Schlagwörter

, , ,

Legen wir die Permier league für eine kleine Weile bei Seite und widmen uns dem doch so ehrwürdigen FA Cup.Traditionell steigen die „großen“ Mannschaften zu Beginn des neuen Jahres ein und bringen damit gleich die so geliebten Pokalschlachten. Die Auslosung meint es mit uns ja stets besonders gut, sodass wir mit Tottenham gleich ein hartes Los gezogen haben. Das zweite Derby des Jahres ist mit Abstand das Knallerspiel in dieser FA Cup Runde.

Ich sehe den Gegner im Vergleich zu einem Zweitligisten nicht als Bürde über die man sich beschweren muß. Ich sehe es von einer ganz anderen Seite. Arsenal hat durch das Spiel drei Möglichkeiten:

a) Im Rhythmus gegen starke Mannschaften zu bleiben (ja die Spurs sind so schelcht nicht)

b) Einen Konkurrenten um den Titel im direkten Vergleich zu eliminieren.

c) Durch einen Sieg im Derby das Selbstvertrauen weiter hoch zu halten.

Alles Ziele die mehr als Anlass geben 90 Minuten alles rauszuholen. Vor ein paar Wochen hätte ich an dieser Stelle geschrieben, dass wir gegen die Spurs in klarem Vorteil sind. Die Lage beim Nachbarn war mehr als schlecht und man hatte Unruhe durch Trainerwechsel und schlechte Ergebnisse. Nun hat sich die Lage jedoch sehr verändert. Durch Sherwood ist wieder Ruhe in den Verein gekommen und man scheint sich berappelt zu haben, wie der Sieg bei United am Mittwoch gezeigt hat. Insebsondere ein alter Bekannter mit dem Namen Adebayor benötigt wohl wieder neue Vertragsangebote. Zumindest ist er gut in Form.

Arsenal wird personell wieder etwas umplanen müssen. Ramsey,Gibbs und Bendtner fehlen. Giroud ist wegen einer Erkrankung sehr fraglich und Özil wird sich einem späten Test unterziehen. Das lässt uns inbesondere in der Stoßstürmerposition sehr schwach daherkommen. Poldi wird dort wahrscheinlich starten. Viele hatten Akpom angeregt. Aber zum einen wird er meines Wissen doch ein baldiges Leihgeschäft antreten und Wenger in diesem doch sehr wichtigen Spiel wohl keine Experimente wagen. Dann wird eher Gnabry eine Chance bekommen

Ich rechne damit, dass Özil spielen wird. Die Aussagen scheinen mir mehr Poker gewesen zu sein. Ansonsten werden wir wahrscheinlich eine ähnliche Aufstellung wie gegen Cardiff sehen. Es bleibt weiter heiß bei den anstehenden Spielen und wenn ihr mich mich fragt ist das morgen Abend ein völlig offenes Derby. Auch wenn wir vom Tabellenstand und als Heimmannschaft favorisiert sein werden, sehe ich keinen klaren Favoriten.

Wenger hat sich auch mit den üblichen Fragen um eine Verpflichtung eines Stürmers beschäftigen müssen. Fakt ist, dass wir einen Stürmer von Weltklasse Format benötigen. Das hat nichts mit Giroud zu tun sondern ist eine tatsache der wir ins Auge sehen müssen und über die sich der Verein in klaren ist. Nicht umsonst hatte man kurz vor Ende des Transferfensters im Sommer versucht Ba auszuleihen. Was tun?

An Berbatov ist nach Wengers Aussagen kein Gedanke verschwendet worden und die übrigen Optionen seien überschaubar. Nichts neues also. Fragt man sich, warum sich die Pressevertreter immer die Mühe machen etwas herauszukitzeln. Sie werden es doch nicht schaffen. Natürlich ist Berbatov eine Option bis zum Sommer. Und natürlich hat man darüber nachgedacht unter Berücksichtigung der Tatsache, dass es im Januar immer schwerer ist Weltklasse Leute zu bekommen. Ich bin auch den Ansicht, dass uns ein Spieler wie Berbatov weiterbringen würde, weil er schlicht so viel Erfahrung und Kaltschnäuzigkeit besitzt. Aber das ist ein heiß diskutiertes Thema über ungelegte Eier.

Der Transfmarkt interessiert momentan ohnehin nur nebenbei. Die Spiele sind wichtig und davon haben wir ein sehr wichtiges am heutigen Abend. In Deutschland wird Wenger bei einem Stürmer sicherlich nicht fündig werden…

Come on you Gunners

Cheers

Chris