Mission Baku erfüllt

Mit einem am Ende auf dem Papier deutlichen 3:0 kehrt Arsenal von der Dienstreise nach Baku zurück. Wie ich den Kommentaren vernommen habe war es ein recht unterhaltsames Spiel samt interessanter Startformation und erneut passender Wechsel von Emery. Smith Rowe verbessert sich weiter von Spiel zu Spiel und ergreift jede Chance die ihm geboten wird.

Leider konnte ich die Begegnung aufgrund urlaubsbedingter Abwesenheit und suboptimaler Zeitverschiebung nicht sehen. Dennoch wollte ich an dieser Stelle keine Lücke klaffen lassen, sodass Ihr Euch mit dem doch eher mageren Bericht diesmal leider begnügen müsst. Zum Fulham Spiel wird dies natürlich wieder anders sein und Felix plant zudem eine Post Match Podcast Ausgabe am kommenden Montag. Na das kann was werden.

Ich werde mich nun weiter auf die Suche nach meinem verlorenen Gepäck machen, damit ich nicht weiter unrasiert rumlaufen muss. Aber langsam wird zumindest ein Look draus…

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Reise nach Baku

Man kann über die Europa League ja sagen was man möchte aber an außergewöhnliche Fußballorte bringt sie einen schon. Aserbaidschan ist definitiv einer dieser Orte und beschert Arsenal am zweiten Spieltag der Gruppenphase eine lange Reise nach Baku. Ob dies noch im Sinne es europäischen Wettbewerbes ist mögen andere beurteilen. Emery jedoch ändert in jedem Fall die Herangehensweise an derartige Auswärtsspiele. Anders als wir es noch von Wenger kennen trainiert er auch vorher schon am Austragungsort. Ähnliches hat er auch bereits vor Heimspiele im Emirates eingeführt und das Argument sich mit dem Spielort vertraut zu machen erscheint mir nicht ohne Gewicht zu sein. Dies hat zur Folge, dass Arsenal bereits seit Mittwoch Mittag vor Ort in Baku ist und so zumindest eine lokale Anpassung an das morgige Stadion nicht das Problem sein sollte. Vielleicht kann man sich ja auch bereits mit dem Austragungsort des diesjährigen Finales schönmacht besser vertraut machen.

Emery bringt erneut einen starken Kader mit. Lediglich Aubameyang wegen Krankheit und Ramsey wegen kurz bevorstehender Geburt seines zweiten Kindes sind von den Hauptakteuren nicht dabei. Dies hat auch einen guten Grund. Emery schätz Qarabak als nicht so „No Name“ ein wie vielleicht viele andere. Zu Recht sprach er von guten Auftritten in den letzten Jahren. Sicherlich auch ein Stilmittel seine Mannschaft fokussiert zu halten jedoch auch eine Frage des sportlichen Respekts. Natürlich ist Arsenal Favorit und selbstverständlich erwartet jeder einen Sieg. Doch muss man auch ein solches Spiel mit Blick auf die lange Anreise erstmal erfolgreich bestreiten. Als sehr positiv erachte ich die Tatsache, dass Emery sich dahinter nicht versteckt. Nichtmal im Ansatz lässt er Anreise oder ähnliche Thematiken als Entschuldigung gelten. Auch Fragen nach der frühen Ansetzung des Fulham Spiels am Sonntag Mittag werden exzellent beantwortet. Dem Team keinerlei Entschuldigung geben und stattdessen eine Siegermentalität walten lassen. Das gefällt!

Was den restlichen Kader angeht so ist Miki nicht mitgeflogen aus den bekannten politischen Gründen. Leno wird weiter Spielpraxis bekommen auch wenn potentiell Martínez hätte spielen können. Wir werden sie also spielen? Ich erwarte erneut eine Mischung die sich eher, wie auch schon in der ersten Begegnung, an einer schlagkräftigen Truppe anstatt einer Youngster Auswahl orientieren wird. Dafür hat Emery hat ohnehin nicht die Anzahl an jungen Spielern mitgenommen.

Hier meine Aufstellung:

Leno,Lichtsteiner,Holding,Mustafi,Kolasinac

Geundouzi,Elneny,Smith Rowe, Iwobi,

Welbeck,Lacazette

Nach Verletzungspause könnte Kolasinac sein Comeback feiern. Sokratis wird man nicht riskieren und hoffentlich in der Liga dann auf das Duo mit Holding zurückgreifen. Iwobi wird eine weitere Chance bekommen seine aufstrebende Form zu beweisen. Alles in allem erneut eine sehr schlagkräftige Startaufstellung.

Mit einem Sieg könnte man bereits die Fronten in der Gruppe deutlich abstecken. DAZN überträgt erneut wie an jedem Spieltag alle Begegnungen der Europa League. Es entgeht Euch also nichts.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

GG Podcast, Episode 88, 01.10.2018 – Das Ergebnis stimmt

Schlagwörter

, , , , , ,

Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe vom Germangunners Podcast! Wir blicken zurück auf das vergangene Wochenende, auf unser 2:0 gegen Watford. Es bleibt dabei: Das Ergebnis ist besser als die Leistung. Wir analysieren Rob Holding in der IV, den ersten Einsatz von Bernd Leno und loben Alex Iwobi und Unai Emery für seine wirkungsvollen Einwechselungen. Dazu eine ausführliche Betrachtung der Causa Ramsey (trotz einiger nötiger Kaffeesatzleserei) und eine Vorschau auf die Europa League am Donnerstag. Wie wird Emery mit der Tatsache umgehen, dass bereits am Sonntag um 13:00 Uhr im Cravan Cottage aufzulaufen ist? Auch dazu machen wir uns Gedanken.

