelfeld Kreativität zuführen kann. Zwei Assists sind dahingehend schonmal keine so schlechte Visitenkarte. Doch auch Gabriel, der über Monate keine Spielpraxis mehr hatte stand, bis auf einen kleinen Wackler direkt zu Beginn, sicher und krönte seinen Auftritt zudem mit einem Treffer. Gefallen hat mir beim Brasilianer, dass er in der Rückwärtsbewegung nicht vor dem Angreifer herläuft sondern ihn versucht zu stellen. Zudem ist er in der Realansicht echt bullig und verleiht uns im Kopfballspiel einen erheblichen Schub.

Die Haupterkenntnis muss aber lauten, dass das Team weiter präsent und hungrig ist. Man läuft auch zum Ende des Spiels noch an und bleibt in der taktischen Formation. Man nimmt wechselnde Laufwege und wird schwerer ausrechenbarer. Eine Entwicklung der ich gerne weiter mit Freude zuschaue. Am kommenden Samstag geht es gegen die Hammers im ersten Heimspiel der Saison weiter. Vor dem Trip an die Anfield Road wäre ein weiterer Dreier dort sicherlich hilfreich.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris