Episode 93, 03.12.2018 – Mit neuer Mentalität zum Derbysieg

Schlagwörter

, , , , ,

Der Derbysieg gegen die Spurs klingt noch immer nach und wir wollen uns in der heutigen Ausgabe des GGPodcast mit genau diesem Kracher des gestrigen Nachmittages ausführlich beschäftigen. Dazu sprechen wir mit Jonathan Meinecke (@estadox auf Twitter) über die Erkentnisse, die wir aus dem 4:2 Sieg ableiten können.

Selbstverständlich kommt auch die Causa Özil nicht zu kurz und wir blicken zudem auf den nächsten Härtetest gegen Man United am kommenden Mittwoch.

Nun aber genug der Worte. Hier könnt ihr den Podcast direkt downloaden. Hier per Itunes beziehen oder hier per RSS Feed. Klassisch hört Ihr einfach über die Website rein.

Cheers

Chris und Felix

Derbysieger

Schlagwörter

, , ,

North London is Red ist der einhellige Tenor seit gestern Nachmittag. Was ein starker Auftritt der Mannschaft. Durchgehend konstant und dominierend aufgetreten und Rückschläge aller Mike Dean mit absoluter Nehmerqualität weggesteckt.

Dies bedarf einer gesonderten und ausführlichen Betrachtung im heutigen GGPodcast. Wir sprechen in allen Details über das Derby. Also hört heute Abend rein wenn es heißt Toreiraaaaaaaaaaaaaaaa…….

In diesem Sinne

North London is Red!

Cheers

CHris

NLD Vorschau

Schlagwörter

, , ,

Die erste Weihnachtsmusik dudelt durch die Radios und Weihnachten kündigt sich an. Doch was heute wirklich zählt sind weder Adventskränze noch Wham sondern das erste NLD der Saison. Oder nennen wir es nur noch das HNLD (Half North London Derby) nachdem wir die Spurs in North London ja schon lange nicht mehr gesehen haben. Wie dem auch sei sind in den letzten Jahren diese Aufeinandertreffen nicht nur von der Paarung sondern leider auch der Tabellensituation noch brisanter geworden. Mit drei Punkten Vorsprung rangieren die Spurs derzeit auf Platz drei der Tabelle. Unai Emery hat also gleich in seinem ersten NLD die Chance auch sportlich einen wichtigen Schritt im Kampf um die Champions League Plätze zu machen.

Es steht außer Frage, dass Emery heiß sein wird auf diese Begegnung. Wer schon in Kiew an einem Donnerstag Abend nicht müde wird Anweisungen auf das Spielfeld zu schreien, dürfte keinerlei Probleme haben die Atmosphäre eines solchen Derbys aufzunehmen und an seine Spieler zu transportieren. Aber wie der Spanier zu Recht anmerkte benötigt es einen Mix aus Emotionen und Taktik um die Spurs zu schlagen.

Nachdem man in der Europa League die komplette potentielle Startelf schonen konnte wird man heute Nachmittag quasi aus dem Vollen schöpfen können. Dies bedeutet auch, dass wir sich die Frage nach der Aufstellung von Mesut Özil stellen wird. Nachdem er am letzten Wochenende nur die Bank drückte und zudem gestern auch nicht auf den Trainingsfotos zu sehen war schaukelte sich die Thematik erneut hoch. Vorausgesetzt er ist einsatzbereit sollte man in einem Heimspiel auf seine Kreativität eigentlich nicht verzichten. Ich gehe auch nicht davon aus, dass Emery den defensiveren Ansatz wählen wird, wie er es bei Bournemouth getan hat. Es möchte ohne Frage mit einer guten Absicherung stehen aber das kann er auch mit Torreira und Xhaka tun. Natürlich bleibt die Baustelle Defensive bestehen. Es bestünde die Option erneut mit Dreierkette zu spielen, was mit der vorherigen Überlegung jedoch ein wenig kollidieren würde. Ich sehe eher die alleinige Frage, ob Holding aufgrund seines Trips nach Kiew aus der Startelf rutscht. Ich gehe nicht davon aus, zumal er für mich derzeit gesetzt sein muss und zudem frühzeitig ausgewechselt worden ist. Es dürfte also nur die Frage offen sein, ob Mustafi oder Sokratis die Paarung komplementiert. Meine Antwort darauf dürfte klar sein. Sokratis ist für mich der bessere Verteidiger und genau für ein Spiel wie das NLD gemacht. Mustafi hat jedoch auch gute Erinnerungen an diese Partie. Zumindest haben wir ein paar Innenverteidiger zur Auswahl was ja auch nicht so verkehrt ist derzeit.

Mein Vorschlag für die heutige Startelf lautet wie folgt:

Leno,Bellerin,Holding,Sokratis,Kolasinac,Torreira,Xhaka,Özil,

Iwobi,Auba,Laca

Ich bin ein wenig am schwanken, ob man nicht ggf. auch Guendouzi in die Mitte stellt, Özil auf den Flügel und Iwobi raus. Aber anderseits ist Özil auf dem Flügel verschenkt und es geht ggf. zu viel offensive Kreativität auf dem Flügel verloren und ballt sich zu sehr im zentralen Mittelfeld. Wie gut, dass ich nicht der Trainer bin und Unai Emery sicherlich mit einer Vielzahl von Videostudien zu einer guten Entscheidung gekommen sein wird.

DAZN überträgt am heutigen Derby Tag live und wir können am Ende hoffentlich drei Punkte feiern und den #NorthLondonisRed wieder ganz nach Oben pushen.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Mit viel Talent zum Gruppensieg

Schlagwörter

, , , ,

Es waren keine einfachen Bedingungen für Arsenal am gestrigen Abend. Nicht nur die kurzfristige Umplanung sondern auch das unangenehme kalte Wetter machten ein Fußballspiel an einem Donnerstag Abend nicht gerade zu einer Spaßveranstaltung. Hinzu kam ein beinahe leeres Stadion mit wohl mehr Away Support als Home Support, was durch die Sitzbemalung im Stadion jedoch zumindest am heimischen Fernseher kaum auffiel. An dieser Stelle meinen absoluten Respekt an die mitgereisten Arsenal Fans. Absolut verrückt!

Wie der Kader schon vermuten ließ, wollte Unai Emery die Chance nutzen seinen jungen Talenten die Bühne Europa League zu öffnen um den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung und hin zum First Team zu machen. Nach neunzig Minuten und einem souveränen 3:0 Sieg kann man mit Recht behaupten, dass dieser Plan vollumfänglich aufgegangen ist. Arsenal dominierte die Begegnung nach Belieben und die Youngster zeigten durch die Bank, was für ein Potential bei Arsenal derzeit heranwächst.

Mit Smith Rowe, Willock, Nketiah oder später auch Medley und Saka gab Unai Emery gleich zwei Spielern ihr Arsenal First Team Debüt und formte die bereits „erfahreneren“ Spieler unter den noch jungen Talenten durch eine solche Gelegenheit noch mehr. Joe Willock erzielte sein erstes Tor für Arsenal und konnte nicht glücklicher sein. Er „habe dies in seinen Träumen immer wieder durchgespielt“ sollte er nach dem Spiel sagen. Ein Moment der ihn in seiner Entwicklung und seinem Bestreben in das Frist Team aufzusteigen sicherlich noch weiter antreiben wird. Bei Smith Rowe haben wir ja bereits häufiger seine Fähigkeiten bewundern dürfen und auch gestern enttäuschte er nicht. Aber auch Nketiah war trotz fehlenden Torerfolges stets gefährlich und schob sich auf dem Zettel des Trainers ohne Frage weiter nach Vorne.

Was den Trainer betrifft, so war er genau wie seine Youngster mit dem gleichen Elan bei der Partie. Für Unai Emery gibt es keine unwichtigen Spiele. Neunzig Minuten in Eiseskälte in der Coaching Zone Anweisungen und damit gerade den jungen Spielern ein sicheres Gefühl gebend. Etwas was mir wirklich sehr gut gefällt und ohne Frage dazu beiträgt, dass Arsenal wieder ein druchgängiges System hat, einen Match Plan eben.

Arsenal hat den Gruppensieg nunmehr sicher und vermeidet somit nicht nur andere Gruppensieger sondern auch die Absteiger aus der Champions League in der ersten K.O. Runde. Etwas was sicherlich nicht zu unterschätzen ist. Im letzten Gruppenspiel wird es erneut viele Chancen für die junge Garde Arsenals geben und ich freue mich jetzt schon darauf. Nun heißt es jedoch erstmal volle Konzentration auf das NLD am Sonntag Nachmittag.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris

Jugendausflug

Schlagwörter

,

Eine Reise in die Ukraine steht vielleicht derzeit nicht bei jedem ganz oben auf der Wunschliste. Ungeachtet vom ungemütlichen Wetter weckt die politische Lage auch keine wirkliche Reisefreude. Dennoch ist die Ukraine der heutige Spielort Arsenals in der Europa League. Genauer gesagt Kiew nachdem das Spiel gegen Vorskla aufgrund der angesprochenen Spannungen mit Russland dorthin verlegt worden ist.

Arsenal ist bereits gestern angereist nachdem man seinen Plan aufgrund der Verlegung auch ein wenig angepasst hat und lieber noch ein Training in heimischen Gefilden absolvierte. Unai Emery hat mit Blick auf die bereits erreichte Qualifikation für die K.O. Runde und das anstehende NLD am Sonntag eine erhebliche Verjüngungskur des Kaders vorgenommen. Gleich ein ganzes Bündel an Youngstern habe die Reise angetreten und hoffen auf Ihre Chance und Spielzeit.

Es wird mit Blick auch auf die Umstände für die Heimmannschaft ein sicherlich nicht normal anlaufendes Spiel werden. Zudem wird sich die neu zusammengestellten Formation von Arsenal erstmal finden müssen. Ohnehin dürfte es sehr schwer sein die Startelf vorherzusagen. Unai Emery ist ja bereits im Ligabetrieb nicht gerade berechenbar was die Aufstellung angeht. Mit beinahe dem gesamten First Team in London wird es schon ein kleines Ratespiel werden. Ich versuche es trotzdem mal und am Ende gibts für jeden richtigen Treffer einen Schnaps:

Cech,MaitlandNiles,Lichtsteiner,Thompson,Jenkinson,Elneny,

Willock,Ramsey,Smith-Rowe,Nketiah,Saka. 

Wie schon gesagt, es ist halt nicht so einfach. Für meinen Geschmack möchte ich Holding nicht spielen lassen, weil wir ihn am Sonntag sehr gut gebrauchen können. Aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Emery ihn trotzdem bringen wird für ein wenig Stabilität in einer neuen Abwehrformation. Ich jedenfalls bin gespannt wie sich die Youngster schlagen werden. Hat beinahe ein wenig League Cup Flair früherer Zeiten.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

CHeers

Chris