Schlagwörter

, , , ,

Nach der doch sehr großen aber auch berechtigen Kritik der letzten Wochen muss nach dem gestrigen Spiel gegen die Toffies nicht mit Lob gegeizt werden. Vier Tore in der ersten Halbzeit und ein schöner mannschaftlich geschlossener Kombinationsfußball ließen Gedanken an vergangene Zeiten des Wenger Balls aufkommen. Dabei war es insbesondere Neuzugang Micki der auf sich aufmerksam zu machen verstand. Gleich drei Assists in seinem Ligadebüt für die Gunners waren mehr als nur erwähnenswert. Es scheint beinahe so, als ob er die Bürde United so schnell wie möglich ablegen wollte. Haben wir dort den fehlenden Link im Offensivspiel gefunden? Die Ansätze waren schon sehr gut man wird jedoch abwarten müssen wie sich das Gefüge weiter entwickelt. Er hat aber den Blick für Lücken, ähnlich wie ihn Özil hat, was das Offensivspiel nicht so ausrechenbar macht.

Klar feststellen kann man jedoch, dass Micki und Aubameyang ihre Chemie aus Dortmund über die letzten Jahre keineswegs eingebüßt haben. Es schien wir eine Verbindung die nie gekappt war. Gerne kann das aus Arsenal Sicht so bleiben. Insgesamt machte nämlich auch Aubameyang eine sehr gute Figur in seinem Debüt. Zwar war sein Tor aus einer leichten Abseitsstellung erzielt aber die Laufwege und Bewegungen waren genau das wir von ihm erwartet hatten. Aber auch ihm muss man weiter Eingewöhnung geben, die hoffentlich aber auf dem Platz schnell kommen sollte.

Was schade war, trotz des tollen Ergebnisses, war für mich die Tatsache, dass Lacazette direkt auf die Bank musste. Für mich ist er ein leichtes Opfer und hat den Bankplatz nicht verdient. Ohne Zuspiele ist schwer Tore zu erzielen und das ist genau das was in den letzten Wochen der Fall war. Schauen wir mal, ob Wenger es schafft beide Weltklasse Stürmer passend in unserem Sinne zu integrieren. Für mich nämlich eine Waffe die wir in keinem Fall leichtfertig verschenken sollten.

Großes Lob muss an dieser Stelle aber natürlich an Aaron Ramsey gehen. Nicht nur der Hattrick sondern auch sein ganzes Spiel waren es die ihn so wichtig für uns machen. Torgefährlichkeit aus dem Mittelfeld ist dabei der Schlüssel. Hoffen wir, dass wir auch dort eine positive Vertragsmeldung bald verzeichnen können. Dabei wird auch die Frage interessant wie man es schafft ihn und Wilshere ins Team zu integrieren. Gestern fehlte Jack noch, was das Thema von allein löste. Ich kann mir die beiden gut zusammen vorstellen, wenn man es schafft die defensiven Aufgaben klar zu verteilen.

Nun gilt es die Form im kommenden Derby bei den Spurs zu bestätigen und ein Zeichen zu setzen, dass man in dieser Spielzeit doch noch etwas mitreden möchte.

In diesem Sinne

Come on you Gunners!

Cheers

Chris