Nun aber genug der Worte. Hier könnt ihr den Podcast direkt downloaden. Hier per Itunes beziehen oder hier per RSS Feed. Klassisch hört Ihr einfach über die Website rein.

Cheers

Chris & Felix

Der siebte Streich-Leno mit seinem Debüt

Schlagwörter

, , , , ,

Mit ein wenig Verspätung gibt es heute den Spielbericht zum gestrigen Spiel. Der etwas längere Ausflug in die Kölner Kneipenwelt bot mir keine Alternative. Ich denke dort dürfte ich bei Euch auf Verständnis stoßen 😉 So ist es aber um so schöner, dass man auch noch am späten Sonntag Abend den siebten Sieg in Folge genießen kann.

Gegen Watford war es aber ein hartes Stück Arbeit, was nicht immer schön anzusehen war. Wie aber schon vielfach in den letzten Wochen diskutiert erscheint mir dies eine falsche Diskussion zu sein. Es geht primär um Ergebnisse. Es mag sein, dass dies vorher nicht immer der Fall war, was auch Spieler wie Cech schon haben fallen lassen. Von meinem Standpunkt aus können wir sehr gerne weiter daran arbeiten unseren neuen Stil zu finden und dabei Punkte über Punkte sammeln.

Was die Begegnung angeht so sind drei Punkte entscheidend. Zunächst die Leistung von Holding. Nachdem Sokratis zwar wieder fit gemeldet worden war wurde kurzfristig entschieden ihn doch nicht zu riskieren und dafür Holding in die Startelf rücken zu lassen. was die Leistung des Engländers angeht keine Fehlentscheidung. Er hielt die Abwehr sehr gut zusammen und machte nochmal deutlich, dass er eine dauerhafte Chance in der Startelf verdient hat. Mustafi überzeugte erneut wieder nicht wirklich und man dürfte sich mit Recht die Frage stellen, ob Emery auf die Kombination Sokratis/Holding wechseln wird. Meiner Meinung nach sehr wahrscheinlich.

Der zweite Diskussionspunkt ist die Verletzung von Cech gegen Ende der ersten Halbzeit. Er dürfte sich eine Zerrung zugezogen haben, was zwei bis drei Wochen Ausfallzeit bedeuten dürfe. Die Chance für Leno auf den Stammplatz im Tor ist also gekommen und er hat sie gleich mit beiden Händen gepackt. Mit mehreren Glanzparaden hielt er Arsenal im Spiel und zeigte warum Arsenal sich im Sommer so einiges kosten ließ. Eine solche Leistung nennt man wohl seinen „claim abstecken“. Zumindest dürfte er damit so einige Arsenal Fans schonmal von seiner Leistungsfähigkeit überzeugt haben. Natürlich muss er in den kommenden Wochen diese Leistung bestätigen um weiter seinen Anspruch auf die Nr.1 zu bestätigen.

Abschließen aber sicher nicht weniger entscheidend der Dritte Diskussionspunkt. Dies waren erneut die Einwechselungen von Emery. Er brachte Welbeck und Iwobi und insbesondere der Nigerianer sorgte für viel Schwung und damit Verwirrung in der Watford Defensive, was uns im Endspurt den Sieg brachte. Ihr wisst, dass ich nicht der absolute Fan von Iwobi bin muss aber zugeben, dass er sich unter Emery bisher sehr gut weiterentwickelt hat. Derzeit passen die Einwechselungen und Emery macht dabei vieles richtig bzw. hat auch den Kader um Wirkung von der Bank aus zu kreieren. Gerne weiter so.

In der Tabelle haben wir uns nun an Watford vorbeigeschoben und haben die Top4 wieder mehr als deutlich vor Augen. Nun geht es in der Europa League erstmal auf eine weitere Reise bevor wir bei Fulham zum Derby antreten müssen. Die Eurorotation sollte dort helfen die Reisestrapazen gut zu verkraften. Dazu unter der Woche natürlich wieder mehr.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

League Cup Round 4 Auslosung

Schlagwörter

, ,

Die nächste Runde des League Cups ist ausgelost. Arsenal hat erneut ein Heimspiel und trifft auf Backpool. Die Partie wird in der Woche des 29. Oktober ausgetragen. Hier die vollständige Auslosung in der Übersicht:

Manchester City v Fulham

AFC Bournemouth v Norwich City

Arsenal v Blackpool

Leicester City v Everton / Southampton

West Ham United v Tottenham Hotspur

Middlesbrough v Crystal Palace

Chelsea v Derby County

Burton Albion v Nottingham Forest

Come on you Gunners!

Cheers

Chris